Benutzer Diskussion:Anti.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Urlaub 2013

Abgründe und Seilschaften soweit das Auge reicht - das gibt‘s auch an der frischen Luft. --Anti Esoteric Taijitu.svg 17:13, 21. Sep. 2013 (CEST)Antworten[Beantworten]

Horst Arnold (Justizopfer)[Quelltext bearbeiten]

Hallo, hast du zufällig einen Download von der vollständigen Beckmann-Sendung [1]? mfg. --Itu (Diskussion) 13:02, 12. Sep. 2013 (CEST)Antworten[Beantworten]

Hallo Itu, leider nein. Stattdessen gerade noch einen ZDF-Beitrag ergänzt. Morgen soll das Urteil kommen, dann gibt's wahrscheinlich weitere Beiträge. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg 20:47, 12. Sep. 2013 (CEST)Antworten[Beantworten]
PS: Denkst Du noch an einen Artikel über Heidi K.?
Einen hab ich doch schon, und noch einen kleinen dazwischen, sogar. Das ist dir doch hoffentlich nicht entgangen :-/ Ob ich Jetzt noch einen Artikel schreibe ist fraglich. Ein nicht allzugrosser Artikel von mir wäre allerdings fast am Samstag in einer etwas grösseren Zeitung an prominenter Stelle erschienen...leider hat das wohl nicht ganz geklappt. Der Artikel liegt hier sozusagen noch bei mir auf dem Schreibtisch. Das sind aber nur 4k Text und damit nur ein Schlaglicht zur Sache. --Itu (Diskussion) 17:24, 15. Sep. 2013 (CEST)Antworten[Beantworten]
Respekt, ich hatte ja keine Ahnung ;-) Das Foto muss natürlich in den Artikel. Falls Du über K. hier was schreibst, gib doch bitte Bescheid. Spätestens ab Rechtskraft der Verurteilung müsste es doch auch Klarname und Klarfotos geben dürfen? --Anti Esoteric Taijitu.svg 17:55, 15. Sep. 2013 (CEST)Antworten[Beantworten]
Welche Fotos einen Zeitungsartikel zieren entscheiden wohl selten Autoren, die können wohl froh sein wenn ihnen nicht ihr Text auf passende Länge zurechtgeschnipselt wird... Ausserdem ist mein Foto wirklich nicht brauchbar, falls du das im WP-Artikel meinst.
Falls ich 'hier' was schreibe dann wird es *da* aufscheinen.
Ich wüsste aber nicht warum Klarnamen und -Fotos mit der Verurteilung zulässig sein sollten. Dazu müsste K. wohl erst eine Homestory in der Bunte machen... Ich weiss auch nicht was das dem Leser bringen soll, auch wenn ich grad auf einem ~Provinznachrichtenblog Artikel gelesen habe wo fröhlich der Vollname geschrieben wird. Eine richtige Redaktion wird das schon aus rechtlichen Gründen nicht tun. --Itu (Diskussion) 18:29, 15. Sep. 2013 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ich meinte, das Foto muss in den WP-Artikel. Hab es auch schon eingefügt. Ich wundere mich nur, dass Arnold, Kachelmann, Türck usw. stets mit vollem Namen erschienen, nur die Gegenparteien nicht. Letztlich ist mir das aber egal. Der Fall als solcher ist viel interessanter. Wird sie wohl in Revision gehen? --Anti Esoteric Taijitu.svg 18:47, 15. Sep. 2013 (CEST)Antworten[Beantworten]
Wenn nicht, wäre es ein Wunder. --Itu (Diskussion) 18:52, 15. Sep. 2013 (CEST)Antworten[Beantworten]
Dann werde ich mal Heidi K. auf meine Beo setzen .. Zu Ralf Witte schreibe ich vielleicht auch mal was. Wäre schon der vierte Eintrag für eine Kategorie:Der Vergewaltigung Falschbeschuldigte. --Anti Esoteric Taijitu.svg 18:54, 15. Sep. 2013 (CEST)Antworten[Beantworten]
PS: Fast 4000 Aufrufe am Tag der Urteilsverkündung ..

Moin! Treffer, versenkt: :-) Grüße --GUMPi (Diskussion) 19:05, 17. Sep. 2013 (CEST)Antworten[Beantworten]

Ja, das war wohlgetan ;-) Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg 19:16, 17. Sep. 2013 (CEST)Antworten[Beantworten]


Hallo Anti[Quelltext bearbeiten]

Habe gerade so im vorbeigehen gesehen das du dich im Achse Artikel gut einbringst. Passiert ja leider auch relativ selten das einem beim Wiki ein Nutzer positiv auffällt. Schön das es dies auch mal gibt. Vielleicht schaust du dir ja mal den techt ähnlichen Artikel von Tichys Einblick an. Der ist alles andere als neutral und dem würde es sehr gut tun wenn da mal ein vernünftiger etwas danach schaut. Beste Grüße Shlomo --Shlomo3334 (Diskussion) 11:09, 20. Mär. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Greetz[Quelltext bearbeiten]

Hey Andy! Keep up the fighting :) Remember what Horst sayd: http://www.youtube.com/watch?v=trckZY2zGes Best wishes, Rico F.

Rico, alter Straßenschreck ;-) Is that really YOU?? THX, and see you .. --Anti Esoteric Taijitu.svg 16:16, 19. Okt. 2013 (CEST) PS: See my article about Horst Brinkmeier.Antworten[Beantworten]

Yeah, CU! Maybe there? http://www.combatclubcologne.de/ You're always welcome :) Greetz, Rico

Na, die Poser kenn ich doch ;-) Thanks for invitation. We'll see. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 13:22, 23. Nov. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Posers??? I tell 'em you sayd that ;) Rico

C’mon. Not a single hit or throw is serious in that video. You know what I mean and they’ll know ;-) --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 18:51, 25. Nov. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Auszeichnung Sockenpuppen[Quelltext bearbeiten]

Hiermit verleihe ich Benutzer
Anti.
die Auszeichnung
Sockenpuppen.jpg
im Dienste der Verbesserung
unserer Enzyklopädie.

Für gute Arbeit muss man auch belohnt werden ;o}, Glückauf! --der Pingsjong (Diskussion) 11:24, 19. Dez. 2013 (CET)Antworten[Beantworten]

Besten Dank & Gruß aus einem Nachbarkreis ;-) --Anti Esoteric Taijitu.svg 23:08, 19. Dez. 2013 (CET)Antworten[Beantworten]

Frohes Fest[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti, wünsche Dir ein Frohes Fest und ein paar erholsame Feiertag. Lass dich nicht von Schwätzern nerven ;-). LG, --Yikrazuul (Diskussion) 15:59, 24. Dez. 2013 (CET)Antworten[Beantworten]

Hallo Yikra, danke Dir und ebenso ;-) Grüße --Anti Esoteric Taijitu.svg 23:42, 25. Dez. 2013 (CET)Antworten[Beantworten]

Adminkandidatur[Quelltext bearbeiten]

Hi Anti,

könntest du dir eine ak vorstellen

--188.108.79.85 05:01, 29. Jan. 2014 (CET) (Grenzübergang Ellund)Antworten[Beantworten]

Nein. Siehe auch. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 07:10, 29. Jan. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Vorschlag: Einrichtung der Kategorie:Person des Antisemitismus[Quelltext bearbeiten]

Hallo, Anti. – würde es dich interessieren, dich an dieser Diskussion zu beteiligen? Dort besteht nach meinem Dafürhalten dringender Nachstrukturierungsbedarf. Freundliche Grüße übersendet AgathenonVeveLegba.svg 12:00, 3. Feb. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Hallo Agathenon, danke für den Hinweis. Bei dem Thema haben andere viel mehr beizutragen, z.B. Benutzer:Freud und Benutzer:Hardenacke (die Du ja schon angeschrieben hast). Spontan würde ich eine so benannte Kategorie als Antisemiten-Kennzeichnung missverstehen. Antisemitismus-Opfer, -Forscher und -Vertreter in derselben Kategorie zusammenzufassen erscheint mir daher grundsätzlich nicht sinnvoll. Ich weiß, es soll Unter-Kategorien geben. Die passen aber besser direkt unter Kategorie:Antisemitismus. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 12:49, 3. Feb. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Mal ´ne Frage[Quelltext bearbeiten]

