Comerio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Comerio
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Comerio (Italien)
Comerio
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Varese (VA)
Lokale Bezeichnung: Cumér
Koordinaten: 45° 50′ N, 8° 45′ O45.8413888888898.7483333333333380Koordinaten: 45° 50′ 29″ N, 8° 44′ 54″ O
Höhe: 380 m s.l.m.
Fläche: 5,65 km²
Einwohner: 2.762 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 489 Einw./km²
Postleitzahl: 21025
Vorwahl: 0332
ISTAT-Nummer: 012055
Volksbezeichnung: Comeriesi
Schutzpatron: Hippolyt von Rom (13. August) Cassianus und Celsus
Website: Comerio
Bahnhof Comerio vor 1950
Tram um 1930
Gemeinde Comerio in der Provinz Varese

Comerio ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 2762 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Varese in der Lombardei.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa sieben Kilometer westnordwestlich von Varese nahe dem Lago di Varese und umfasst die Fraktionen Casa Muro, Villa Laughier, Vigne, Chignolo, Oroco, Picca, Quarte, Mattello, Cascina Campi, Caddè, Cavernago, Grotta del Remeron, Grotta della Scondurava, Grotta del Motterello, Motterello und Punta Merigett. Nachbargemeinden sind Barasso, Castello Cabiaglio, Cuvio und Gavirate.

Verkehr[Bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Strada Statale 394 del Verbano Orientale von Varese zur Schweizer Grenze. Der Bahnhof Barasso-Comerio liegt in der Nachbargemeinde Barasso an der Bahnstrecke von Saronno nach Laveno.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Pfarrkirche Santi Ippolito e Cassiano

Sport[Bearbeiten]

1958 war Comerio Etappenort des Giro d’Italia.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Comerio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Comerio (italienisch) auf lombardiabeniculturali.it, abgerufen 17. Dezember 2015.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.