Castronno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Castronno
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Castronno (Italien)
Castronno
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Varese (VA)
Lokale Bezeichnung Castròn
Koordinaten 45° 45′ N, 8° 49′ OKoordinaten: 45° 44′ 45″ N, 8° 48′ 48″ O
Höhe 325 m s.l.m.
Fläche 3,74 km²
Einwohner 5.240 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 1.401 Einw./km²
Postleitzahl 21040
Vorwahl 0332
ISTAT-Nummer 012047
Volksbezeichnung Castronnesi
Schutzpatron Nazarius und Celsus (28. Juli)
Website Castronno
Bahnhof
Gemeinde Castronno in der Provinz Varese

Castronno ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 5240 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Varese in der Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 8 Kilometer südsüdwestlich von Varese und umfasst die Fraktionen Cascine Maggio, Sant’Alessandro und Collodri. Die östliche Gemeindegrenze bildet der Arno. Nachbargemeinden sind Albizzate, Brunello, Caronno Varesino, Morazzone, Sumirago und Gazzada Schianno.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castronno liegt an der Autostrada A8 von Mailand nach Varese. Die frühere Staatsstraße 341 (heute eine Provinzstraße) führt ebenfalls durch die Gemeinde. Der Bahnhof von Castronno wird von Zügen auf der Bahnstrecke Gallarate–Varese bedient.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche Santi Nazario e Celso
  • Kirche Sant’Alessandro
  • Oratorium Santi Pietro e Paolo
  • Oratorium San Rocco
  • Villa Puricelli
  • Villa Aletti

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Castronno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Castronno (italienisch) auf lombardiabeniculturali.it, abgerufen 17. Dezember 2015.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.