Sender Heide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sender Heide
Welmbüttel sendeturm.jpg
Basisdaten
Ort: Welmbüttel
Land: Schleswig-Holstein
Staat: Deutschland
Höhenlage: 66 m ü. NHN
Verwendung: Rundfunksender
Besitzer: Norddeutscher Rundfunk
Daten des Mastes
Bauzeit: 1987
Bauherr: Nordwestdeutscher Rundfunk
Baustoff: Stahl
Betriebszeit: seit 1987
Letzter Umbau (Mast): 17. August 2006
Gesamthöhe: 152 m
Daten der Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Sendetyp: DVB-T
Positionskarte
Sender Heide (Schleswig-Holstein)
Sender Heide
Sender Heide
Koordinaten: 54° 11′ 43,7″ N, 9° 14′ 54″ O

In Welmbüttel befindet sich seit dem 20. Dezember 1952 der Sender Heide (damals 2. Hörfunkprogramm des NWDR), dieser wurde am 20. Dezember 1959 zu einem Grundnetzsender des Norddeutschen Rundfunks ausgebaut. Der alte Gittermast hatte eine Höhe von 93 Meter und stand auf einer Sockelhöhe von 60 m ü. NN, dieser Gittermast von 1952 wurde 1988 abgebaut. Bereits im Jahre 1987 wurde der neue 152 Meter hohe abgespannte Stahlfachwerkmast mit quadratischem Querschnitt, ca. 30 Meter versetzt in der Nähe errichtet. Er ist mit einer Höhe von über 200 m ü. NN das höchste Bauwerk im Kreis Dithmarschen. Seit 1987 werden sämtliche NDR-Hörfunkprogramme sowie R.SH und delta radio mit jeweils 15 kW ERP (Ausnahme: N-Joy 0,5 kW) ausgestrahlt. Im Sommer 2006 erhielt der Gittermast eine verstärkte Abspannung, um am 17. August 2006 eine neue Antennenspitze aufnehmen zu können. Mit dieser neuen Antenne sind DVB-T-Ausstrahlungen für Dithmarschen und große Teile der angrenzenden Kreise (bis Helgoland) möglich. Bis zur Umstellung auf DVB-T strahlte der Sender auch das analoge ARD-Fernsehprogramm auf VHF aus.

Frequenzen und Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Analoger Hörfunk (UKW)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frequenz
(MHz)
Programm RDS PS RDS PI Regionalisierung ERP
(kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/vertikal (V)
87,9 NDR Info NDR_Info D384 15 D (260–320°) H
90,5 NDR 1 Welle Nord NDR1_HEI
NDR_1_SH
D6E1 (regional),
D3E1
Heide 15 ND H
94,9 N-Joy _N-JOY__ D385 0,5 D (260–320°) H
96,3 NDR 2 _NDR_2__ D382 15 ND H
99,4 NDR Kultur NDR_Kult D383 15 ND H
100,4 delta radio _delta__ D4E9 (regional),
D3E9
Nord/West 15 D (60–0°) H
103,8 R.SH RSH-WEST
__RSH___
D8E8 (regional),
D3E8
Heide 15 ND H
104,4 Deutschlandfunk __Dlf___ D210 1 D (260–320°) H

Digitaler Hörfunk (DAB/DAB+)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 22. November 2016 wurde auf diesem Sender das nationale DAB+ Programmpaket aufgeschaltet.[1]

Block Programme ERP 
(in kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Gleichwellennetz (SFN)
5C
DRDeutschland
(D__00188)
DAB+ Block der Media Broadcast: 5 D

Digitales Fernsehen (DVB-T)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kanal Frequenz 
(MHz)
Multiplex Programme im Multiplex ERP 
(kW)
Antennen-
diagramm

rundum (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H) /
vertikal (V)
Modulations-
verfahren
FEC Guard-
intervall
Bitrate 
(MBit/s)
SFN mit
26 514 ARD Digital (NDR) 32 ND H 16-QAM
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Heide/Welmbüttel, Brunsbüttel, Bredstedt, Westerland (Sylt)
24 498 ARD regional (NDR Schleswig-Holstein) 32 ND H 16-QAM
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Heide/Welmbüttel, Brunsbüttel, Bredstedt, Westerland (Sylt)
31 554 ZDFmobil 20 ND H 16-QAM 
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Heide/Welmbüttel, Bredstedt, Westerland (Sylt)

Analoges Fernsehen (PAL)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zur Umstellung auf DVB-T wurden folgende Programme in analogem PAL gesendet:

Kanal Frequenz 
(MHz)
Programm ERP
(kW)
Sendediagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
10 210,25 Das Erste (NDR) 25 ND V

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.media-broadcast.com/enabling-media-innovation/aktuelles/presse/artikel/article/media-broadcast-schliesst-naechste-ausbaustufe-fuer-bundesweiten-digitalradiomultiplex-ab/