Liste der Eisenbahnlinien in Brandenburg und Berlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Regionalverkehr berlin-brandenburg 16.svg
Regionalverkehr brandenburg ebunternehmen 16.svg

Diese Liste führt sämtliche Eisenbahnlinien des Fern- und Regionalverkehrs in den Bundesländern Brandenburg und Berlin auf. Zusätzlich werden der Linienweg, der Takt zur Hauptverkehrszeit sowie die Betreibergesellschaften mit aufgeführt.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Briefmarke von 1988: 150 Jahre Eisenbahnlinie Berlin-Potsdam

Die ersten Eisenbahnstrecken im Berlin-Brandenburgischen Raum entstanden ab 1838 und umfassten zunächst nur die von Berlin sternförmig ausgehenden Hauptstrecken. Nachdem bis zur Gründung des Deutschen Kaiserreiches das Grundnetz entstand, begann ab den 1870er Jahren der Aufbau des Nebenbahn-, sowie ab den 1890er Jahren der Aufbau des Kleinbahnnetzes. Diese gingen meist in Form von Stichbahnen von den Hauptstrecken ab und schlossen abseits gelegene Städte und Gemeinden an. Zusätzlich entstand ebenfalls ab den 1890er Jahren im Berliner Raum der Ausbau von Vorortstrecken, aus dem ab 1924 das Berliner S-Bahnnetz schrittweise hervorging.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kam es durch die Siegermächte zur Teilung Berlins. Während der innerstädtische Nahverkehr in der Westhälfte weitgehend erhalten blieb, wurde der Fernverkehr auf eine Zufahrstrecke zum Bahnhof Zoo für den Transitverkehr reduziert. Im Brandenburgischen Raum dagegen verblieb der Nah- und Fernverkehr, abgesehen von den gekappten Verbindungen durch die neue Grenzziehung, zunächst fast unverändert. Die Ausdünnung des Netzes begann in den 1960er und 1970er Jahren, als mehrere Nebenbahnstrecken wegen Unrentabilität eingestellt wurden. Eine zweite derartige Welle fand nach der Wiedervereinigung statt.

Auf der anderen Seite bemühte sich die 1994 neu gegründete Deutsche Bahn um eine Beschleunigung des Nahverkehrs entlang der Hauptstrecken. Dafür wurden als erster Versuch zum Fahrplanwechsel am 9. Mai 1994 wieder Eilzüge eingeführt, die aus Marketinggründen als neue Zuggattung Regional-Express (RE) vorgestellt wurden. Als erste Linie dieser Art deutschlandweit verkehrte der RE1 zwischen dem Berliner Hauptbahnhof (heute Berlin Ostbahnhof) und Frankfurt (Oder). Nach und nach wurden weitere RE-Linien eingerichtet und die übrigen Nahverkehrszüge in Regionalbahnen (RB) umbenannt.

Der Fern- und Regionalverkehr ist heute wieder größtenteils auf Berlin gerichtet. So passieren alle Fernverkehrszüge innerhalb Brandenburgs auch das Berliner Stadtgebiet. Während der Verkehr auf den Hauptstrecken überwiegend mit RE-, IC- und ICE-Linien abgedeckt wird, wird das Nebenbahnnetz durch RB-Linien sowie gleichrangige Züge privater Bahngesellschaften bedient. Seit 1996 sind alle Aufgabenträger des ÖPNV im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) zusammengeschlossen.[1] Dabei findet die oberste Landesplanung durch die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und das brandenburgische Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft gemeinsam statt.

Zusätzlich kommt im Berliner Raum noch das S-Bahnnetz hinzu, die dazugehörige Linienübersicht wird bereits dort abgehandelt.

Linienübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 15. Dezember 2019

Fernverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die genauen Linienverläufe sowie die Taktzeiten und weitere Details dazu befinden sich in den folgenden Hauptartikeln. Hier sind lediglich einzelne Halte der Stammstrecke der jeweiligen Linien dargestellt.

Linie Verlauf
ICE 10 Köln – Essen / Wuppertal – Dortmund – Hannover – Berlin Gesundbrunnen Fernverkehr berlin-brandenburg bahn.svg
ICE 11 München – Stuttgart – Frankfurt (Main) – Kassel-Wilhelmshöhe – Braunschweig – Berlin Ostbahnhof
ICE 12 Interlaken Ost – Basel SBB – Karlsruhe – Frankfurt (Main) – Braunschweig – Berlin Ostbahnhof
ICE 15 (Stuttgart –) Frankfurt – Erfurt – Halle – Berlin (– Eberswalde – Angermünde – Stralsund – Binz)
ICE 28 Hamburg – Berlin – Leipzig – Jena Paradies – Nürnberg – Augsburg / Ingolstadt – München
EC/IC 27 Westerland (Sylt) – Hamburg – Berlin – Dresden – Prag – Bratislava – Budapest
IC 32 Stuttgart – Mainz – Köln – Dortmund – Hannover – Berlin – Dresden
IC 56 Norddeich Mole – Bremen – Hannover – Magdeburg – Brandenburg a. d. HavelPotsdam – Berlin – Cottbus
IC 77 Amsterdam Centraal – Deventer – Osnabrück – Hannover – Berlin
EC 95 Berlin-Warszawa-Express
Berlin – Frankfurt (Oder) – Poznań Główny – Warszawa Centralna
EN ÖBB nightjet Berlin Ostbahnhof – Potsdam – Göttingen – Basel SBB – Zürich
EN ParisFrankfurtErfurtBerlinWarszawaMinskMoskau
FLX 10 Berlin – Halle (Saale) – Erfurt – Gotha – Eisenach – Fulda – Frankfurt (Main) Süd – Darmstadt – Weinheim – Heidelberg – Stuttgart
FLX 30 Leipzig – Lutherstadt Wittenberg – Berlin – Hannover – Bielefeld – Dortmund – Essen – Duisburg – Düsseldorf – Köln – Aachen

Regionalverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Station in Berlin und Brandenburg werden in den folgenden Aufzählungen in normaler Schrift geschrieben, Stationen außerhalb der beiden Länder werden kursiv dargestellt.

IRE[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Interregio-Express wird von DB Regio eigenwirtschaftlich betrieben und verbindet Berlin mit Hamburg. Zustiege sind innerhalb Berlin-Brandenburgs nur in Richtung Hamburg, Ausstiege lediglich aus Richtung Hamburg möglich. Es gelten gesonderte Tarife. Faktisch handelt es sich um eine Fernverbindung. Die Verbindung wird von Montag bis Mittwoch einmal täglich sowie von Donnerstag bis Sonntag zweimal täglich je Fahrtrichtung bedient.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
IRE Berliner Stadtbahn;
Spandauer Vorortbahn;
Berlin–Lehrte;
Stendal–Uelzen;
Hannover–Hamburg
DB Regio Berlin OstbahnhofBerlin HbfBerlin Zoologischer GartenBerlin-SpandauRathenowStendal HbfSalzwedelUelzenLüneburgHamburg-HarburgHamburg Hbf Mo–Mi: 182 + 6 Interregio-Wagen

Do–So: 182 + 8 Interregio-Wagen

Linienführung ire in berlin-hamburg.svg

RE HBX[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Harz-Berlin-Express verbindet Berlin mit Thale bzw. Goslar. Es verkehren 3 Zugpaare pro Woche am Frei-, Sams- und Sonntag, die in Halberstadt geteilt und vereint werden. Der vordere Zug fährt nach Thale und der hintere nach Goslar.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RE HBX Berlin–Magdeburg Abellio Berlin Ostbahnhof – Berlin Alexanderplatz – Berlin Friedrichstraße – Berlin Hbf – Berlin Zoologischer Garten – Berlin-Wannsee – Potsdam Hbf – Genthin – Burg – Magdeburg-Neustadt – Magdeburg – Magdeburg-Buckau – Oschersleben – Nienhagen – Halberstadt – 1648
Wernigerode Hbf – Wernigerode Elmowerk – Darlingerode – Ilsenburg – Stapelburg – Vienenburg – Goslar Wegeleben – Ditfurt – Quedlinburg – Neinstedt – Thale Musestieg – Thale Hbf