Guten Abend, Anti. Es gibt einen Kölner PI-Autoren namens TheAnti2007. Ich hoffe, Du hast außer einem Namensbestandteil nichts mit dem zu tun? Würde mich wirklich sehr überraschen und enttäuschen, aber man hat ja schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen. Grüße, --JosFritz (Diskussion) 20:10, 11. Feb. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Nein, habe ich nicht. Ich schreibe nicht in Foren und lese nicht darin, außer ich stoße zufällig durch Google drauf. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 20:15, 11. Feb. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]
Danke für die klare Ansage, das freut mich, weil ich Dir das auch nicht zugetraut hätte. Nix für ungut! Übrigens bin ich PI-Stammleser. ;) LG --JosFritz (Diskussion) 20:20, 11. Feb. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Dumm gelaufen[Quelltext bearbeiten]

Nun ist dein Mitstreiter gegen Feminismus und andere Geißeln der Menscheit zum weiten Mal aufgeflogen [2]. Gruß --Fiona (Diskussion) 09:21, 23. Feb. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Nach Liesbeth und Alkim gönn ich Euch das Erfolgserlebnis ;-) Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 10:09, 23. Feb. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]
Was habe ich mit "Liesbeth" und "Alkim" zu tun? Gegen welche "Geißeln" ziehen "wir" (wer?) expressis verbis in den Kampf? Du machst genau das, was auch dein Zitat sagt: du konstruierst einen Gegner. Welcher das ist, sagst du gleich auch und das zeigt beredt dein BNR, den du so zur Plattform für deine politische Mission und Agenda in Wikipedia umfunktioniert hast. Zu dem Projektziel der Wikipedia - der Erstellung einer Enzyklopädie - steht das im Widerspruch. --Fiona (Diskussion) 14:24, 23. Feb. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]
Welcher das ist, sagst du gleich auch und das zeigt beredt dein BNR, den du so zur Plattform für deine politische Mission und Agenda in Wikipedia umfunktioniert hast. Zu dem Projektziel der Wikipedia - der Erstellung einer Enzyklopädie - steht das im Widerspruch. War das jetzt etwa von Fiona gesagt oder nicht doch an Fiona gerichtet? Dieser feine, immer leicht morbide bis abstruse Zug von Selbstironie an diesem Benutzeraccount ist immer wieder köstlich. --Rxdl Disk 09:21, 24. Feb. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]
Roxedl, du weißt, dass du Unsinn schreibst? Wo verkünde ich Agenden und Missionen in meinem BNR? - Du meintest sicher die gehaltvollen Sentenzen hier: Roxedl oder wie er die Wikipedia sieht.--Fiona (Diskussion) 19:23, 2. Mär. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]
@Fiona: Vor wenigen Tagen hat mir ein bislang unbekannter Benutzer empfohlen, nicht auf jeden Deiner Beiträge zu antworten (das von ihm benutzte unfeine Wort wiederhole ich hier mal nicht). Gerne bin habe ich mich bereit erklärt, diesen Rat zu beherzigen, sehe aber nun andererseits den Vorteil, dass Deine Invektiven einen Teil Deiner Zeit bündeln und die Wikipedia immerhin zumindest für einen kleinen Moment von Deiner Art des Arbeitens und Deiner Mission befreien. Für die (nicht besonders originelle) Verächtlichmachung meiner Person bedanke ich mich recht herzlich und werde sie in mein Poesiealbum aufnehmen. --Rxdl Kennzeichen D 06:16, 3. Mär. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]
@Roxedl: Bitte schreibe nicht einfach von "Mission"; das ist sehr gehässig und platt. Nur weil irgendwelche Benutzer extra solche oder jene Seiten anlegen, dient das sicherlich der Erstellung einer Enzyklopädie und keinesfalls einer "politischen Mission". --Yikrazuul (Diskussion) 12:29, 3. Mär. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Zu vorvorgestern[Quelltext bearbeiten]

Moin, Anti. Meine Nicht-Reaktion ist weder unhöflich gemeint noch speziell gegen Dich gerichtet. Es ist bloß so, dass ich von Maildebatten über Wikipedia-Inhalte und -Autoren ganz grundsätzlich wenig bis gar nichts halte und mich diesen deshalb in aller Regel verweigere. Ich hoffe, Du kannst das akzeptieren. Gruß von --Wwwurm 10:44, 19. Mär. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Hallo Wwwurm, niemand muss meine Anfragen beantworten. Die war allerdings weniger auf einzelne Wikipedia-Inhalte und -Autoren, vielmehr auf Deine Meinung zur Gesamtsituation gerichtet. Vielleicht habe ich das nicht genug deutlich gemacht. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 22:40, 19. Mär. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Schäfers Nas[Quelltext bearbeiten]

Danke für Deine Ergänzung. Habe den mal kennengelernt, imposanter Typ. --Kölner sprinter farbig.svg Nicola - Ming Klaaf 19:00, 21. Mär. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Ich kannte nur die Story von der „Wiederbeschaffung“ des Vortragekreuzes aus der Domschatzkammer ;-) Ich frage bei nächster Gelegenheit mal Horst Brinkmeier aus.
Was hältst Du übrigens von einem Artikel über das Klein Köln? Kaum zu glauben, dass es noch keinen gibt. Ich könnte ein paar Fotos beisteuern. Du bist herzlich eingeladen, Dich am Entwurf zu beteiligen! Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 19:16, 21. Mär. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Löschung der Kritik im Konz-Artikel[Quelltext bearbeiten]

Hallo, du hattest die Passage über den Tod des kleinen Leon aus dem Artikel über Konz mit der Begründung entfernt, die genannte Quelle würde sie nicht decken. Auf der mit "Seite 27" gekennzeichneten Seite dieser Veröffentlichung steht wörtlich: "Die Eltern des 16 Monate alten Leon hatten ihn nach der Lehre von Konz streng vegan ernährt und ihn trotz einer Lungenentzündung nicht zum Arzt gebracht. Das Kind starb und die Eltern wurden 2004 zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt." Deine Begründung zur Löschung ist somit hinfällig, ich habe die Passage wieder ergänzt und ich erwarte, dass sie auch drin bleibt. Danke für die Mitarbeit.--FoxtrottBravo (Diskussion) 11:29, 3. Apr. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Hallo, die Stelle auf S. 27 hatte ich trotz Einsatz der Suchfunktion mit „Konz“ wohl übersehen. Insofern keine Einwände gegen Wiederherstellen. Allerdings: Beim Suchen, wer diesen Satz gelöscht hat, ist Dir sicher aufgefallen, dass ich über 20(!) Änderungen an verschiedenen Stellen vorgenommen hatte. Da empfiehlt sich unbedingt, auf Versionskommentare wie „Liebe Sektierer vom BFG, mit Quellen belegte Kritik bleibt im Artikel“ zu verzichten. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 21:12, 3. Apr. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ja, die Formulierung war grenzwertig, und nicht unbedingt persönlich auf dich bezogen. Ich bin nur durch (zu) viel Mitarbeit im Bereich Alternativmedizin, Quacksalberei und falsche Ernährungslehren manchmal betriebsblind, weil es die absolute Standardvorgehensweise von Anbietern in dem Bereich ist, jede Kritik löschen zu wollen. Und insbesondere der BFG in Form seiner Vorsitzenden und Netzmoderatorin hat dieses "Verfahren" in seinem eigenen Forum und bei Facebook für sich geradezu gepachtet. In diesem Sinne ein ehrliches "Tut mir leid!" und Danke für deine Mitarbeit! --FoxtrottBravo (Diskussion) 15:20, 29. Apr. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Angenommen, danke. Keine Sorge, wenig liegt mir ferner als Veganismus ;-) Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 21:20, 29. Apr. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Rockwell Automation[Quelltext bearbeiten]

