Casale Litta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Casale Litta
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Casale Litta (Italien)
Casale Litta
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Varese (VA)
Lokale Bezeichnung Casàl Lita
Koordinaten 45° 46′ N, 8° 45′ OKoordinaten: 45° 46′ 7″ N, 8° 44′ 32″ O
Höhe 382 m s.l.m.
Fläche 10,66 km²
Einwohner 2.675 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 251 Einw./km²
Stadtviertel Bernate, Tordera, Gaggio, San Pancrazio, Villadosia, Bosco Grande
Angrenzende Gemeinden Bodio Lomnago, Crosio della Valle, Daverio, Inarzo, Mornago, Varano Borghi, Vergiate
Postleitzahl 21020
Vorwahl 0332
ISTAT-Nummer 012036
Volksbezeichnung casalesi
Schutzpatron Blasius von Sebaste (3. Februar)
Website Casale Litta
Gemeinde Casale Litta in der Provinz Varese

Casale Litta ist eine italienische Gemeinde (comune) in der Provinz Varese in der Region Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 8,5 Kilometer südwestlich von Varese und bedeckt eine Fläche von 10,66 km². Zu Casale Litta gehören die Fraktionen Bernate, Tordera, Gaggio, San Pancrazio, Villadosia und Bosco Grande. Die Nachbargemeinden sind: Bodio Lomnago, Crosio della Valle, Daverio, Inarzo, Mornago, Varano Borghi und Vergiate.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 12. Jahrhundert wurde eine kleine Siedlung nahe dem heutigen Ortsteil Tordera als „Cassate“ erwähnt. Im 13. Jahrhundert wurde die Gemeinde mailändischer Besitz und 1395 Teil des entstehenden Herzogtums Mailand.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1730 1751 1809 1812 1853 1871 1901 1921 1951 1971 1991 2001 2011 2017 2018
Einwohner 534 565 *1119 *1622 1251 1775 2044 1629 1761 1993 2235 2420 2652 2688 2675
  • 1809 Fusion mit Mornago (dann wieder unabhängig)
  • 1812 Fusion mit den Fraktionen Villa Dosia und San Pancrazio

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche San Biagio, erwähnt Ende 14. Jahrhundert, restauriert 1793/1798, mit Orgel (erste Mitte 19. Jahrhundert) Werke von Maroni Biroldi aus Varese.
  • Alte Festung Torrioni im Ortsteil Tordera Superiore.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Casale Litta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Casale Litta (italienisch) auf lombardiabeniculturali.it, abgerufen 17. Dezember 2015.
  • Casale Litta (italienisch) auf comuni-italiani.it/
  • Casale Litta (italienisch) auf lombardia.indettaglio.it/ita/comuni/va/

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.