RE 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der RE 1 besteht aus zwei Teillinien. Die eine verkehrt stündlich von Magdeburg über Brandenburg, Berlin nach Frankfurt (Oder), einzelne Züge im Berufsverkehr weiter über Eisenhüttenstadt und Guben nach Cottbus. Die andere Teillinie verkehrt zwischen Brandenburg und Frankfurt (Oder) über Berlin. Nur diese Teillinie bedient stündlich die Halte in Götz, Groß Kreutz, Potsdam Park Sanssouci, Potsdam Charlottenhof, Fangschleuse und Hangelsberg; dagegen halten nur die Züge der Teillinie aus Magdeburg in Berkenbrück, Briesen, Jacobsdorf, Pilgram und Frankfurt (Oder)-Rosengarten. Auf dem Abschnitt von Brandenburg nach Frankfurt (Oder) des RE 1 verkehren zwei Züge pro Stunde. Zwischen Potsdam und Erkner verkehren die Züge im Halbstundentakt, auf den anderen Abschnitten etwas versetzt zueinander. In Tagesrandlage halten einige Züge zwischen Magdeburg und Burg auch in Gerwisch und Möser. Auch im Tagesrandverkehr halten einige Züge außerdem auf einer Reihe von Stationen zwischen Frankfurt (Oder) und Cottbus, die ansonsten von der RB 11 (siehe dort) angefahren werden.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RE 1 Berlin–Magdeburg;
Berlin–Blankenheim;
Berliner Stadtbahn;
Berlin–Wrocław;
Cottbus–Guben
DB Regio Magdeburg Hbf – Magdeburg-Neustadt – Burg – Güsen – Genthin – Wusterwitz – Kirchmöser – Brandenburg Hbf – Götz – Groß Kreutz – Werder (Havel) – Potsdam Park Sanssouci – Potsdam Charlottenhof – Potsdam Hbf – Berlin-Wannsee – Berlin-Charlottenburg – Berlin Zoologischer Garten – Berlin Hbf – Berlin Friedrichstraße – Berlin Alexanderplatz – Berlin Ostbahnhof – Berlin Ostkreuz  Erkner – Fangschleuse – Hangelsberg – Fürstenwalde (Spree) – Berkenbrück – Briesen – Jacobsdorf – Pillgram – Frankfurt-Rosengarten – Frankfurt (Oder) (– Eisenhüttenstadt – Guben – Cottbus Hbf) 182 + 5 Doppelstockwagen RE1-16.svg

RE 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der RE 2 verkehrt stündlich zwischen Wittenberge und Cottbus und alle zwei Stunden auf dem Abschnitt von Wittenberge nach Wismar. Im Tagesrandverkehr halten die Züge außerdem auf einer Reihe von Stationen zwischen Königs Wusterhausen und Lübben, die ansonsten von der RB 24 (siehe dort) angefahren werden. Zu bestimmten Zeiten halten die RE 2 auch in Moidentin, Berlin Ostbahnhof, Raddusch, Kunersdorf und Kolkwitz.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RE 2 Berlin–Hamburg;
Spandauer Vorortbahn;
Berliner Stadtbahn
Berlin–Wrocław;
Berliner Außenring;
Berlin–Görlitz
ODEG Wismar – Dorf Mecklenburg – Bad Kleinen – Lübstorf – Schwerin Hbf – Schwerin Mitte – Schwerin Süd – Holthusen – Sülstorf – Rastow – Lüblow – Ludwigslust – Grabow – Karstädt – Wittenberge – Bad Wilsnack – Glöwen – Breddin – Neustadt – Friesack – Paulinenaue – Nauen – Falkensee – Berlin-Spandau – Berlin Zoologischer Garten – Berlin Hbf – Berlin Friedrichstraße – Berlin Alexanderplatz – Berlin Ostkreuz – Königs Wusterhausen – Brand Tropical Islands – Lübben (Spreewald) – Lübbenau (Spreewald) – Vetschau – Cottbus Hbf ET 445.1 RE2-16.svg

RE 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der RE 3 verkehrt alle zwei Stunden zwischen Falkenberg/Elster bzw. Lutherstadt Wittenberg und Stralsund bzw. Schwedt (Oder), wobei sich zwischen Jüterbog und Angermünde ein annähernder Stundentakt ergibt. Nördlich von Angermünde wird von Montag bis Freitag das Angebot durch die zusätzliche RB 62 nach Prenzlau zu einem annähernden Stundentakt ergänzt. Westlich Angermünde übernimmt die RB 61 nach Schwedt (Oder) diese Aufgabe. In Tagesrandlage halten einige Züge der RE 3 zwischen Ludwigsfelde und Berlin-Lichterfelde Ost in Birkengrund, Großbeeren und Teltow sowie zwischen Bernau (b Berlin) und Eberswalde in Rüdnitz, Biesenthal und Melchow. In Woltersdorf (Nuthe-Urstromtal) halten die Züge von und nach Falkenberg/Elster. An den Wochenenden und Feiertagen fährt nachts ein Zug von Berlin nach Halle (Saale). Diese bedienen alle Halte bis Lutherstadt Wittenberg und weiter über Dessau und Bitterfeld nach Halle (Saale). In der Gegenrichtung fährt dieser Zug als RE 3 über Bitterfeld nach Lutherstadt Wittenberg und weiter nach Stralsund.

Alle Fahrten, die in Lutherstadt Wittenberg beginnen, fahren weiter nach Stralsund. Alle Fahrten, die in Stralsund beginnen, enden in Falkenberg/Elster. Alle Fahrten, die in Falkenberg/Elster beginnen, enden in Schwedt (Oder) und alle Fahrten, die in Schwedt (Oder) beginnen, enden in Lutherstadt Wittenberg.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RE 3 Jüterbog–Röderau;
Berlin–Halle;
Berliner Außenring;
Nord-Süd-Fernbahn;
Berliner Ringbahn;
Berlin–Szczecin;
Angermünde–Stralsund;
Angermünde–Schwedt
DB Regio Lutherstadt Wittenberg Hbf → Bülzig → Zörnigall → Zahna → Blönsdorf → Niedergörsdorf → Jüterbog → Luckenwalde → Trebbin → Thyrow → Ludwigsfelde → Berlin-Lichterfelde Ost → Berlin Südkreuz → Berlin Potsdamer Platz → Berlin Hbf → Berlin-Gesundbrunnen → Bernau (b Berlin) → Eberswalde Hbf → Britz → Chorin Hp → Angermünde → Wilmersdorf (Kr Angermünde) → Warnitz (Uckermark) → Seehausen (Uckermark) → Prenzlau → Nechlin → Pasewalk → Jatznick → Ferdinandshof → Ducherow → Anklam → Klein Bünzow → Züssow → Groß Kiesow → Greifswald Süd → Greifswald → Miltzow → Stralsund Hbf 112 + 5 Doppelstockwagen RE3-16.svg
Falkenberg (Elster) → Herzberg (Elster) → Holzdorf (Elster) → Linda (Elster) → Zellendorf → Oehna → Jüterbog → Luckenwalde → Woltersdorf (Nuthe-Urstromtal) → Trebbin → Thyrow → Ludwigsfelde → Berlin-Lichterfelde Ost → Berlin Südkreuz → Berlin Potsdamer Platz → Berlin Hbf → Berlin-Gesundbrunnen → Bernau (b Berlin) → Eberswalde Hbf → Britz → Chorin Hp → Angermünde → Pinnow (Uckermark) → Schwedt (Oder) Mitte → Schwedt (Oder)
Stralsund Hbf → Miltzow → Greifswald → Greifswald Süd → Groß Kiesow → Züssow → Klein Bünzow → Anklam → Ducherow → Ferdinandshof → Jatznick → Pasewalk → Nechlin – Prenzlau → Seehausen (Uckermark) → Warnitz (Uckermark) → Wilmersdorf (Kr Angermünde) → Angermünde → Chorin → Britz → Eberswalde Hbf → Bernau (b Berlin) → Berlin-Gesundbrunnen → Berlin Hbf → Berlin Potsdamer Platz → Berlin Südkreuz → Berlin-Lichterfelde Ost → Ludwigsfelde → Thyrow → Trebbin → Woltersdorf (Nuthe-Urstromthal) → Luckenwalde → Jüterbog → Oehna → Zellendorf → Linda (Elster) → Holzdorf (Elster) → Herzberg (Elster) → Falkenberg (Elster)
Schwedt (Oder) → Schwedt (Oder) Mitte → Pinnow → Angermünde → Chorin → Britz → Eberswalde Hbf → Bernau (b Berlin) → Berlin-Gesundbrunnen → Berlin Hbf → Berlin Potsdamer Platz → Berlin Südkreuz → Berlin-Lichterfelde Ost → Ludwigsfelde → Thyrow → Trebbin → Luckenwalde → Jüterbog → Niedergörsdorf → Blönsdorf → Zahna → Zörnigall → Bülzig → Lutherstadt Wittenberg Hbf