Hallo, bitte inhaltliche Änderungen mit Fundstellen/Belegen/Quellen begründen (WP:BLG). --Marsupilami (Disk|Beiträge) 11:50, 13. Apr. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Entschuldige mal! Du setzt 23 Änderungen zurück, die fast ausschließlich sprachliche Verbesserungen, Korrekturen von Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehlern und Links und kompaktere Darstellung bereits vorher(!) bestehender Inhalte waren. Die Aktualisierung von Umsatz und Mitarbeiterzahl war per Link auf Firmenbericht belegt (üblich). Bitte setze Deinen Revert zurück, schau Dir meine Edits einzeln an und erkläre ggf., wofür Dir ein Beleg fehlt. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 12:09, 13. Apr. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Bitte belege Quellen im Artikel und nutze Zusammenfassung und Quellen mit sinnvollen Angaben. Danke. --Marsupilami (Disk|Beiträge) 12:38, 13. Apr. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Du brauchst mir keinen Anfängerunterricht zu erteilen. Begründe mal bitte den Pauschalrevert meiner sprachlichen(!) Korrekturen ohne(!) Hinzufügung von Informationen. Die Quelle für die aktuellen MA/Umsatz-Zahlen setze ich gerne noch rein, obwohl auch vorher keine drin stand.
Wo sonst habe ich unbelegte Informationen hinzugefügt? --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 12:45, 13. Apr. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
BeverlyHillsCop hat Deine Frage schon beantwortet, Du hast Mitarbeiterzahlen und Umsatz nicht im Artikel belegt. Ich gehe nicht Deine Edits durch um den zu finden mit dem Du Mitarbeiterzahlen und Umsatz eingefügt hast. Dazu heißt es unter obigem Link "In Wikipedia-Artikeln sollen Belege angegeben werden (Belegpflicht)". --Marsupilami (Disk|Beiträge) 14:09, 13. Apr. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Nachtrag: Du kannst gerne meinen Revert rückgängig machen wenn Du Mitarbeiterzahlen und Umsatz im Artikel belegst. --Marsupilami (Disk|Beiträge) 14:13, 13. Apr. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Erledigt. Du hättest nicht „meine Edits durchzugehen“ brauchen, sondern schlicht die „unbelegte“ Information löschen können, die Dich störte. Oder den Beleg selbst ergänzen, spätestens nachdem ich Dich darauf hingewiesen hatte. 22 weitere Edits mit zu versenken ist nicht gerade konstruktiv. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 14:31, 13. Apr. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Da ich das hier gerade mitbekommen habe: Ich habe mir die entsprechenden Änderungen angesehen und auch ich kann den Revert nicht verstehen. Es gab insgesamt 24 Bearbeitungen und von denen waren 23 rein formaler und stilistischer Natur, kleine Korrekturen, unter anderem beim Tempus sowie Änderungen hinsichtlich NPOV und den Richtlinien zu Weblinks. Kurz, es gab keine einzige Änderung (welche alle in der Zusammenfassungszeile kurz beschrieben wurden), welche irgendwie kritisch zu sehen wäre oder belegt werden müssten. Die 24. Änderung war eine Aktualisierung von Mitarbeiterzahlen und Umsatz, welche (völlig üblich) in der Zusammenfassungszeile belegt wurde. Es muss nämlich nicht alles im Artikel belegt werden, manchmal ist die hier verwendete Art der Referenzierung besser. Marsupilami, ich kann deinen Revert offengesagt nicht nachvollziehen und außerdem sollte in so einem Fall höchstens die strittige Bearbeitung zurückgesetzt werden und nicht alles. Anti., meiner Meinung nach solltest du die Bearbeitung einfach wiederherstellen. --BeverlyHillsCop (Diskussion) 13:35, 13. Apr. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Danke. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 14:31, 13. Apr. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Vorsorglich...[Quelltext bearbeiten]

auch hier meine Entschuldigung (siehe Fiona hier und da), ich kannte das SG-Urteil nicht, übrigens verstehe ich auch das Gequake auf dieser SG-Seite vom Fokus her nicht. – Simplicius Hi… ho… Diderot! 15:48, 27. Apr. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Hallo Simplicius, welch Glanz in meiner Hütte ;-) Die VM war mir schon aufgefallen. Rein formal liegt Fiona Baine mit ihrem Hinweis auf das SG-Urteil nicht falsch. Inhaltlich war Dein Edit eine klare Verbesserung des Artikels: „Obwohl Antifeminismus also[!] sehr viel länger besteht, ist das Etikett[!] Männer- und Väterrechte ein neues Phänomen“ strotzt nur so vor lächerlichem POV. Völlig richtig, dass Du das gelöscht hast. Ich bezweifle, dass die angegebene Quelle (S. 13 f. hier online) das hergibt, habe sie bisher aber nur überflogen. Ein Zusatz „nach Ansicht von Molly Dragiewicz“ wäre das Mindeste. Viel Spaß beim Diskutieren während der Artikelsperre. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 16:36, 27. Apr. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Lesestoff[Quelltext bearbeiten]

Ich dachte mir, dass könntest du vielleicht interessant finden:

Keine Ahnung, ob du all die Artikel schon kennst. --BHC (Disk.) 18:52, 6. Mai 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Danke Dir. „Die Rede von 'Geschlechtergerechtigkeit' wurde so umfunktioniert, dass eine Diskussion eigentlich kaum mehr möglich ist, weil von vornherein feststeht, dass nur ganz bestimmte Beiträge erlaubt sind, und scheinbar auch, wer bestimmt, was erlaubt ist.“ Woran erinnert uns das nur ;-) Und die taz verdient Anerkennung, dass sie solche Themen (2 und 3) auch in ihr Milieu trägt. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 19:05, 7. Mai 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Auch die Frankfurter Allgemeine bringt einen Artikel, dieser ist von Bettina Weiguny:

Was neues zum Mittwoch-Abend. ;-) Gruß, BHC (Disk.) 19:35, 21. Mai 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

„Chefstellen zu vergeben. Würden die durchgehend weiblich besetzt, wäre die Welt eine bessere, behauptet die Gender-Ideologie: Frauen sind die besseren Menschen..“
Gender treffend zusammengefasst. Warum wird das so selten klar gesagt? Gut dass die meisten Frauen viel zu klug sind, das zu glauben ;-)
Danke und Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 20:04, 21. Mai 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Gerne doch, interessante Artikel sollte man ja nicht verstecken, mein Favorit ist jedoch: „Nur den wenigsten fällt auf, dass in dieser Argumentation nichts anderes als der Sexismus seine Blüten treibt - nur eben unter umgekehrten Vorzeichen: Frau ist nun nicht mehr das Dummchen, sondern das intellektuell wie moralisch überlegene Geschlecht, der Mann als solcher dagegen ein Desaster: testosterongesteuert, unbeherrscht, egoistisch, intrigant.“ Nur manche bemerken das halt leider nicht... --BHC (Disk.) 20:21, 21. Mai 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Was neues:

Ist ganz interessant, wer sich jetzt gegen die Frauenquote stellt, sind wohl Pöstchen gefährdet.

