Skelton Motors Corporation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skelton Motors Corporation
Rechtsform Corporation
Gründung 1920
Auflösung 1922
Sitz St. Louis, Missouri, USA
Leitung E. B. Meissner
Branche Automobile

Skelton Motors Corporation[1][2] war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen. Andere Quellen verwenden die Firmierungen Skelton Motor Corporation[3] und Skelton Motor Car Company[4].

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1920 in St. Louis in Missouri gegründet. E. B. Meissner war Präsident. Der Generalmanager W. A. Chapman war vorher bei der Dort Motor Car Company tätig. Namensgeber war der Arzt L. S. Skelton. 1920 begann die Produktion von Automobilen in einem Werk des Werks der St. Louis Car Company. Der Markenname lautete Skelton. Skelton starb im Januar 1921. Versuche einer Reorganisation scheiterten. 1922 endete die Produktion.

Im ersten Jahr entstanden 623 Fahrzeuge. 1921 fiel die Zahl auf 521 Exemplare und 1922 auf 211 Wagen. Insgesamt entstanden 1355 Fahrzeuge.[3]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stand nur das Model 35. Es hatte einen Vierzylindermotor von Lycoming. Er war mit 37 PS angegeben. Von Westinghouse Electric & Manufacturing kam die Elektrik, die Kupplung von der Borg & Beck Company, die Kraftübertragung von Muncie und der Vergaser von Carter. Das Fahrgestell hatte 284 cm Radstand.

1920 gab es einen 35 T genannten Tourenwagen mit fünf Sitzen und einen 35 R genannten zweisitzigen Roadster. Der Neupreis betrug 1295 US-Dollar.

1921 kam mit dem 35 CT, auch Seasonette genannt, eine fünfsitzige Limousine dazu. Der Preis lag mit 2350 Dollar erheblich höher.

1922 beschränkte sich das Karosserieangebot auf die beiden offenen Versionen. Der Preis konnte auf 995 Dollar gesenkt werden.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1920 Model 35 4 37 284 Tourenwagen 5-sitzig, Roadster 2-sitzig
1921 Model 35 4 37 284 Tourenwagen 5-sitzig, Roadster 2-sitzig, Limousine 5-sitzig
1922 Model 35 4 37 284 Tourenwagen 5-sitzig, Roadster 2-sitzig

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1354 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1468 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anzeige (englisch, abgerufen am 16. Februar 2019)
  2. Anzeige (englisch, abgerufen am 16. Februar 2019)
  3. a b Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1354 (englisch).
  4. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1468 (englisch).