Germignaga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Germignaga
Wappen
Germignaga (Italien)
Germignaga
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Varese (VA)
Koordinaten: 46° 0′ N, 8° 44′ OKoordinaten: 45° 59′ 40″ N, 8° 43′ 40″ O
Höhe: 204 m s.l.m.
Fläche: 6 km²
Einwohner: 3.880 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 647 Einw./km²
Postleitzahl: 21010
Vorwahl: 0332
ISTAT-Nummer: 012076
Volksbezeichnung: germignaghesi
Schutzpatron: Johannes der Täufer (24. Juni)
Website: Germignaga
Pfarrkirche San Giovanni Battista
Germignaga, Aussicht
Naturpark
Gemeinde germignaga in der Provinz Varese

Germignaga ist eine Gemeinde mit 3880 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Varese (Lombardei) in Italien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der Mündung der Flüsse Tresa und Margorabbia am Lago Maggiore direkt neben Luino. Die umfasst die Fraktionen Ronchetto, Ronchi, Fornace, Casa Moro und Mirandola Nuova. Die Nachbargemeinden sind Brezzo di Bedero, Brissago-Valtravaglia, Cannero Riviera, Luino und Montegrino Valtravaglia.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche San Giovanni Battista mit einer Orgel von Francesco Carnisi aus dem Jahr 1852
  • Natur und Spielpark

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 223.
  • Lombardia - Touring club italiano, Touring Editore (1999), ISBN 88-365-1325-5, Germignaga Online

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Germignaga – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. Marco Fazio (italienisch) auf lombardiabeniculturali.it, abgerufen 21. Dezember 2015.