RE 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der RE 4 verkehrt stündlich zwischen Rathenow und Ludwigsfelde. Von Ludwigsfelde weiter nach Jüterbog verkehren nur im Berufsverkehr einzelne Züge dieser Linie. Ein Zugpaar verkehrt über Rathenow von beziehungsweise nach Stendal. In Nennhausen und Buschow halten Züge der Linie RE 4 nur alle 2 Stunden.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RE 4 Berlin–Lehrte;
Berliner Ringbahn;
Nord-Süd-Fernbahn;
Berlin–Halle
ODEG Stendal Hbf – Rathenow – Nennhausen – Buschow – Wustermark – Elstal – Dallgow-Döberitz – Berlin-Staaken – Berlin-Spandau – Berlin Jungfernheide – Berlin Hbf – Berlin Potsdamer Platz – Berlin Südkreuz – Berlin-Lichterfelde Ost – Teltow – Großbeeren – Birkengrund – Ludwigsfelde – Luckenwalde – Jüterbog ET 445.1 RE4-16.svg

RE 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der RE 5 verkehrt alle zwei Stunden zwischen Rostock und Elsterwerda bzw. Stralsund und Wünsdorf-Waldstadt, wobei sich zwischen Neustrelitz und Wünsdorf-Waldstadt ein annähender Stundentakt ergibt. Durch zusätzliche Züge wird zwischen Stralsund und Neustrelitz ebenfalls ein Stundentakt hergestellt, wobei es am Wochenende Einschränkungen gibt. Die Halte in Cammin, Blankensee, Dannenwalde und Löwenberg werden nur alle zwei Stunden bedient. Zu bestimmten Zeiten fahren die von Stralsund kommenden Züge über Wünsdorf-Waldstadt hinaus bis Elsterwerda, wobei nur die Halte in Baruth, Luckau-Uckro und Doberlug-Kirchhain bedient werden.

In Dannenwalde halten nur die Züge von und nach Rostock; in Löwenberg nur die Züge von und nach Stralsund.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RE 5 Berlin–Dresden;
Berlin–Halle;
Nord-Süd-Fernbahn;
Berliner Ringbahn;
Berlin–Szczecin;
Berliner Außenring;
Berliner Nordbahn
DB Regio Elsterwerda – Hohenleipisch – Rückersdorf – Doberlug-Kirchhain – Walddrehna – Luckau-Uckro – Drahnsdorf – Golßen – Klasdorf-Glashütte – Baruth – Neuhof – Wünsdorf-Waldstadt – Zossen – Dabendorf – Rangsdorf – Dahlewitz – Blankenfelde – Berlin-Lichterfelde Ost –Berlin Südkreuz – Berlin Potsdamer Platz – Berlin Hbf – Berlin-Gesundbrunnen – Oranienburg – Gransee – Dannenwalde – Fürstenberg – Neustrelitz Hbf – Waren (Müritz) – Rostock 112 / 182 + 4–5 Doppelstockwagen/Twindexx Vario (nur Elsterwerda – Rostock) RE5-16.svg
(Elsterwerda – Doberlug-Kirchhain  – Luckau-Uckro – Baruth –) Wünsdorf-Waldstadt – Zossen – Dabendorf – Rangsdorf – Dahlewitz – Blankenfelde – Berlin-Lichterfelde Ost –Berlin Südkreuz – Berlin Potsdamer Platz – Berlin Hbf – Berlin-Gesundbrunnen – Oranienburg – Löwenberg (Mark) – Gransee – Fürstenberg (Havel) – Neustrelitz Hbf – Demmin  – Stralsund Hbf

RE 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der RE 6 zwischen Wittenberge und Berlin wird auch Prignitz-Express genannt. Die Linie verkehrt täglich im Stundentakt. Die Halte zwischen Wittstock und Neuruppin West werden nur alle zwei Stunden bei Bedarf bedient. Der Halt Wustrau-Radensleben wird nur in den Stunden bedient, in denen der Zug zwischen Wittstock und Neuruppin ohne Halt fährt. In Tagesrandlage halten einige Züge auch an ansonsten von der Linie RB 55 bedienten Stationen zwischen Velten und Kremmen.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RE 6 Wittenberge–Strasburg;
Kremmen–Meyenburg;
Berlin–Kremmen;
Berliner Außenring;
Berlin–Hamburg
DB Regio Wittenberge – Weisen – Perleberg – Groß Pankow – Pritzwalk – Heiligengrabe – Liebenthal – Wittstock (Dosse) – Dossow – Fretzdorf – Netzeband – Walsleben – Neuruppin West – Neuruppin Rheinsberger Tor – Wustrau-Radensleben – Beetz-Sommerfeld – Kremmen – Velten (Mark) – Hennigsdorf – Falkensee – Berlin-Spandau – Berlin Jungfernheide – Berlin Gesundbrunnen 1–2× 648 RE6-16.svg

RE 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der RE 7 soll als Airportexpress eine schnelle Anbindung an den Flughafen Schönefeld leisten. Von Dessau über Berlin bis Wünsdorf-Waldstadt verkehrt dieser stündlich. Jedoch wird am Wochenende der Abschnitt von Bad Belzig bis Dessau nur alle zwei Stunden bedient. In Medewitz halten nur alle zwei Stunden Züge.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RE 7 Wiesenburg–Roßlau;
Berlin–Blankenheim;
Berlin–Dresden
DB Regio Dessau Hbf – Roßlau (Elbe) – Jeber-Bergfrieden – Medewitz – Wiesenburg (Mark) – Bad Belzig – Baitz – Brück – Borkheide – Beelitz Heilstätten – Seddin – Michendorf – Wilhelmshorst – Potsdam-Rehbrücke – Potsdam Medienstadt Babelsberg – Berlin-Wannsee – Berlin-Charlottenburg – Berlin Zoologischer Garten – Berlin Hbf – Berlin Friedrichstraße – Berlin Alexanderplatz – Berlin Ostbahnhof – Berlin Ostkreuz – Berlin-Schönefeld Flughafen – Blankenfelde – Dahlewitz – Rangsdorf – Dabendorf – Zossen – Wünsdorf-Waldstadt 442 RE7-16.svg

RE 10[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der RE 10 verkehrt zweistündlich zwischen Leipzig und Cottbus.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RE 10 Halle–Cottbus DB Regio Leipzig Hbf – Taucha – Eilenburg – Torgau – Beilrode – Falkenberg (Elster) – Doberlug-Kirchhain – Finsterwalde (Niederlausitz) – Calau (Niederlausitz) – Cottbus Hbf 112/143+3 Doppelstockwagen RE10-16.svg

RE 14 (Sachsen-Anhalt)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der RE 14 verkehrt als Einzelfahrten zwischen Dessau und Falkenberg (Elster).