Ist denen tatsächlich aufgefallen, dass „die Frauen eigentlich den Männern gleichen, die schon da sind“. Damit hätte aber nun auch wirklich niemand gerechnet... --BHC (Disk.) 12:18, 7. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Merci. Die Frauenquote ist Gender in Reinform, Chancengleichheit steht und stand nie im Vordergrund. Zumindest in NRW spielen handfeste männerfeindliche Überzeugungen mit hinein, vgl. die Einlassungen unserer sogenannten Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter: „Frauen können das besser. Wir hatten gerade eine Wirtschaftskrise. Von wem waren die führenden Posten besetzt? Das waren verdammt viele Männer. Und an diesen Posten, wo verdammt viele Männer gesessen haben und verdammt viel vor die Wand gefahren haben, hätte ich gern mal im Vergleich dazu Frauen sitzen gesehen.“
Ich erkundige mich immer wieder bei den zahlreichen Akademikerinnen meines Freundes- und Bekanntenkreises: Noch nie fühlte sich eine von ihnen aufgrund ihres Geschlechts beruflich benachteiligt. Höchstens dass andere Frauen ihnen den Erfolg neideten und gegen sie intrigierten, aber da konnte ich mit der Versicherung trösten, dass dies unter Männern ganz genau so sei ;-) Viele sind gegen die Quote, weil sie die als vermeintlichen Grund ihrer (durch Leistung selbstverdienten) Erfolge vorgehalten kriegen. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 23:18, 7. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ja, eine wunderbare Ministerin. Wenn man sowas liest, ist man richtig froh über diese Landesregierung. Wäre das schön, die Grünen aus der Regierung zu werfen, meinetwegen könnte man sie auch durch die FDP ersetzen, kann nur besser werden... --BHC (Disk.) 00:05, 8. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Diesmal etwas ... anderes:

Ich kann da nur sagen, ich glaube mich tritt ein Pferd... --BHC (Disk.) 17:31, 14. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

„Unter dem Deckmantel der Vielfalt“ - Volltreffer schon in der Überschrift:
In einer Übung sollen zehn Jahre alte Schüler aufgefordert werden, ihre „Lieblingsstellung/Lieblingssexualpraktik“ mitzuteilen .. Das Buch .. wird von SchLAu empfohlen - und vom Pro-Familia-Landesverband Niedersachsen. Pro Familia ist ein gemeinnütziger Verein, der mit Mitteln des Bundes, der Länder und Kommunen öffentlich gefördert wird .. „Die Leitung moderiert und nimmt, sofern sie will, an der Übung teil.“ .. Bei den Massagen für Zehnjährige, Stichwort „Gänsehaut“, genügt laut Anweisung jedenfalls dünne Kleidung, damit der unterschiedliche Druck und die verschiedenen Streichrichtungen auch erspürt werden können. Dabei dürfen verschiedene Massagetechniken angewendet werden, auch „vorgezeigt durch die Leitung“. Von außen sollte der Raum nicht einsehbar sein, empfehlen die Autoren .. Aufgeklärt wird auch über Oral- und Analverkehr, Gang Bang, Spermaschlucken und den „neuen Puff für alle“ ..
Gut dass da doch noch jemand mitdenkt:
„Dies ist eine neue Form sexualisierter Gewalt, die zudem sexuelle Übergriffe durch Jugendliche fördert“ .. In den achtziger Jahren hätten Pädosexuelle sexuellen Missbrauch und die Missachtung der Grenzen zwischen den Generationen als fortschrittliche Sexualpädagogik verkauft .. „Die Kinder werden hier gezielt verwirrt. Dabei brauchen sie gerade in der Persönlichkeitsreifung natürlich Toleranz, aber auch Eindeutigkeit und Strukturen.“ Und biologische Unterschiede gebe es sehr wohl, sagt Hennen. Längst nicht alles sei anerzogen, auch nicht die sexuelle Ausrichtung.
Mal sehen, wann diese gut organisierte und aus Steuern finanzierte Lobby gegen „die Kernfamilie, die Heterosexualität und die Generativität, also die Altersgrenzen zwischen den Generationen [sprich: Pädophilieverbot]“ den Godwin-Hammer kreisen lässt, wie gegen Feminismuskritiker. Siehe auch: Denkverbot, Schweigespirale. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 12:33, 18. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Ein ganz interessanter Artikel, ebenso die dort im Text verlinkten. --BHC (Disk.) 03:04, 1. Nov. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Anne Wizorek und Akif Pirincci zwei Seiten derselben Medaille – oh wie wahr. Wird Zeit, dass die Gemäßigten beider Seiten in einen vernünftigen Diskurs eintreten. Dessen Verweigerung ist allerdings nicht beidseitig. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 12:05, 1. Nov. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Mal ein Kommentar mit schönem Fazit. --BHC (Disk.) 17:20, 15. Nov. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Meine Rede. „Eine Reihe glich in Verhalten und Kapazität stark den Männern“ kann ich aus beruflicher Erfahrung nur bestätigen.
Wie sagte die große Vorkämpferin schon 1978: Sind Frauen die besseren Menschen? Nicht unbedingt. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 17:58, 15. Nov. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Es sind auch ein paar interessante Artikel verlinkt. --BHC 🐈 (Disk.) 13:37, 30. Mai 2015 (CEST)Antworten[Beantworten]

Hallo BHC, bei WP nennt man das Schmuddeldropping, im englischen Sprachraum Association fallacy. Mit der Masche wurde u.a. versucht, Anders Breivik als Vertreter der Männerrechtsbewegung zu verkaufen. In Deinem Artikel gut zusammengefasst:
„Eine Autorin ist nicht mehr das, was sie sagt, sondern das, was aus perfide ausgewählten Reaktionen Dritter auf sie konstruiert werden kann.“
Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 23:54, 10. Jun. 2015 (CEST)Antworten[Beantworten]

Finde ich gut: „Die Diskussion in San José führte zum folgenden Konsens: Evolutionsbiologen sollten den Genderismus, eine universitäre Pseudowissenschaft, die den deutschen Steuerzahler jährlich viele Millionen Euro kostet, mit demselben Ernst analysieren und sachlich widerlegen wie den damit geistesverwandten Kreationismus.“ --BHC 🐈 (Disk.) 15:10, 30. Mai 2015 (CEST)Antworten[Beantworten]

Das wäre ja noch schöner ;-) Wo doch „Minoritäten, offenbar mit politischer Unterstützung, der Mehrheit ihre Vorstellungen mit fast religiösem Eifer diktieren können. Um ihre Überzeugungen durchsetzen zu können, schaffen sie ein Klima, in dem nicht mehr der Diskurs gedeiht, sondern Andersdenkende durch Verdächtigungen und Anschuldigungen eingeschüchtert und verängstigt werden. Wer dagegen aufbegehrt, muss mit der Diffamierung und Diskreditierung der eigenen Person oder der Zensur kritischer Beiträge rechnen.“ Hierzulande wie gewohnt mit deutscher Gründlichkeit.
Auslachen war schon immer das beste Mittel gegen totale -pardon:gemainstreamte- Ideologien und Pseudowissenschaften. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 23:54, 10. Jun. 2015 (CEST)Antworten[Beantworten]
Die Parallelen zwischen Gender und Kreationismus aufzuzeigen, finde ich verdienstvoll. --Freud DISK Konservativ 08:18, 11. Jun. 2015 (CEST)Antworten[Beantworten]
Das Schema kennt man: Hexenjagd - wer sie infrage stellt, ist höchstwahrscheinlich selber eine. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 12:53, 13. Jun. 2015 (CEST)Antworten[Beantworten]

Ja... Klingt nach einer wunderbaren Idee, dass in einem Alter zu machen, wo die betreffenden Altersgruppen mit dem Thema so ziemlich gar nichts anfangen können und die komplette Thematik vermutlich gar nicht erst begreifen... Gut mitgedacht. Auch die Eltern werden das natürlich klasse finden... --BHC 🐈 (Disk.) 17:23, 15. Dez. 2015 (CET)Antworten[Beantworten]

