Mulford Motors Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mulford Motors Company
Rechtsform Company
Gründung 1922
Auflösung 1922
Sitz Brooklyn, New York, USA
Leitung Ralph K. Mulford
Branche Automobile

Mulford Motors Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rennfahrer Ralph K. Mulford hatte es zu einigem Ansehen und Reichtum gebracht. 1915 betrieb er bereits die Ralph K. Mulford Company, die zwei Fahrzeuge herstellte, aber keines verkaufte, sondern sie an die Geldgeber abgab.

1922 gründete er das neue Unternehmen in Brooklyn im US-Bundesstaat New York. Im gleichen Jahr stellte er fünf Automobile her, die als Mulford vermarktet wurden.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mindestens eines der Fahrzeuge hatte einen Vierzylindermotor mit Vierventiltechnik. Nach Mulfords Angaben orientierte er sich dabei an einem Motor von Duesenberg aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1009 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1085–1086 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1009 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1085–1086 (englisch).