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RE 14 Węgliniec–Roßlau DB Regio Dessau Hbf – Roßlau (Elbe) – Coswig – Lutherstadt Wittenberg-Piesteritz – Lutherstadt Wittenberg Altstadt – Lutherstadt Wittenberg Hbf – Mühlanger – Elster – Jessen (Elster) – Annaburg – Fermerswalde – Falkenberg (Elster) 1442 Rb51sa.svg

RE 15[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der RE 15 verkehrt zweistündlich zwischen Hoyerswerda und Dresden.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RE 15 Węgliniec–Roßlau;
Großenhain–Cottbus
DB Regio Hoyerswerda – Schwarzkollm – Lauta – Hosena – Ruhland – Ortrand – Lampertswalde – Großenhain Cottb Bf – Priestewitz – Weinböhla Hp – Coswig – Dresden-Friedrichstadt – Dresden Hbf 112 + 3 Doppelstockwagen / 442 RE15-16.svg

RE 18[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der RE 18 verkehrt zweistündlich zwischen Cottbus und Dresden.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RE 18 Großenhain–Cottbus DB Regio Cottbus Hbf – Drebkau – Neupetershain – Sedlitz Ost – Senftenberg – Ruhland – Ortrand – Lampertswalde – Großenhain Cottb Bf – Priestewitz – Weinböhla – Coswig – Dresden-Friedrichstadt – Dresden Hbf 112 + 3 Doppelstockwagen/ 442 RE18-16.svg

RE 66[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RE 66 verbindet Berlin-Gesundbrunnen mit der polnischen Stadt Szczecin. Er verkehrt viermal täglich.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RE 66 Berlin–Szczecin DB Regio Berlin-Gesundbrunnen – Bernau – Eberswalde Hbf – Angermünde – Passow (Uckermark) – Schönow – Casekow – Petershagen – Tantow – Szczecin Gumieńce (PL) – Szczecin Gł (PL) 646 Rb66.svg

RB 10[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 10 verbindet stündlich Berlin Südkreuz mit Nauen.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 10 Berlin–Hamburg DB Regio Berlin Südkreuz – Berlin Potsdamer Platz – Berlin Hbf – Berlin Jungfernheide – Berlin-Spandau – Berlin-Albrechtshof – Seegefeld – Falkensee – Finkenkrug – Brieselang – Nauen 442 oder 112/143 + 5 Doppelstockwagen Regionalbahn10.svg

RB 11[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 11 bietet eine stündliche Verbindung zwischen Frankfurt (Oder) und Cottbus. Ergänzt wird sie durch stündliche RE 1-Fahrten bis Eisenhüttenstadt und einzelne Züge nach Cottbus.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 11 Berlin–Wrocław;
Cottbus–Guben
DB Regio Frankfurt (Oder) – Kraftwerk Finkenheerd – Wiesenau – Ziltendorf – Eisenhüttenstadt – Neuzelle – Wellmitz – Coschen – Guben – Kerkwitz – Jänschwalde Ost – Jänschwalde – Peitz Ost – Teichland – Cottbus-Willmersdorf Nord – Cottbus-Merzdorf – Cottbus-Sandow – Cottbus Hbf 442 Rb11.svg

RB 12[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Züge auf der Linie RB 12 verkehren jede Stunde von Berlin Ostkreuz bis Templin Stadt.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 12 Berliner Nordbahn;
Löwenberg–Prenzlau
NEB Berlin Ostkreuz – Berlin-Lichtenberg – Berlin-Hohenschönhausen – Oranienburg – Sachsenhausen – Nassenheide – Grüneberg – Löwenberg (Mark) – Bergsdorf – Zehdenick (Mark) – Zehdenick-Neuhof – Vogelsang – Hammelspring – Templin – Templin Stadt Bombardier Talent Rb12.svg

RB 13[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 13 verkehrt nur von Montag bis Freitag stündlich zwischen Berlin Jungfernheide und Wustermark.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 13 Berlin–Lehrte DB Regio Berlin Jungfernheide – Berlin-Spandau – Staaken – Dallgow-Döberitz – Elstal – Wustermark 442 Rb13.svg

RB 14[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 14 soll ebenso wie der RE 7 als Airportexpress eine schnelle Anbindung an den Flughafen Schönefeld gewähren. Er verkehrt stündlich und überlagert sich auf dem Abschnitt nach Nauen mit der RB 10.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 14 Berlin–Hamburg;
Berlin–Görlitz;
Berliner Außenring
DB Regio Berlin-Schönefeld Flughafen – Berlin Ostkreuz – Berlin Ostbahnhof – Berlin Alexanderplatz – Berlin Friedrichstraße – Berlin Hbf – Berlin Zoologischer Garten – Berlin-Charlottenburg – Berlin-Spandau – Berlin-Albrechtshof – Seegefeld – Falkensee – Finkenkrug – Brieselang – Nauen 442 / 143 + 4–5 Doppelstockwagen Rb14.svg

RB 20[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 20 zwischen Potsdam und Oranienburg verkehrt stündlich, aber nur von Montag bis Freitag.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 20 Berlin–Magdeburg;
Berliner Außenring;
Berliner Nordbahn
DB Regio Oranienburg – Birkenwerder – Hohen Neuendorf West – Hennigsdorf – Golm – Potsdam Park Sanssouci – Potsdam Charlottenhof – Potsdam Hbf 442 Rb20.svg

RB 21[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 21 verbindet unter der Woche Potsdam Griebnitzsee (im Berufsverkehr Berlin Friedrichstraße) mit Wustermark stündlich. Am Wochenende verkehren die Züge nur von Potsdam Hbf bis Wustermark im Zweistundentakt.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 21 Berlin–Magdeburg;
Berliner Außenring
DB Regio Berlin Friedrichstraße – Berlin Hbf – Berlin Zoologischer Garten – Berlin-Wannsee – Potsdam Griebnitzsee – Potsdam Hbf – Potsdam Charlottenhof – Potsdam Park Sanssouci – Golm – Marquardt – Priort – Wustermark 442 Rb21.svg

RB 22[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 22 verläuft ähnlich wie RB 21. Von Montag bis Freitag verkehren die Züge stündlich von Potsdam Griebnitzsee (im Berufsverkehr Berlin Friedrichstraße) bis Königs Wusterhausen. Am Wochenende fahren die Züge nur von Potsdam bis Königs Wusterhausen.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 22 Berlin–Magdeburg;
Berliner Außenring;
Berlin–Görlitz
DB Regio Berlin Friedrichstraße – Berlin Hbf – Berlin Zoologischer Garten – Berlin-Wannsee – Potsdam Griebnitzsee – Potsdam Hbf – Potsdam Charlottenhof – Potsdam Park Sanssouci – Golm – Saarmund – Ludwigsfelde-Struveshof – Flughafen Berlin-Schönefeld – Königs Wusterhausen 442 Rb22.svg

RB 23[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 23 verkehrt unter der Woche stündlich und am Wochenende zweistündlich zwischen Potsdam und Michendorf.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 23 Berlin–Magdeburg;
Michendorf–Großbeeren
DB Regio Potsdam Hbf – Potsdam Charlottenhof – Potsdam Pirschheide – Caputh-Geltow – Caputh-Schwielowsee – Ferch-Lienewitz – Seddin – Michendorf 442 Rb23.svg