Sowas zeugt von robuster geistiger Verfassung der Urhebenden ;-) Auch nicht schlecht:
Im Auge der Gender-Polizei: (..) Verkompliziert wird die Sache durch die regierungsamtliche, vom Zeitgeist verlangte Vorgabe, dass Frau und Mann ihre Prioritäten im Leben exakt gleich zu setzen haben (..) Wenn Mama nun die bessere Bankerin ist und Papas Stärken auf dem Spielplatz liegen, dann drückt die Gender-Polizei vielleicht ein Auge zu. Im umgekehrten Fall sicher nicht. Verboten ist die Idee, dass jedes Paar frei aushandeln kann, wer beruflich den Kindern zuliebe zurücksteckt und wer dafür ranklotzt im Beruf. Verdrängt ist die Idee, dass der Arbeitgeber für ein volles Gehalt einen Anspruch auf vollen Einsatz hat, verpönt der Hinweis, dass die Kollegen es nicht lustig finden, wenn sie einspringen müssen für die tollen Vollblut-Papis und -Mamis, die vorrangig an der Abrundung des Familienidylls werkeln: Wer mag schon so herzlos sein? --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 21:38, 20. Dez. 2015 (CET)Antworten[Beantworten]

Wie gut das ich das komplette politische Spektrum bei Medien (von taz bis jf) im Auge behalte, sonst wäre mir wohl so einiges entgangen. Zum diesem Bericht sage ich mal nichts... --BHC 🐈 (Disk.) 22:35, 31. Mär. 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]

JF, naja. Deren Darstellungen sind nicht selten überspitzt .. Allerdings wird der Sachverhalt ja im Wesentlichen von der übrigen Presse bestätigt. Ob die GrünInnen damit auch Wahlkampf machen? --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 21:47, 10. Apr. 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]
Das ist ja das Problem mit politischer Presse, man versucht das agitatorische Maximum rauszuholen – aber der Kern besteht ja in der Regel aus Fakten (ansonsten wäre es zu rufschädigend). Und wohl kaum. Die Grünenwähler spielen sich zwar immer so schön politisch korrekt auf, aber sobald sie von den Folgen der eigenen Politik betroffen sind... --BHC 🐈 (Disk.) 22:32, 10. Apr. 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]
Da zeichnet sich eine gewisse unheilvolle Kontinuität zur Pädophilie-Debatte und ihren Vorläufern ab. Nehmt den Kindern mal schön ihre natürlichen Hemmungen, dann .. Abgesehen davon halte ich es für kontraproduktiv, Sexualität auf diese Art zu trivialisieren. Mit der ersten Freundin ausprobieren war doch damals viel spannender ;-) Und über Schutzmaßnahmen wussten wir genug. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 23:08, 10. Apr. 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]
Es entspricht leider dem Zeitgeist, welcher der Ansicht ist, man müsse den Leuten vorschreiben was gut für sie ist und was sie zu denken haben. Ironischerweise sind die Grünen da nur vordergründig mit dabei, zumindest was die Wähler angeht – schön das die taz das bestätigt: »Da ist der grüne Spitzenpolitiker, der nach der Klausurtagung an der Hotelbar offen redet. „Für viele Grünen-Wähler hört der Spaß auf, wenn neben ihrer Tochter in der Grundschule zehn Arabisch sprechende Kinder sitzen.“ (taz)«. Theorie ist immer schön, aber die Praxis... --BHC 🐈 (Disk.) 20:51, 11. Apr. 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]

Faszinierender Artikel, hätte nicht gedacht, dass ich sowas da in nächster Zeit lesen würde. --BHC 🐈 (Disk.) 23:18, 22. Jun. 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]

Und die „Unterschicht“ denkt derweil vielfach so (siehe unten). Aber jetzt bitte keine Häme (..) reality is a good teacher.
Auch das dort verlinkte Video lohnt sich, besonders die zweite Hälfte (ab 12:30). Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 00:26, 23. Jun. 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]

Aber das bleibt unter uns, sonst landen wir auch noch in der Statistik. ;) --BHC 🐈 (Disk.) 16:19, 15. Jan. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]

„Da seien zum einen die linksliberalen Eliten des Landes, die sich einem überzogenen Minderheitenschutz verschrieben hätten und nun Belege für die Gefährdung von Muslimen, Schwarzen, Schwulen, Transsexuellen oder Frauen benötigten. »Sie erschaffen sich die Realität, die sie nicht vorfinden.«“ Siehe auch: SJW’s in a nutshell ;-) Ganz wie bei uns also. Weiter: „Unterstützt würden sie von einer Polizei und einer Staatsanwaltschaft, die in Zeiten sinkender Verbrechensraten ihre Belegschaftszahlen retten wollten.“ Immerhin: Das Problem sinkender Verbrechensraten hat Frau Merkel uns erspart.
Dafür läuft bei uns gerade ein Putsch mit Ansage gegen Leute „die falsche Meinungen verbreiten“ (sic). Schon lange ahnen wir:
  • Die Bösen sind postfaktisch, die Guten gehen mit Fakten kritisch um.
  • Die Bösen sprechen Hate Speech, die Guten sind höchstens emotional, wenn sie die Bösen anklagen.
  • Der Kölner Silvester 15/16 und die Anschläge von Berlin, Würzburg, Ansbach usw. wurden politisch ausgeschlachtet und missbraucht,
    Fukushima dagegen mit Fug und Recht als Beleg verwendet, dass die Grünen immer Recht haben.
  • Fake News posten tun natürlich auch nur Böse, die Guten zwitschern nur die reine Wahrheit.
--Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 17:32, 15. Jan. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]

Männerrechtsbewegung[Quelltext bearbeiten]

In dem Welt-Artikel von Hollstein von 2010 geht es nicht um die Männerrechtsbewegung, über die Hollstein gar nichts schreibt. Hollsteins Kritik an Gesterkamps Studie ist im Artikel Thomas Gesterkamp dargestellt ebenso Ingo von Münchs Meinung. Ein Welt-Artikel, der das Lemma gar nicht zum Gegenstand hat, gehört nicht im Artikel Männerrechtsbewegung noch einmal ausgewalzt.--Fiona (Diskussion) 20:43, 1. Jun. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Diskussion bitte hier. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 13:30, 2. Jun. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Deine Anfrage auf §M wird den Artikel auch nicht weiterbringen. Die einzige Lösung wäre vielleicht ein Vermittlungsausschuß. Momentan wird der Artikel per editwar mehr oder weniger auf dem reichlich unbefriedigenden Status quo eingefroren. --V ¿ 21:02, 18. Jun. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Wer weiß. Benutzer:‎Stephan.rehfeld bringt gerade interessante neue Aspekte ein. Auch wenn ich ihm nicht voll zustimme. Hoffentlich gibt's weitere 3Ms. Diskussion bitte in der Artikeldisk. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 21:11, 18. Jun. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Semper aliquid haeret[Quelltext bearbeiten]

