Bacon Motors Corporation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bacon Motors Corporation
Rechtsform Corporation
Gründung 1919
Auflösung 1920
Sitz New Castle, Pennsylvania, USA
Leitung Frederick C. Van Derhoff
Branche Automobile

Bacon Motors Corporation war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frank W. Bacon hatte ab 1901 Erfahrungen in der Automobilfertigung gemacht. So stellte er 1901 sieben Fahrzeuge unter eigenem Namen her. 1919 gründete er das neue Unternehmen in New Castle in Pennsylvania. Präsident war Frederick C. Van Derhoff. Die Produktion von Automobilen begann. Der Markenname lautete Bacon. Ende 1919 starb Bacon bei einem Verkehrsunfall. Van Derhoff wollte bis Oktober 1920 die Stückzahl auf 25 Fahrzeuge täglich erhöhen, was jedoch nicht gelang. 1920 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige überlieferte Modell hatte einen Einbaumotor von Herschell-Spillman. Er leistete 35 PS. Das Fahrgestell hatte 272 cm Radstand. Die einzige bekannte Karosserieform war ein Roadster. Der Neupreis betrug 750 US-Dollar. Zum Vergleich: Das Großserienmodell Ford Modell T mit einem 20-PS-Motor und 254 cm Radstand kostete 1919 als Roadster 500 Dollar und 1920 395 Dollar.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 94 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 125. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 94 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 125. (englisch)