Sendeturm Chemnitz-Reichenhain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sendeturm Chemnitz-Reichenhain
Bild des Objektes
Basisdaten
Ort: Chemnitz-Reichenhain
Land: Sachsen
Staat: Deutschland
Höhenlage: 429 m ü. NHN
Koordinaten: 50° 47′ 59,7″ N, 12° 57′ 56,7″ O
Verwendung: Fernmeldeturm, Rundfunksender
Zugänglichkeit: Sendeturm öffentlich nicht zugänglich
Turmdaten
Bauzeit: Mitte der 1980er Jahre
Baustoff: Stahl
Betriebszeit: seit Mitte der 1980er Jahre
Letzter Umbau (Turm): Juni 2007
Gesamthöhe: 99 m
Daten zur Sendeanlage
Letzter Umbau (Antenne): 13. Juni 2007
Letzter Umbau (Sender): 2007
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Sendetypen: PAL, DVB-T, Mobilfunk, Richtfunk
Positionskarte
Sendeturm Chemnitz-Reichenhain (Sachsen)
Sendeturm Chemnitz-Reichenhain
Sendeturm Chemnitz-Reichenhain
Lokalisierung von Sachsen in Deutschland

Der Sendeturm Chemnitz-Reichenhain ist ein knapp 100 m hoher Sendeturm für Richtfunk, Mobilfunk und zur Verbreitung von UKW- und Fernsehprogrammen. Er wurde Mitte der 1980er Jahre auf dem Schenkenberg im Chemnitzer Stadtteil Reichenhain errichtet mit ursprünglich 60 Metern.

Der Sendeturm Chemnitz-Reichenhain ist ein Stahlfachwerkturm, der bis Mai 2007 frei stand. Im Mai/Juni 2007 wurde er zur DVB-T-Ausstrahlung ertüchtigt, wozu am 13. Juni 2007 ein Lasthubschrauber eingesetzt wurde.

Mit dem neuen Antennenträger mit den DVB-T Antennen wuchs der Turm auf 99 m Höhe. Er wurde wegen der Statik am Boden verspannt, so dass der Turm ein Hybridturm wurde. Die ursprüngliche Planung sah für die DVB-T Installation sogar eine Verdopplung der Höhe des Turmes auf 120 m vor. Aufgrund der Nähe des Standortes zu Wohnhäusern an der Gornauer Straße und Jägerschlößchenstraße war die Aufrüstung wegen der deutlich höheren Abstrahlleistung von DVB-T gegenüber der bisherigen Nutzung sehr umstritten (siehe Elektromagnetische Umweltverträglichkeit) und führte zur Bildung einer Bürgerinitiative.

Frequenzen und Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Analoger Hörfunk (UKW)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programm Frequenz ERP
apollo radio 88,9 MHz 1 kW
R.SA 91,0 MHz 3 kW
MDR Aktuell 94,7 MHz 0,5 kW
Energy Sachsen 97,5 MHz 3 kW
Radio Chemnitz 102,1 MHz 3 kW
apollo radio/Radio T 102,7 MHz 1 kW
Deutschlandfunk Kultur 106,3 MHz 0,5 kW

Digitales Radio (DAB+)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DAB+ wird in vertikaler Polarisation und im Gleichwellenbetrieb mit anderen Sendern ausgestrahlt.

Block Programme
(Datendienste)
ERP 
(kW)
Antennen- diagramm
rund (ND),
gerichtet (D)
Gleichwellennetz (SFN)
5C
DRDeutschland
(D__00188)
DAB+ Block der Media Broadcast 10 D
9A
MDR Sachsen
(D__00209)
10 D Chemnitz, Dresden, Freiberg, Geyer, Görlitz, Hoyerswerda, Leipzig, Löbau, Neustadt, Oschatz, Schöneck, Zittau


Digitales Fernsehen (DVB-T2)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 26. September 2018 erfolgte am Sender Chemnitz-Reichenhain die Umstellung auf das DVB-T2 HD-System. Die Ausstrahlungen sind im Gleichwellenbetrieb (Single Frequency Network) mit anderen Senderstandorten. Es werden die Programme der ARD (MDR-Mux), des ZDF sowie das kommerzielle Angebot von freenet TV (in Irdeto verschlüsselt) im HEVC-Videokodierverfahren und in Full HD Auflösung verbreitet.

Alle kursiv dargestellten Sender sind verschlüsselt und nur über die DVB-T2 HD-Plattform freenet TV empfangbar.

Kanal Fre­quenz 
(MHz)
Multiplex Programme im Multiplex ERP 
(kW)
An­tennen­dia­gramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polari­sation
hori­zontal (H) /
vertikal (V)
Modu­lations­ver­fahren FEC Guard­inter­vall Bitrate 
(MBit/s)
Gleichwellennetz (SFN)
32 562 MDR 1 (ARD) 25 ND V 64-QAM 3/5 19/256 23,6 Chemnitz (Geyer), Chemnitz-Reichenhain
25 506 MDR 2 (ARD) 25 ND V 64-QAM 3/5 19/256 23,6 Chemnitz (Geyer), Gera, Chemnitz-Reichenhain
22 482 Substream 0:

ZDF

(ZDFmobil)

Substream 1: MEDIA BROADCAST

Substream 0:

Substream 1:

25 ND V 64-QAM 3/5 19/128 22 Chemnitz (Geyer), Gera, Leipzig/Messegrund, Halle-Stadt, Chemnitz-Reichenhain
46 674 MEDIA BROADCAST

(RTL Group)

25 ND V 64-QAM 2/3 1/16 27,6 Chemnitz (Geyer), Dresden, Chemnitz-Reichenhain
29 538 MEDIA BROADCAST

(ProSiebenSat.1 Media)

25 ND V 64-QAM 2/3 1/16 27,6 Chemnitz (Geyer), Dresden, Chemnitz-Reichenhain
42 642 MEDIA BROADCAST Substream 0:

Substream 1:

  • freenet.TV Info
  • ssu (System Software Update service)
25 ND V 64-QAM 2/3 1/16 27,6 Chemnitz (Geyer), Dresden, Chemnitz-Reichenhain

 1)Für den Empfang von ARD-alpha HD (Internet) und SWR BW HD (Internet) ist ein hbb-TV fähiges Endgerät erforderlich.

DVB-T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wegen der Umstellung auf DVB-T2HD am Sender Chemnitz-Reichenhain wurde am 26. September 2018 die Ausstrahlung von Fernsehprogrammen nach dem DVB-T-Standard beendet.

Programm Kanal ERP Gleichwellennetz (SFN)
ZDFmobil-Bouquet E22 5 kW Chemnitz-Reichenhain, Gera, Geyer, Schöneck/Vogtl.
ARD Digital MDR Bouquet 1 E25 20 kW Chemnitz-Reichenhain, Gera, Geyer, Schöneck/Vogtl.
MDR Bouquet 2 Sachsen E32 20 kW Chemnitz-Reichenhain, Geyer, Schöneck/Vogtl.

Mobilfunk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In 38, 41 und 56 Metern Höhe befinden sich drei mal drei Sektorantennen für das D1-Netz der Telekom Deutschland GmbH, welche die Mobilfunkdienste GSM (900 MHz), LTE (900 MHz, 1800MHz und 2100MHz) und 5G DSS (2100MHz) ausstrahlen.[1][2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CellMapper: Cellular Tower and Signal Map. Abgerufen am 15. Dezember 2020 (englisch).
  2. 262 1 109758 – CellMapper Wiki. Abgerufen am 15. Dezember 2020.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]