Sag mal, Anti., warum gehst Du eigentlich davon aus, dass ich Hardenacke mit Dreck bewerfen will? Ich hab ihn engagiert verteidigt, als er vor etwa fünf Jahren mit einem abstrusen Faschismusverdacht konfrontiert wurde, soll ich die Difflinks hervorkramen? In der Genealogiedebatte sind wir einer Meinung, wie aus meinem Abstimmverhalten (und aus meinen Artikelneuanlagen dieses Jahres) unschwer hervorgeht. Das ändert nichts daran, dass ich Hardenackes Erklärungen zum CU, den Diskussionen in dem Zusammenhang und dessen Ergebnis für wenig aussagekräftig und für arg lückenhaft halte, in einem Bereich, wo der Community eine Erklärung meines Erachtens nach zusteht (wo nicht, er sich dann halt mit dem berechtigten Mistrauen weiter herumschlagen muss). Oder andersherum gefragt: Warum findest Du mein Interesse nach einer schlüssigen Antwort so ehrenrührig, ungehörig oder whatever? --Port(u*o)s 14:57, 23. Jul. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Wie ausführlich dargelegt, stört mich die Art und Weise Deiner „Beweisführung“. Zu einem Zeitpunkt im Verfahren, zu dem diese und ähnliche Fragen längst zigmal durchgekaut wurden. Ich glaube Hardenackes Darstellung, Du brauchst das ja nicht zu tun. Aber jetzt erneut Behauptungen in die Welt zu setzen im Format „das sind doch beides Deine Konten, sonst hätte man das gleich erkannt – so, jetzt widerleg mal schön“, finde ich unfair.
Wenn ich Deine Absichten falsch gedeutet habe, tut's mir leid. Auch der „eine geistreiche Beitrag“ war vielleicht etwas zu dick aufgetragen. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 16:05, 23. Jul. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ich hab eigentlich gar keinen Beweis führen, sondern Fragen stellen wollen - Fragen, die vor allem im Ergebnis der Abfrage aufgeworfen worden waren und die meines Erachtens nach überhaupt nirgends beantwortet worden sind. Wetterwolke hat das hier nochmals so formuliert, wie es sich mir auch darstellt. Schade, dass das unbeantwortet bleiben wird. Gruss --Port(u*o)s 14:00, 24. Jul. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Wir haben uns darauf verständigt, dass wir keine Fragen mehr dazu beantworten werden. Grund: ANON. Tut mir leid, Port(u*o)s. --Hardenacke (Diskussion) 19:26, 16. Nov. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Gerhard Amendt & Co...[Quelltext bearbeiten]

sag mal, was um alles in der Welt ist eigentlich mit der Wikipedia los? Ich glaub ich bin im falschen Film! [3]. Sauregurkenzeit, ich weiß, aber vielleicht siehst du's irgendwann. Danke, --Athanasian (λέγε) 18:17, 28. Jul. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Hallo Athanasian, war letzte Woche im Urlaub, daher erst jetzt die Antwort: Die Problematik von SG-Urteil und Gender-Bias siehst Du völlig richtig. Ich habe Versionsgeschichte und Disk des Amendt-Artikels mal überflogen. Wie ich sehe, sind die wichtigen Argumente inzwischen eingebracht und die Diskussion läuft. Zum Dauerthema Relevanz Gesterkamp-Kemper-Rosenbrock-Pohl einerseits und z.B. Hollstein, von Münch et al. andererseits siehe auch hier (und nachfolgende Abschnitte). Leider in nächster Zeit beruflich viel zu tun. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 23:26, 4. Aug. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

„Wikipedia am Scheideweg“[Quelltext bearbeiten]

Hinweis: Benutzer:Hardenacke/Wikipedia am Scheideweg

könnte zu einer wichtigen Diskussion werden. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 17:23, 13. Sep. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Elfi[Quelltext bearbeiten]

Nee, gefiel mir vorher besser :) --Kölner sprinter farbig.svg Nicola - Ming Klaaf 20:47, 19. Sep. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Artikelentwurf Justizirrtum um Adolf S. und Bernhard M.[Quelltext bearbeiten]

[4], [5] und [6]. MfG --188.99.46.83 18:17, 21. Sep. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Hm, eine ANTKIM-Coproduktion. Ist einen Versuch wert. Aber nicht vergessen: Mein BNR.
Was führte Dich denn dahin, meine Beitrags- oder meine Unterseitenliste ..? --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 22:21, 21. Sep. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Die Unterseitenliste. Der (juristisch gruselige) Fall war mir nicht bekannt. Grüße --188.99.46.83
Ist jetzt im ANR: Justizirrtum um Adolf S. und Bernhard M. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 18:25, 6. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Dickes Sorry[Quelltext bearbeiten]

Habe dich aus Versehen ein paar Minuten gesperrt, weil ich so doof bin, eine alte Version mit einer neuen zu verwechseln --Koenraad 19:47, 25. Sep. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]


Dickes Danke[Quelltext bearbeiten]

Danke für die Anfrage bei Hardnck. Heute Abend schaffe ich es wohl nicht mehr, aber sicher vor meinem Urlaub demnächst. ;) --Pacogo7 (Diskussion) 21:39, 6. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Gerne, lass Dir Zeit. Ich warte gespannt auf neue Erkenntnisse ;-) --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 22:45, 6. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Bin aus dem Urlaub zurück und nicht mehr so sicher, ob ich die Antwort und die Frage noch weiß. Sorry. - Einen Tag früher aus dem Urlaub zurück, weil die GDL am Wochenende streikt. Der Ausdruck "Friedenspflicht" stammt ja aus dem Streikrecht. Die Lokführer streiken am Wochenende. Das nervt, tausende Reisende stehen irgendwo in langen Schlangen. Sie frieren vielleicht; viele ärgern sich, schnell ist der ganze Urlaubsspaß verflogen und man ist im Normalstress pur wieder angekommen. - Es ist sehr lange her, Jahrzehnte, da haben die englischen Lokführer mal ein dreiviertel Jahr gestreikt. - "Good old England" trösteten sich die Gentle-leute auf der britischen Insel. - "Good old Wikipedia" sage ich zu mir, wenn es wieder einen Editwar gibt wegen der Kreuz-Anti.kreuz-Geschichten. Wird schon werden mit dem Frieden auch ohne Pflicht. Gruß--Pacogo7 (Diskussion) 20:28, 17. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Tut mir leid. Dafür einen Tag mehr, um langsam wieder hochzufahren. Ging's damals in England nicht darum, dass auch auf E-Loks Heizer mitfahren, um die Arbeitsplätze zu erhalten? Tja, so bringt man Frau Thatchers an die Macht und hält sie dort ..
Die Frage war die nach den Phasen der Friedenspflicht unter Admins, zwischen Coroperativem Schulterschluss auch bei leisen Zweifeln und Overrulen, wenn Dinge massiv falsch laufen. Aber wie gesagt: Bitte lass Dir Zeit. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 21:09, 17. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Eine (erst geplante) längere Antwort und Ausführung möchte ich doch lieber vermeiden. Sorry. (((Ich weiß zwar, dass ich sagen wollte, dass ein Stellungsgerangel um jeden einzelnen Artikel (hier Kreuz hier nicht Kreuz), das dann chronisch wird, vermieden werden muss. Ein gut ausgearbeitetes MB wäre besser. - Aber wer bin ich, dass ich Vorschriften machen darf. Es gibt keine Friedenspflicht zwischen den Autoren. Jeder darf von mir aus tapfer kämpfen. Autoren sind frei. Admins sind gebunden, das ist die Kehrseite der Freiheit der Autoren. Ich glaube Udo di Fabio hat so etwas ähnliches mal gesagt. Zitat irgendwo im Minderheitenvotum ganz am Ende von diesem langen Text)))--Pacogo7 (Diskussion) 21:35, 17. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
OK, schade. Reflektieren und Vorschläge (nicht Vorschriften) machen darf jeder, vgl. Benutzer:Koenraad/Das Handbuch des klugen Admins.
Inspiriert durch Dein Stichwort habe ich das Urteil mal nach „gebunden“ durchsucht. Ich ahne was Du meinst. Nur hinkt jeder Vergleich mit einer der Gewalten. Schließlich ist Administration judikativ, exekutiv und dabei auch noch ein (Ab-)Wahlamt. So einfach ist das für Euch also nicht ;-) Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 00:39, 18. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Du kannst es ja mal nach "Kehrseite" durchsuchen. Die Minderheit des Senats meint, dass die Religionsfreiheit der Schüler von der Lehrerin als Kehrseite verlangt, nicht religiös Partei zu ergreifen. (Ich fand übrigens das Urteil = Senatsmehrheit ausgezeichnet und Hassemer hat sehr darunter gelitten, dass es nur runtergemacht wurde.) - All das sind von mir mehr Fragen als Antworten. --Pacogo7 (Diskussion) 01:53, 18. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Nachtrag @Pacogo7: Finde ich gut. Bist Du an weiteren Beispielen interessiert? --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 09:22, 21. Mär. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]
Danke für das Angebot, aber nein, bitte, bitte nicht. :) Gruß--Pacogo7 (Diskussion) 00:22, 22. Mär. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]
OK, dann verkneife ich mir das und das ;-) --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 06:55, 22. Mär. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]
Tja, hooo... ach. Jeder Mensch hat so seine kleinen Geheimnisse: Anti aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in seinem Herzen.--Pacogo7 (Diskussion) 08:49, 22. Mär. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]
Eher im Hirn, gelegentlich ;-) Nicht dass wir uns missverstehen: Beide Overrulings waren gut und richtig so. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 09:58, 22. Mär. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]
Mein Anliegen ist, dass der Admingenerationswechsel nicht in eine der beiden Richtungen aus dem Ruder läuft: Overrulen ist sehr gefährlich und nicht zu overrulen ist genauso gefährlich. Dafür wollte ich in Cuxhaven sensibilisieren und das ist mE auf einem ausbaufähigen guten Weg. --Pacogo7 (Diskussion) 10:32, 22. Mär. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]
+1 und großes Lob, dass Du das Thema aufnimmst. Es bedarf ausführlicher Reflexion und eines geschärften Bewusstseins. Umso mehr, weil anders als im RL WP-Admins auswählen, welche Fälle sie an sich ziehen. Das größte Problem sind m.E. Bungee-Admins, die den Generationswechsel auszusitzen versuchen. Wobei ich Dich trotz geringer VM-Präsenz ausnehme, denn Dir traue ich aktuelle Lagekenntnis durchaus zu, Kumpelschutz und inhaltlichen Eingriff aber nicht. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 10:51, 22. Mär. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]
Ich habe übrigens fast den gegenteiligen Grund für turnusmäßige Adminwiederwahlen (aktuell geplantes MB) zu sein: Wäre ein Admin über Jahre täglich auf VM entscheidungsfreudig, dann passieren ihm Fehler, auch schwere Fehler, und er wird außerdem schnell irgendeiner WP-Richtung zugeordnet. Das kann zu einer plötzlichen Adminlynchsituation führen und deshalb sehe ich auch Gründe für eine anlassunabhängige turnusmäßige AdmWW.--Pacogo7 (Diskussion) 11:03, 22. Mär. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]