RB 24[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 24 verkehrt stündlich zwischen Senftenberg und Eberswalde. Der letzte Zug des Tages fährt ab Lübbenau statt nach Senftenberg nach Cottbus.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 24 Berlin–Szczecin;
Berliner Außenring;
Görlitz;
Lübbenau–Kamenz
DB Regio Eberswalde Hbf – Melchow – Biesenthal – Rüdnitz – Bernau – Berlin-Hohenschönhausen – Berlin-Lichtenberg – Berlin Ostkreuz – Berlin-Schöneweide – Königs Wusterhausen – Zeesen – Bestensee – Groß Köris – Halbe – Oderin – Brand Tropical Islands – Schönwalde – Lubolz – Lübben (Spreewald) – Lübbenau (Spreewald) – Calau (Niederlausitz) – Luckaitztal – Altdöbern – Großräschen – Sedlitz Ost – Senftenberg 442 Rb24.svg

RB 25[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 25, auch Barnimer Feldmark Kurier genannt, ist eine der kürzesten Regionalverkehrslinien in Brandenburg, die Berlin Ostkreuz mit Werneuchen stündlich verbindet.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 25 Berlin–Wriezen NEB Berlin Ostkreuz – Berlin-Lichtenberg – Ahrensfelde – Ahrensfelde Friedhof – Ahrensfelde Nord – Blumberg-Rehhahn – Blumberg – Seefeld – Werneuchen Bombardier Talent Rb25.svg

RB 26[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 26, die auch Oderlandbahn bezeichnet wird, verbindet jede Stunde Berlin-Ostkreuz mit dem polnischen Kostrzyn. Dabei werden die Stationen Obersdorf, Trebnitz (Mark), Alt Rosenthal, Werbig, Golzow (Oderbruch) und Gorgast nur zweistündlich bedient. Als Einzelfahrt gibt es in jede Richtung je einen Zug von Küstrin (Kostrzyn) nach Landsberg an der Warthe (Gorzów Wielkopolski).

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 26 Berlin–Kostrzyn(–Gorzów Wielkopolski) NEB Berlin Ostkreuz – Berlin-Lichtenberg – Berlin-Mahlsdorf – Strausberg – Herrensee – Rehfelde – Müncheberg (Mark) – Obersdorf – Trebnitz (Mark) – Alt Rosenthal – Seelow-Gusow – Werbig – Golzow – Gorgast – Küstrin-Kietz – Kostrzyn (– Witnica – Gorzów Wielkopolski Wieprzyce – Gorzów Wielkopolski) Pesa Link (Bombardier Talent) Rb26.svg

RB 27[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Züge der RB 27 von Berlin-Karow nach Wensickendorf bzw. Klosterfelde verkehren stündlich, von Klosterfelde nach Groß Schönebeck alle zwei Stunden. Der Zweig nach Schmachtenhagen wird nur am Wochenende bedient, aber im Stundentakt. Einzelfahrten der RB 27 fahren in der HVZ (Mo–Fr) weiter nach Berlin-Gesundbrunnen ohne Halt in Berlin-Karow.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 27 Heidekrautbahn NEB (Berlin-Gesundbrunnen –)/Berlin-Karow – Schönerlinde – Schönwalde (Barnim) – Basdorf – Bombardier Talent Rb27.svg
Wandlitz – Wandlitzsee – Klosterfelde – Lottschesee – Ruhlsdorf-Zerpenschleuse – Klandorf – Groß Schönebeck Zühlsdorf – Wensickendorf – Schmachtenhagen

RB 31 (Sachsen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die sächsische Linie RB 31 verkehrt zwischen Elsterwerda-Biehla und Dresden zweistündlich mit einzelnen Verstärken im Berufsverkehr.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 31 Berlin–Dresden DB Regio Elsterwerda-Biehla – Elsterwerda – Prösen Ost – Frauenhain – Zabeltitz – Großenhain Cottb Bf – Priestewitz – Niederau – Weinböhla – Coswig – Radebeul-Naundorf – Niederwartha – Cossebaude – Dresden-Stetzsch – Dresden-Kemnitz – Dresden-Cotta – Dresden-FriedrichstadtDresden Hbf 112 + 2–3 Doppelstockwagen / 442 Rb31sachsen.svg

RB 33[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 33 verbindet von Montag bis Freitag stündlich und am Wochenende zweistündlich Berlin-Wannsee über Michendorf mit Jüterbog.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 33 Berlin–Blankenheim;
Jüterbog–Nauen
ODEG Berlin-Wannsee – Potsdam Medienstadt Babelsberg – Potsdam-Rehbrücke – Wilhelmshorst – Michendorf – Beelitz Stadt – Elsholz – Buchholz – Treuenbrietzen – Treuenbriezen Süd – Altes Lager – Jüterbog VT 646 Rb33.svg

RB 34[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Züge der RB 34 verkehren zwischen Rathenow und Stendal im Zweistundentakt.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 34 Berlin–Lehrte HANS Rathenow – Großwudicke – Schönhausen – Hämerten – Stendal Hbf Alstom Coradia Lint 27 Rb34.svg

RB 35[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen Fürstenwalde (Spree) und Bad Saarow Klinikum wird eine stündliche Verbindung durch die Linie RB 35 angeboten.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 35 Fürstenwalde–Beeskow NEB Fürstenwalde (Spree) – Fürstenwalde Süd – Bad Saarow – Bad Saarow Klinikum Stadler Regio-Shuttle RS 1 Rb35.svg

RB 36[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 36 verkehrt stündlich zwischen Königs Wusterhausen und Frankfurt (Oder).

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 36 Königs Wusterhausen–Grunow;
Cottbus–Frankfurt (Oder)
NEB Königs Wusterhausen – Niederlehme – Zernsdorf – Kablow – Friedersdorf – Kummersdorf – Storkow – Hubertushöhe – Wendisch-Rietz – Lindenberg – Buckow – Beeskow – Oegeln – Schneeberg – Grunow – Mixdorf – Müllrose – Frankfurt-Neuberesinchen – Frankfurt Stadler Regio-Shuttle RS 1 Rb36.svg

RB 41[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 41 verkehrt von Lübben (Spreewald) bis Cottbus und bedient alle Halte im Zweistundentakt. Der RE 2 verläuft parallel zur RB 41, lässt bis auf Lübben (Spreewald), Lübbenau (Spreewald) und Vetschau allerdings alle anderen Halte aus.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 41 Berlin–Görlitz ODEG Lübben (Spreewald) – Lübbenau (Spreewald) – Raddusch – Vetschau – Kunersdorf – Kolkwitz – Cottbus Hbf VT 650

RB 43[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen Cottbus und Herzberg (Elster) verkehren die Züge der RB 43 im Zweistundentakt.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 43 Halle–Cottbus DB Regio Cottbus Hbf – Kolkwitz Süd – Calau (Niederlausitz) – Gollmitz – Finsterwalde (Niederlausitz) – Doberlug-Kirchhain – Schönborn – Beutersitz – Uebigau – Falkenberg (Elster) – Herzberg (Elster) 442 Rb43.svg

RB 45[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Züge der RB 45 verkehren stündlich (am Wochenende zweistündlich) zwischen Elsterwerda und Chemnitz.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 45 Zeithain–Elsterwerda;

Leipzig–Dresden; Riesa–Chemnitz

Bayerische Oberlandbahn
(unter der Marketingbezeichnung Mitteldeutsche Regiobahn)
Elsterwerda – Prösen – Prösen West – Gröditz – Tiefenau – Wülknitz – Zeithain – Riesa – Seerhausen – Stauchitz – Ostrau – Zschaitz – Döbeln Hbf – Limmritz – Mittweida – Chemnitz Hbf Alstom Coradia Continental Rb45.svg

RB 46[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 46 ist eine der kürzesten Regionalbahnlinien Brandenburgs, deren Züge stündlich zwischen Cottbus und Forst (Lausitz) verkehren.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 46 Cottbus–Forst (Lausitz) ODEG Cottbus Hbf – Cottbus-Sandow – Klinge – Forst (Lausitz) VT 642 Rb46.svg

