Supreme Motors Corporation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Supreme Motors Corporation
Rechtsform Corporation
Gründung 1917
Auflösung 1922
Auflösungsgrund Bankrott
Sitz Warren, Ohio, USA
Branche Motoren, Automobile

Supreme Motors Corporation war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde im Sommer 1917 zur Motorenproduktion gegründet. Beteiligt waren fünf Personen, die bereits früher in der Branche aktiv waren. B. J. Cline war vorher für Chandler, Pierce-Arrow und die E. R. Thomas Motor Car Company tätig, Charles H. Davids und C. E. Manning im Motorenbereich, C. J. Jamison für Elgin Motors und die Saxon Motor Car Corporation sowie C. N. Mitchell für Chandler und die Lozier Motor Company. Der Sitz war zunächst in Cleveland, ab 1918 in Ashtabula und später in Warren. Alle genannten Orte liegen in Ohio. Hauptsächlich stellte das Unternehmen Motoren her. Außerdem entstanden einige Automobile. Sie wurden Supreme genannt. Im Sommer 1922 gab es Gerüchte über einen Zusammenschluss mit der Colonial Motors Company aus Warren oder mit der Apperson Brothers Automobile Company aus Kokomo in Indiana.

Ende 1922 kam es zum Bankrott. Die Sterling-Knight Company übernahm das Werk.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellte Vier-, Sechs- und Zwölfzylindermotoren her. Abnehmer waren Birch Motor Cars, Globe Motors Company, A. Howard Company, American Motors Export Company, Southern Motor Manufacturing Association und Associated Motors Corporation.

Die wenigen Personenkraftwagen, die selber hergestellt wurden, hatten eigene Motoren.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1451 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1451 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 277 (englisch).