Danke...[Quelltext bearbeiten]

...für Deine Unterstützung. Da die (zahlreichen) Allstars sich aber allmählich alle hier einfinden, habe ich zur Abkürzung alle Fremdbeiträge rausgenommen; auch Deinen, verzeih. Sonst entwickelt sich die VM zu einer Allstar-typischen Zerlaberung, die von einem Admin dann bequem erledigt wird, weilder eigentliche Gegenstand nicht mehr bekannt ist. GRüße, --Axl0506 (Ich liebe Frauen!) 20:42, 20. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]

Hallo Axl, als Benutzer solltest Du keine fremden Beiträge aus VMs entfernen, erst recht nicht wenn Du beteiligt bist, denn: „Ausschließlich Administratoren entscheiden über die Zulässigkeit von Beiträgen und nur sie entfernen Beiträge. Wiederherstellen administrativ gelöschter Beiträge oder Löschen durch andere Benutzer kann zu Schreibzugriffssperren führen.“ (Intro Punkt 4.)
Vor Koenraads Kürzung wollte ich gerade vorschlagen, dass Elop seine Äußerungen über Mindestintelligenz und Intelligenzstand entfernt und sich entschuldigt. Auch den Ausdruck „Hetzreden“ halte ich hier wie in den meisten Fällen für völlig inakzeptabel. Man darf gespannt sein, vgl. Punkt 1 .. Hinsichtlich „Antifeminist“ würde ich auf das SG-Urteil verweisen: „.. jedwede Äußerungen zur Person des jeweiligen Gegenübers zu unterlassen. Dazu zählt unter anderem .. die politische Ausrichtung.“
Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 21:41, 20. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
PS: Geht mich zwar nichts an, aber den Signaturzusatz würde ich an Deiner Stelle ändern. Wird leicht missverstanden (ich weiß auch nicht, ob ich ihn richtig verstehe) und macht Dich unnötig angreifbar.
Tja, hätte ich stehen lassen sollen. Könraad hat ja auch gleich durchgegriffen. Wenn ich gewußt hätte, daß er da ist, hätte ich nichts gemacht. Was mein Signum angeht, Du meinst, es könnte als ironisch, somit frauenfeindlich gesehen werden? Von der Verfolgten Unschuld und dem Alkim-Geist natürlich schon, aber von anderen? Eigentlich war es genau NICHT ironisch gemeint, als Kommentar für die Allstars, die jeden Kritiker für einen "Masku" oder gar für einen [Wort mit N] halten. Mal überlegen.--Axl0506 (Ich liebe Frauen!) 22:15, 20. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ich verstehe es als Hinweis, dass Feminismuskritik ggf. (insbesondere in Deinem Fall) nichts mit Misogynie zu tun hat. Eigentlich selbstverständlich. Nur kann man es leicht „missverstehen“, passiv oder aktiv .. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 22:52, 20. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Da manche sowohl hier wie auch Kollegen bei Zeit und Tagesspiegel darauf abzielen, Kritiker pauschal als "Frauenhasser" hinzustellen, könnte tatsächlich auch ein Unbeteiligter falsche Eindrücke erhalten. Richtig. Ich sehe gerade, daß Gugel auch lateinisch kann.... :-) --Axl0506 (amo mulieres) 23:13, 20. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
WP auch ;-) --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 23:25, 20. Okt. 2014 (CEST)Antworten[Beantworten]
Gesegnete Weihnachten

ich möcht mich bei Dir für die Unterstützung gegen die Bevormundung [7] ! -- ZukunftsWählerin Religion is rubbish.svg 01:13, 19. Apr. 2018 (CEST)Antworten[Beantworten]

Guten Rutsch![Quelltext bearbeiten]

Mexico City New Years 2013! (8333128248).jpg

Hallo Anti. Zum Jahreswechsel wünsche ich Dir alles Gute und einen erfreulichen Start in ein erfolgreiches 2015. Manchmal muss man bei vielen Dingen dicke Bretter bohren; aber ich denke, im Bohren bist Du geübt ;-))). Und im Zweifelsfall genügt bei Schwierigkeiten ja ein Blick auf die obige Kulisse und wenn man da ist, sind sowieso alle Probleme vergessen. Liebe Grüße von --Niedergrund (Diskussion) 15:29, 31. Dez. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]

Dem schließe ich mich völlig an. Neues Jahr, neuer Start. Ich wünsche dir einen guten Rutsch und ein schönes Jahr 2015. --BHC (Disk.) 17:27, 31. Dez. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]
Ein gutes und gesundes neues Jahr. --Freud DISK Konservativ 18:16, 31. Dez. 2014 (CET)Antworten[Beantworten]
Lieber Verum, lieber Niedergrund, lieber BHC, lieber Freud, liebe Mailschreiber/innen, werte 102 Beobachtende meiner Disk:
Danke für die guten Wünsche und frohes Neues allerseits!
Bin letzten Monat beruflich steil bergauf gestolpert (Personal- u. Sachverantwortung x 4) und muss mich ein Weilchen darauf konzentrieren. Dazu Erfreuliches im Privaten und -angesichts meines nahen 40. Geburtstags- Rückbesinnung auf das Wesentliche .. So werde ich in nächster Zeit hier deutlich kürzer treten.
Also, liebe Freunde und andere ;-) Frohes Schaffen und bleibt gesund! --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 22:12, 1. Jan. 2015 (CET)Antworten[Beantworten]
Hm: Ich denke, im Bohren bist Du geübt waren genau die Worte meines alten Chefs und neuen Kollegen (und wir sind nicht im Bergbau tätig). Na wer weiß, dann stimmt's vielleicht ;-)