RB 49[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 49 verkehrt zwischen Cottbus und Falkenberg (Elster) zweistündlich. Jedoch wird der Abschnitt zwischen Ruhland und Falkenberg (Elster) am Wochenende nur durch einzelne Züge bedient.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 49 Großenhain–Cottbus;
Węgliniec–Roßlau
DB Regio Cottbus Hbf – Leuthen – Drebkau – Neupetershain – Bahnsdorf – Sedlitz Ost – Senftenberg – Schwarzheide Ost – Ruhland – Lauchhammer – Plessa – Elsterwerda-Biehla – Bad Liebenwerda – Falkenberg (Elster) 112 + 2–3 Doppelstockwagen / 442 Rb49.svg

RB 51[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 51 bedient stündlich (mit einzelnen Einschränkungen am Wochenende) die Halte zwischen Brandenburg a. d. Havel, Pritzerbe und Rathenow.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 51 Neustadt (Dosse)–Treuenbrietzen ODEG Brandenburg Hbf – Brandenburg Altstadt – Görden – Fohrde – Pritzerbe – Döberitz – Premnitz Zentrum – Premnitz Nord – Mögelin – Rathenow VT 646 Rb51brb.svg

RB 51 (Sachsen-Anhalt)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 51 in Sachsen-Anhalt bedient zweistündlich die Halte zwischen Dessau und Lutherstadt Wittenberg und zwischen Lutherstadt Wittenberg und Falkenberg/Elster. Dabei wird der Großteil der Fahrten von Falkenberg/Elster nach Lutherstadt Wittenberg weiter als S 2 nach Leipzig-Stötteritz fahren.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 51 Węgliniec–Roßlau DB Regio Dessau Hbf – Roßlau (Elbe) – Meinsdorf – Klieken – Coswig – Griebo – Lutherstadt Wittenberg-Piesteritz – Lutherstadt Wittenberg Altstadt – Lutherstadt Wittenberg Hbf 1442 Rb51sa.svg
RB 51 Lutherstadt Wittenberg Hbf – Mühlanger – Elster – Jessen (Elster) – Annaburg – Fermerswalde – Falkenberg (Elster)

RB 54[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen Löwenberg und Rheinsberg verkehren nur einzelne Züge der RB 54. Einige davon beginnen oder enden in Berlin-Lichtenberg.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 54 Löwenberg–Flecken Zechlin NEB Berlin-Lichtenberg – Berlin-Gesundbrunnen – Löwenberg (Mark) – Herzberg (Mark) – Lindow (Mark) – Rheinsberg (Mark) Pesa Link / Bombardier Talent / Stadler Regio-Shuttle RS 1 650 Rb54.svg

RB 55[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Züge der RB 55 verbinden Kremmen stündlich mit Hennigsdorf. Der RE 6 verläuft parallel zur RB 55, lässt bis auf Kremmen, Velten und Hennigsdorf alle anderen Halte allerdings aus.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 55 Berlin–Kremmen DB Regio Kremmen – Schwante – Vehlefanz – Bärenklau – Velten (Mark) – Hennigsdorf 646 / 648 Rb55.svg

RB 60[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 60 verkehrt von Eberswalde bis Wriezen Mo–Fr stündlich, am Wochenende wie auch auf dem weiterführenden Abschnitt bis Frankfurt (Oder) nur noch zweistündlich. Der Halt in Schönfließ Dorf wird nur im Frühling zur Adonisröschenblüte bedient.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 60 Eberswalde–Frankfurt (Oder) NEB Eberswalde Hbf – Niederfinow – Falkenberg – Bad Freienwalde – Altranft – Wriezen – Neutrebbin – Letschin – Werbig – Seelow – Frankfurt (Oder) Stadler regio-Shuttle RS 1 Rb60.svg

RB 61[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 61 bietet eine Ergänzung zum RE 3, sodass täglich stündliche Verbindungen von Schwedt nach Berlin geschaffen werden. Zusätzlich zu dem RE, der von Schwedt über Berlin nach Lutherstadt Wittenberg fährt, schafft die RB 61 eine Verbindung zum RE aus Stralsund.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 61 Angermünde–Schwedt NEB Angermünde – Pinnow – Schwedt Mitte – Schwedt (Oder) Stadler Regio-Shuttle RS 1 Rb61.svg

RB 62[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der RB 62 bietet einige zusätzliche Verbindungen zwischen Eberswalde über Angermünde bis Prenzlau.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 62 Berlin–Szczecin;
Angermünde–Stralsund
NEB Eberswalde Hbf – Angermünde – Prenzlau Stadler Regio-Shuttle RS 1 Rb62.svg

RB 63[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 63 verbindet Eberswalde und Joachimsthal im Stundentakt, nördlich Joachimsthal besteht bis Templin Stadt alle zwei Stunden eine Verbindung.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 63 Berlin–Szczecin;
Britz–Fürstenberg
NEB Eberswalde Hbf – Britz – Golzow – Alt Hüttendorf – Joachimsthal Kaiserbahnhof – Joachimsthal – Friedrichswalde – Ringenwalde – Götschendorf – Milmersdorf – Templin-Ahrensdorf – Templin Stadt Stadler Regio-Shuttle RS 1 Rb63.svg

RB 65[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der RB 65 verkehrt stündlich zwischen Cottbus und Zittau.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 65 Berlin–Görlitz ODEG Cottbus Hbf – Neuhausen – Bagenz – Spremberg – Schleife – Weißwasser (Oberlausitz) – Rietschen – Hähnichen – Uhsmannsdorf – Horka – Kodersdorf – Görlitz – Görlitz-Weinhübel – Hagenwerder – Krzewina Zgorzelecka (PL) – Hirschfelde – Zittau VT 642 Oe65.svg

RB 66[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 66 verbindet Angermünde mit der polnischen Stadt Szczecin. Sie verkehrt in unregelmäßigem Takt.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 66 Berlin–Szczecin DB Regio Angermünde – Passow (Uckermark) – Schönow – Casekow – Petershagen – Tantow – Szczecin Gumieńce (PL) – Szczecin Gł (PL) 646 Rb66.svg

RB 73[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der RB 73 verkehren die Züge zwischen Neustadt (Dosse) und Kyritz Am Bürgerpark stündlich. Zwischen Kyritz Am Bürgerpark und Pritzwalk verkehren nur Einzelzüge. Am Wochenende wird mit einem vierstündlichen Angebot die komplette Linie von Neustadt über Kyritz und Pritzwalk nach Meyenburg bedient.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 73 Neustadt (Dosse)–Meyenburg HANS Neustadt (Dosse) – Wusterhausen – Kyritz – Kyritz Am Bürgerpark – Wutike – Rosenwinkel – Blumenthal (Mark) – Bölzke – Sarnow – Pritzwalk DWA LVT/S Rb73.svg

RB 74[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Montag bis Freitag werden die Stationen entlang der RB 74 von Pritzwalk West bis Meyenburg mit einzelnen Zügen bedient. Am Wochenende wird die Linie vierstündlich bedient.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 74 Neustadt (Dosse)–Meyenburg HANS Pritzwalk West – Pritzwalk – Pritzwalk Hainholz – Falkenhagen Gewerbepark Prignitz – Brügge – Meyenburg NE 81 / DWA LVT/S Rb74.svg

RB 91[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 91 fährt fast ausschließlich in Polen. Nur der Startpunkt Frankfurt (Oder) befindet sich in Deutschland. Es verkehren vier Zugpaare täglich nach Rzepin, davon drei weiter nach Zielona Góra.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 91 Frankfurt (Oder)–Poznań PR Frankfurt (Oder) – Słubice – Kunowice – Rzepin – Jerzmanice Lubuskie – Gądków Wielki – Budachów – Bytnica – Radnica – Będów – Nietkowice – Czerwieńsk – Przylep – Zielona Góra SA139 Rb91.svg

