Fernmeldeturm Gera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernmeldeturm Gera
Funkübertragungsstelle Gera 11
Fernmeldeturm Gera.JPG
Basisdaten
Ort: Gera
Land: Thüringen
Staat: Deutschland
Höhenlage: 289 m ü. NHN
Verwendung: Fernmeldeturm, Rundfunksender
Zugänglichkeit: Sendeturm öffentlich nicht zugänglich
Turmdaten
Gesamthöhe: 127 m
Daten der Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Sendetypen: DVB-T, Mobilfunk, Richtfunk
Positionskarte
Fernmeldeturm Gera (Thüringen)
Fernmeldeturm Gera
Fernmeldeturm Gera
Koordinaten: 50° 55′ 6,4″ N, 12° 4′ 33,6″ O

Der Fernmeldeturm Gera ist ein 127 Meter hoher Fernmeldeturm der Deutschen Telekom AG nördlich der A4 im Geraer Ortsteil Roschütz. Der Fernmeldeturm Gera war ursprünglich ein freistehender Stahlbetonturm, dessen Spitze heute durch Abspannseile gesichert ist. Verbreitet werden neben Hörfunkprogrammen auch DVB-T-Programme. Weiterhin dient er der Übertragung von Richt- und Mobilfunk.

Frequenzen und Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Analoges Radio (UKW)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frequenz 
(MHz)
Programm RDS PS RDS PI Regionalisierung ERP 
(kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/vertikal (V)
91,1 MDR Aktuell __MDR___ AKTUELL_ D3D5 1 D (10°-80°, 120°-150°, 210°-230°, 300°-330°) H
98,3 Antenne Thüringen AT-OST__ D8F8 Ost 0,2 D (170°-210°) H

Digitales Radio (DAB)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Zuge der Restrukturierung auf eine einheitliche Frequenz für Thüringen, im Dezember 2014, wurde der DAB Block 7C auf den Block 8B gewechselt.

Block Programme
(Datendienste)
ERP 
(kW)
Antennen- diagramm
rund (ND),
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
Gleichwellennetz (SFN)
5C
DRDeutschland
(D__00188)
DAB+ Block der Media Broadcast: 1,8 ND V
8B
Thueringen
(D__00229)
DAB+ Block des MDR: 10 ND V Bleßberg (Sonneberg), Dingelstädt, Gera (Langenberg), Inselsberg, Jena (Oßmaritz), Kreuzberg, Kulpenberg, Lobenstein (Sieglitzberg), Saalfeld (Remda), Suhl (Erleshügel), Weimar (Ettersberg)


Digitales Fernsehen (DVB-T2)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 26. September 2018 erfolgte in Gera die Umstellung auf das DVB-T2 HD-System. Die Ausstrahlungen sind im Gleichwellenbetrieb (Single Frequency Network) mit anderen Senderstandorten. Es werden die Programme der ARD (MDR-Mux), des ZDF sowie das kommerzielle Angebot von freenet TV (in Irdeto verschlüsselt) im HEVC-Videokodierverfahren und in Full HD Auflösung verbreitet.

Alle kursiv dargestellten Sender sind verschlüsselt und nur über die DVB-T2 HD-Plattform freenet TV empfangbar.

Kanal Fre­quenz 
(MHz)
Multiplex Programme im Multiplex ERP 
(kW)
An­tennen­dia­gramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polari­sation
hori­zontal (H) /
vertikal (V)
Modu­lations­ver­fahren FEC Guard­inter­vall Bitrate 
(MBit/s)
Gleichwellennetz (SFN)
27 522 MDR 1 (ARD) 50 ND V 64-QAM 3/5 19/256 23,6 Jena (Kernberge), Erfurt-Windischholzhausen, Weimar (Großer Ettersberg), Inselsberg, Gera
25 506 MDR 2 (ARD) 50 ND V 64-QAM 3/5 19/256 23,6 Chemnitz (Geyer), Chemnitz (Reichenhain), Gera
22 482 Substream 0:

ZDF

(ZDFmobil)

Substream 1: MEDIA BROADCAST

Substream 0:

Substream 1:

50 ND V 64-QAM 3/5 19/128 22 Leipzig/Messegrund, Chemnitz (Geyer), Chemnitz (Reichenhain), Halle-Stadt, Gera
43 650 MEDIA BROADCAST

(RTL Group)

50 ND V 64-QAM 2/3 1/16 27,6 Leipzig/Messegrund, Halle-Stadt, Gera
28 530 MEDIA BROADCAST

(ProSiebenSat.1 Media)

50 ND V 64-QAM 2/3 1/16 27,6 Leipzig/Messegrund, Halle-Stadt, Gera
47 682 MEDIA BROADCAST Substream 0:

Substream 1:

  • freenet.TV Info
  • ssu (System Software Update service)
50 ND V 64-QAM 2/3 1/16 27,6 Jena (Kernberge), Erfurt-Windischholzhausen, Weimar (Großer Ettersberg), Gera

 1)Für den Empfang von ARD-alpha HD (Internet) und SWR BW HD (Internet) ist ein hbb-TV fähiges Endgerät erforderlich.

Digitales Fernsehen (DVB-T)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ausstrahlung von Fernsehprogrammen im DVB-T-Standard wurde am 26. September 2018 eingestellt. Sie erfolgte bis dahin im Gleichwellenbetrieb (Single Frequency Network) mit anderen Sendestandorten. Mit der weiteren Umstellung auf das DVB-T2HD-System in Thüringen am 25. April 2018 erfolgte für den Multiplex ARD regional (MDR Thüringen) der Frequenzwechsel von K27 (522 MHz) auf K39 (618 MHz).

Kanal Frequenz 
(MHz)
Multiplex Programme im Multiplex ERP 
(kW)
Antennen-
diagramm

rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
Modulations-
verfahren
FEC Guard-
intervall
Bitrate 
(MBit/s)
SFN
25 506 ARD Digital (MDR) 50 ND V 64-QAM 2/3 1/4 19,91 Gera-Roschütz, Chemnitz (Geyer), Chemnitz (Reichenhain), Schöneck
39 618 ARD regional (MDR Thüringen) 50 ND V 64-QAM 2/3 1/4 19,91 Gera-Roschütz
22 482 ZDFmobil 50 ND V 16-QAM 2/3 1/4 13,27 Gera-Roschütz, Chemnitz (Geyer), Chemnitz (Reichenhain), Schöneck

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sender Gera – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.