RB 93[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RB 93 startet in Forst (Lausitz) und fährt ebenso fast nur in Polen. Es verkehren am Tag zwei Zugpaare, die in Zagan enden. An den Wochenenden und Feiertagen fährt diese Linie weiter nach Wrocław Główny.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
RB 93 Łódź–Forst (Lausitz) PR Forst (Lausitz) – Zasieki – Tuplice – Tuplice Dębinka – Łużyckie – Sieniawa Żarska – Żary – Żagań (– Malomice – Leszno Górne – Milkowice – Legnica – Malczyce – Środa Śląska – Miękinia – Wrocław Leśnica – Wrocław Nowy Dwór – Wrocław Muchobór – Wrocław Główny) SA105 Rb93.svg

S Bahn Berlin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Linien der S-Bahn Berlin:

S 1 (S-Bahn Mittelelbe)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Linie S 1 gehört zur S-Bahn Mittelelbe. Betreiber dieser S-Bahn Linie ist die Elbe-Saale-Bahn von DB Regio Südost. Zwischen Wittenberge und Schönebeck-Bad Salzelmen verkehren die Züge der sachsen-anhaltischen Linie S 1 unter der Woche zwischen Schönebeck-Bad Salzelmen und Zielitz Ort halbstündlich, stündlich auf der restlichen Strecke und am Wochenende stündlich zwischen Schönebeck-Bad Salzelmen und Stendal und auf der restlichen Strecke zweistündlich. Der Haltepunkt Barleber See wird nur in den Sommermonaten bedient. Alle Fahrten, die ab Zielitz Ort weiter in Richtung Stendal/Wittenberge fahren, halten nicht in Zielitz.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
S 1(Mittelelbe) Magdeburg–Wittenberge DB Regio Wittenberge – Geestgottberg – Seehausen – Osterburg – Goldbeck (Osterburg) – Eichstedt – Stendal-Stadtsee – Stendal – Demker – Tangerhütte – Mahlwinkel – Angern-Rogätz – (Zielitz  –) Zielitz Ort – Wolmirstedt – Barleber See (saisonal) – Magdeburg-Rothensee – Magdeburg-Eichenweiler – Magdeburg-Neustadt – Magdeburg Hbf – Magdeburg Hasselbachplatz – Magdeburg-Buckau – Magdeburg SKET Industriepark – Magdeburg-Salbke – Magdeburg Südost – Schönebeck-Frohse – Schönebeck – Schönebeck Süd – Schönebeck-Bad Salzelmen 425 Rb31sachsen-anhalt.svg

S 2 (S-Bahn Mitteldeutschland)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die S 2 als Linie der S-Bahn Mitteldeutschland fährt in Sachsen-Anhalt und Sachsen. Zwischen Delitzsch unt Bahnhof und Leipzig-Stötteritz wird im 30-Minuten-Takt gefahren. Der Abschnitt zwischen Delitzsch unt Bahnhof und Bitterfeld wird unter der Woche im 30-Minuten-Takt bedient sowie an den Wochenenden und Feiertagen nur im Stundentakt. Ab Bitterfeld wird abwechselnd stündlich entweder nach Dessau oder nach Lutherstadt Wittenberg fahren. Einige Züge in der Hauptverkehrszeit verkehren ab Lutherstadt Wittenberg weiter bis Jüterbog, in der Nebenverkehrszeit und an den Wochenenden und Feiertagen als Linie RB 51 zweistündlich nach Falkenberg/Elster. Teilweise gibt es Überlagerungen mit der Linie S 8 zwischen Bitterfeld und Lutherstadt Wittenberg oder Dessau. Beide Linien ergänzen sich so zu einem angenäherten Stundentakt.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
S 2 Berlin–Halle DB Regio Dessau Hbf – Dessau Süd – Marke – Raguhn – Jeßnitz – Wolfen – Greppin – Bitterfeld – Petersroda – Delitzsch unt Bf – Zschortau – Rackwitz – Leipzig Messe – Leipzig Essener Straße – Leipzig NordLeipzig HbfLeipzig MarktLeipzig Wilhelm-Leuschner-PlatzLeipzig Bayerischer BahnhofLeipzig MDR  – Leipzig-Völkerschlachtdenkmal – Leipzig-Stötteritz 1442
(Jüterbog – Niedergörsdorf – Blönsdorf – Zahna – Bülzig – Zörnigall –) Lutherstadt Wittenberg HbfPratauBergwitz – Radis – Gräfenhainichen – Burgkemnitz – Muldenstein – Bitterfeld – Petersroda – Delitzsch unt Bf – Zschortau – Rackwitz – Leipzig Messe – Leipzig Essener Straße – Leipzig NordLeipzig HbfLeipzig MarktLeipzig Wilhelm-Leuschner-PlatzLeipzig Bayerischer BahnhofLeipzig MDR – Leipzig Völkerschlachtdenkmal – Leipzig-Stötteritz

S 4 (S-Bahn Mitteldeutschland)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Linie S 4 gehört zur S-Bahn Mitteldeutschland. Sie verbindet Markkleeberg-Gaschwitz über Leipzig, Falkenberg (Elster) mit Hoyerswerda. Im Leipziger Raum verkehren die Züge alle 30, 60 bzw. 30/30/60 Minuten, auf dem Brandenburger Abschnitt und weiter bis Hoyerswerda allerdings nur alle zwei Stunden.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
S 4 Węgliniec–Roßlau;
Halle–Cottbus
DB Regio Hoyerswerda – Schwarzkollm – Lauta – Hosena – Ruhland – Lauchhammer – Plessa – Elsterwerda-Biehla – Bad Liebenwerda – Falkenberg (Elster) – Rehfeld – Beilrode – Torgau – Mockrehna – Doberschütz – Eilenburg Ost – Eilenburg – Jesewitz – Pönitz – Taucha – Leipzig-Heiterblick – Leipzig-Thekla – Leipzig Mockauer Straße – Leipzig Nord – Leipzig Hbf – Leipzig Markt – Leipzig Wilhelm-Leuschner-Platz – Leipzig Bayerischer Bahnhof – Leipzig MDR – Leipzig-Connewitz – Markkleeberg Nord – Markkleeberg – Markkleeberg-Großstädteln – Markkleeberg-Gaschwitz 1442 S4 sachsen in brandenburg.svg

S 8 (S-Bahn Mitteldeutschland)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die S 8 der S-Bahn Mitteldeutschland verkehrt halbstündlich zwischen Halle und Bitterfeld. An den Wochenenden und Feiertagen wird diese Linie nur stündlich bedient. Ab Bitterfeld wird abwechselnd stündlich entweder nach Dessau oder nach Lutherstadt Wittenberg fahren. Einige Züge in der Hauptverkehrszeit verkehren weiter bis Jüterbog. Teilweise gibt es Überlagerungen mit der Linie S 2 zwischen Bitterfeld und Lutherstadt Wittenberg oder Dessau. Beide Linien ergänzen sich so zu einem angenäherten Stundentakt.

Linie Bahnstrecke Betreiber Verlauf Fahrzeuge
S 8 Berlin–Halle DB Regio (Jüterbog – Niedergörsdorf – Blönsdorf – Zahna – Bülzig – Zörnigall –) Lutherstadt Wittenberg HbfPratauBergwitz – Radis – Gräfenhainichen – Burgkemnitz – Muldenstein – Bitterfeld – Roitzsch – Brehna – Landsberg – Hohenthurm – Halle Hbf 1442
Dessau Hbf – Dessau Süd – Marke – Raguhn – Jeßnitz – WolfenGreppinBitterfeld – Roitzsch – Brehna – Landsberg – Hohenthurm – Halle Hbf

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zukünftige Änderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Tabelle zeigt alle beschlossenen Änderungen:

Linie Laufweg neu Veränderung
Fahrplanwechsel Dezember 2022
RE FEX Flughafen Berlin/Brandenburg – Berlin-Ostkreuz – Berlin-Gesundbrunnen – Berlin Neuer Flughafen Express, Führung über Ostkreuz und Gesundbrunnen während des Baus der Dresdner Bahn
RE 1 Magdeburg – Brandenburg – Potsdam – Berlin – Erkner – Fürstenwalde (Spree) – Frankfurt (Oder) – Eisenhüttenstadt – Cottbus Überbahme durch Ostdeutsche Eisenbahngesellschaft, Einsatz von Siemens Desiro HC, Zusätzlicher Zug Brandenburg-Frankfurt (Oder) in der HVZ
RE 2 Nauen – Berlin-Spandau – Berlin – Königs Wusterhausen – Lübbenau (Spreewald) – Cottbus Verkürzung der Linie auf Nauen-Cottbus, Halt an allen Bahnhöfen zwischen Nauen und Berlin-Spandau, Übernahme durch DB Regio Nordost
Einführung Halbstundentakt Berlin-Charlottenburg – Lübbenau (Spreewald) in der HVZ
RE 5 Berlin – Oranienburg – Neustrelitz – Waren (Müritz) – Güstrow – Rostock / - Neubrandenburg – Stralsund Verkürzte Linienführung
RE 7 Dessau – Bad Belzig – Michendorf – Berlin-Wannsee – Berlin – Königs Wusterhausen – Lübbenau (Spreewald) – Senftenberg Veränderte Linienführung, Ersatz der RB 24 zwischen Königs Wusterhausen und Senftenberg, Einführung Halbstundentakt Bad Belzig – Berlin-Wannsee
RE 8A Flughafen Berlin/Brandenburg – Berlin – Berlin-Spandau – Wittenberge – Ludwigslust – Schwerin – Bad Kleinen – Wismar Neue Linie, Bedienung des Airports Berlin/Brandenburg, Ersatz der RE 2 zwischen Berlin-Spandau und Wismar, Getrennte Linienführung zum RE 8B bis zur Fertigstellung der Dresdner Bahn, Übernahme durch ODEG
RE 8B Berlin – Blankenfelde – Wünsdorf-Waldstadt – Luckau-Uckro – (Finsterwalde (Niederlausitz))/- Doberlug-Kirchhain – Elsterwerda Neue Linie, Ersatz des RE 5 zwischen Berlin und Elsterwerda, Getrennte Linienführung zum RE 8A bis zur Fertigstellung der Dresdner Bahn, Einzelne Züge abweichend ab Walddrehna nach Finsterwalde (Niederlausitz), Übernahme durch ODEG
RB 13 Wustermark – Berlin-Spandau – Berlin-Gesundbrunnen Entfall, Ersatz durch RB 21 zwischen Wustermark und Berlin-Jungfernheide
RB 14 Nauen – Berlin-Spandau – Berlin – Berlin-Südkreuz Verlegung nach Berlin-Südkreuz bis zur Fertigstellung der Dresdner Bahn
RB 17 Wittenberge – Ludwigslust – Schwerin – Bad Kleinen – Wismar Verlängerung nach Wittenberge in der HVZ
RB 21 Potsdam – Golm – Wustermark – Berlin-Spandau – Berlin-Gesundbrunnen Veränderte Linienführung, Ersatz der RB 13 zwischen Wustermark und Berlin-Jungfernheide
RB 22 Potsdam – Golm – Flughafen Berlin-Brandenburg – Königs Wusterhausen Keine Verlängerung mehr nach Berlin in der HVZ
RB 23 Golm – Potsdam – Berlin – Flughafen Berlin/Brandenburg Neue Bahnlinie, Verbindung von Potsdam zum Flughafen Berlin/Brandenburg
RB 23 Potsdam – Ferch-Lienewitz – Michendorf Entfall, Ersatz durch RB 33 zwischen Potsdam und Ferch-Lienewitz, Neuverwendung der Liniennummer für RB23 Golm-Flughafen Berlin/Brandenburg
RB 24 RB24A: Eberswalde – Bernau – Berlin-Lichtenberg – Flughafen Berlin/Brandenburg Terminal 5
RB24B: Flughafen Berlin/Brandenburg – Blankenfelde – Wünsdorf-Waldstadt
Aufteilung in zwei Teillinien mit neuen Routen während Baus der Dresdner Bahn,
RB24A: Veränderte Route mit Flughafen Berlin/Brandenburg Terminal 5 als Startpunkt (Berlin-Schönefeld)
RB24B: Neue Linie als Ersatz des RE 7
RB 32 RB32A: Oranienburg – Berlin-Lichtenberg – Flughafen Berlin/Brandenburg Terminal 5
RB32B: Flughafen Berlin/Brandenburg – Ludwigsfelde
Neue Linie zur Verstärkung der Flughafenanbindung, Aufgrund Baus der Dresdner Bahn Teilung in Flughafen Berlin/Brandenburg
RB 33 Potsdam – Ferch-Lienewitz – Beelitz Stadt – Treuenbrietzen – Jüterbog Veränderte Linienführung, Wiederaufbau der Bahnstrecke Jüterbog-Nauen am Lienewitzer Kreuz
RB 37 Berlin-Wannsee – Michendorf – Beelitz Stadt Neue Linie, Ersatz der RB 33 zwischen Berlin-Wannsee und Beelitz Stadt
Fahrplanwechsel Dezember 2025
RE FEX Flughafen Berlin/Brandenburg – Berlin-Südkreuz – Berlin Fertigstellung der Dresdner Bahn, Führung über Südkreuz nach Berlin Hbf (tief)
RE 8 Elsterwerda – Doberlug-Kirchhain - / (Finsterwalde (Niederlausitz)-) – Luckau-Uckro – Wünsdorf-Waldstadt – Blankenfelde – Berlin-Südkreuz – Berlin – Berlin-Spandau – Wittenberge – Ludwigslust – Schwerin – Bad Kleinen – Wismar Fertigstellung der Dresdner Bahn, Entfall der RE 8A zwischen Flughafen Berlin/Brandenburg und Berlin-Spandau, Durchbindung beider Linien
RE 8V Nauen – Berlin-Spandau – Berlin (- Berlin-Südkreuz – Blankenfelde – Wünsdorf-Waldstadt) Neue Linie zur Verdichtung des RE 8 zum Halbstundentakt, Ersatz der RB 10 zwischen Berlin Hbf und Nauen, Verlängerung nach Wünsdorf-Waldstadt in der HVZ
RE 20 Berlin – Berlin-Südkreuz – Flughafen Berlin/Brandenburg – Königs Wusterhausen – Lübbenau (Spreewald) – Cottbus Neue Linie zur Verdichtung des RE 2 zum Stundentakt, dafür Entfall HVZ Verstärker, Führung über Flughafen Berlin/Brandenburg und Dresdner Bahn nach Berlin Hbf (tief)
RB 14 Nauen – Berlin-Spandau – Berlin – Berlin Ostbahnhof Zurückverlegung auf alte Strecke, Ende jedoch schon in Berlin Ostbahnhof
RB 23 Golm – Potsdam (– Berlin – Berlin Ostbahnhof) Verkürzung der Linie auf Golm-Potsdam, Verlängerung nach Berlin nur noch in der HVZ, Ende dann jedoch Berlin Ostbahnhof
RB 24 Eberswalde – Bernau – Berlin-Lichtenberg – Berlin-Ostkreuz – Flughafen Berlin/Brandenburg – Blankenfelde – Wünsdorf-Waldstadt Zusammenführung beider Einzellinien RB24A und RB24B, kein Halt mehr in Berlin/Brandenburg Flughafen Terminal 5
RB 32 Oranienburg – Berlin-Lichtenberg – Berlin-Ostkreuz – Flughafen Berlin/Brandenburg – Ludwigsfelde Zusammenführung der Linienäste RB32A und RB32B, kein Halt mehr in Berlin/Brandenburg Flughafen Terminal 5

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Text[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Netzkarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Unternehmen. (Nicht mehr online verfügbar.) VBB, archiviert vom Original am 17. Januar 2010; abgerufen am 12. Dezember 2009.