Ein gutes neues Jahr wünscht der --Hardenacke (Diskussion) 20:18, 4. Jan. 2015 (CET)Antworten[Beantworten]

Nicht so ganz[Quelltext bearbeiten]

Moin. Zumindest Leistungssportaffinität, außerdem auch Bier statt Wein und Skat statt Mahjong passen eigentlich nicht ideal zum Rest, oder? :-) Gruß von --Wwwurm 14:13, 1. Feb. 2015 (CET)Antworten[Beantworten]

Naja, Dein namhafter Verein und seine Fanszene scheinen den gemeinsamen Nenner entdeckt zu haben ;-)
Meinen ehemaligen Leistungssport und Fußball/Radsport eint: Tiefschläge (auch versehentliche im Gedränge) kommen vor, danach muss man auf seine Deckung achten .. Auf lange Sicht bewährt sich aber Fairplay. Nie auszuschließen ist, dass Haudegen einander später schätzen lernen. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 15:06, 1. Feb. 2015 (CET)Antworten[Beantworten]
Die Fanszene ist stark differenziert, und da ist auch intern beileibe nicht alles Freude(nhaus). Momentan vereint uns eher der Misserfolg. Klar ist sowieso, dass es sich im Erfolg leichter zusammenhält.
Bezüglich Deinem Letzteren: da sind wir im Langzeitvergleich ja längst auf einem guten Weg. Nu aber zurück in die Sonntagsnachmittagsödnis. ;-) --Wwwurm 15:19, 1. Feb. 2015 (CET)Antworten[Beantworten]

Tanja Kambouri[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti,

Hast Du vor, Deinen Artikel demnächst zu verschieben ? Aus meiner Sicht ist Relevanz klar gegeben. Gruss. --Lukati (Diskussion) 00:34, 8. Dez. 2015 (CET)Antworten[Beantworten]

Hallo Lukati, ich will ihn in den nächsten Tagen fertigstellen.
WP:RK#Lebende Personen (allgemein): Die Person ist wegen ihrer Beteiligung an historischen, politischen oder sonstigen nachrichtenwürdigen Ereignissen bekannt
dürfte bei der Medienresonanz reichen. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 00:50, 8. Dez. 2015 (CET)Antworten[Beantworten]

Schöne Feiertage und guten Rutsch[Quelltext bearbeiten]

Lieber Anti. Vielen Dank für die lieben Grüße. Ich wünsche Dir ebenso besinnliche und erholsame Festtage und für 2016 Gesundheit, Glück und Stehvermögen in nicht so einfacher Zeit. Die schönen Stunden des Jahres sollten immer ein ausreichendes Äquivalent für manches andere darstellen, das weniger schön ist, aber letztlich doch zum Leben gehört. Hauptsache, man bleibt trotz allem optimistisch ,-)) --Niedergrund (Diskussion) 09:28, 24. Dez. 2015 (CET)Antworten[Beantworten]

Justizirrtum um Ralf Witte[Quelltext bearbeiten]

Du hast soeben eine zusätzliche Quelle hinzugefügt. Warum? Die zu belegende Aussage ist bereits anderweitig bequellt, die andere Quelle behandelt den Vorfall wesentlich ausführlicher, als es die neue tut. Gibt es einen Grund, warum Du die zusätzliche Quelle als Verbesserung ansiehst? --Uwca (Diskussion) 21:24, 11. Mai 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]

Die bisherige Quelle ist eine regionale Tageszeitung, die neue aus Gehirn&Geist, einem Wissenschaftsmagazin mit entsprechendem Beirat aus der angesehenen Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft. Sie bestätigt einen Teil der Aussagen. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 21:33, 11. Mai 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]

--Min Ga (Diskussion) 12:26, 22. Mai 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]

Artikel Gesterkamp[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti. Frage: Wieso soll man PA entfernt Kopilot nicht sein bezahltes Schreiben zum Vorwurf machen?..--31.18.184.53 11:06, 22. Mai 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]

Von bezahltem Schreiben weiß ich nichts, steht auch nichts in der VM. Wir hatten auch schon Differenzen.
Hart in der Sache, verbindlich im Ton ist aber immer besser. Solange die andere Seite es zulässt. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 11:26, 22. Mai 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]
Es ist mit Sicherheit nicht Paid Editing (das nicht per se schlecht ist, sofern es transparent erfolgt), was Kopilot hier betreibt, dafür sind die Änderungen zu ungeschickt und das Lemma und der Themenbereich zu randständig und unwichtig. Fuchsig werde ich allerdings, wenn man ihm seine Widersprüche in der Disk nachweist und er diese Diskussion teilweise löscht oder umstellt. --Min Ga (Diskussion) 12:26, 22. Mai 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]
Und danke nochmals für die wiederholte umsichtige Stellungnahme. --Min Ga (Diskussion) 12:28, 22. Mai 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]
Guten Abend, Anti. Es ist ganz offensichtlich, dass die Wikipedia als angeblich offenes Projekt dazu dient bekannte, für transatlantische Zusammenhänge unbequeme Personen wie etwa Ganser nieder zu machen, zu diffamieren und ihren Ruf zu zerstören. Fällt dir nicht auf, dass sich Kopilot IMMER durchsetzt egal was für einen Unsinn, Theoriefindung, POV, Fälschungen er auch veranstaltet und ganz zufällig sich immer einer der verdächtigen Admins findet, der das absegnet? Nein, das ist kein 10 Jahre andauernder Zufall, das hat System. Da kann man eben auch nachdem außerhalb der Wikipedia sich öffentlich kaputt gelacht wird über Kopilot und Phi und sich trotzdem nichts geändert hat kein Auge mehr zukneifen. Wer da noch von "Verschwörungstheoretiker" labert, der ist selber einer. Es gibt diese Verschwörung der 10.000 "Troll"-Gegner von Kopilot aber nicht.--2A02:8108:30C0:6BC:50AF:1CA1:C351:14ED 21:57, 22. Mai 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]
Wie gesagt, wir hatten auch schon Differenzen. Dass Kopilot sich dabei durchgesetzt hätte, ist mir nicht erinnerlich. Wir hatten allerdings auch nur selten miteinander zu tun. Löschen von Disk-Abschnitten würde ich mir freilich auch nicht bieten lassen. Seltsam, dass ausgerechnet das nicht explizit zu benutzersperre(n) führen wird .. Kann aber auch mal Zufall sein. Alles in allem scheint mir da mal wieder das Problem Herrschaft der Zeitreichen berührt. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 12:32, 23. Mai 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]

Bitte um Meinung[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti, der Textabschnitt wurde von mir entsprechend optimiert. Über eine kurze Rückmeldung, ob der neue Text nun sprachlich in Ordnung ist, würde ich mich freuen, um den Sachverhalt abzuschließen. Vielen Dank. MFG, Markus2685 (Diskussion) 11:33, 25. Jul. 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]

Du meinst vermutlich diesen Abschnitt? Leider keine Zeit, mich im nötigen Umfang damit zu beschäftigen. Tipp: Wende Dich an Benutzer:Koenraad. Der hat Ahnung vom Thema und ist diskursfähiger als gewisse andere. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 11:01, 27. Jul. 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]

Deine E-Mail[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti., eine E-Mail von Dir ist immer eine Überraschung. Ich empfand die dort vorgetragene Bitte, auch angesichts des Zeitpunktes, aber sher unangebracht und möchte garnicht wissen, wie viele Kolleginnen und Kollegen mit den gleichen Anligen bedacht wurden. Ich hatte in der Anlegegenheit selbst - mit Absicht und gegen den Trend - ja ausdrücklich auf Kommentare verzichtet.Wenn es nciht um den ANR geht, muss man die Meinugen und Entscheidungen anderer zunächst einmal akzeptieren, auch wenn sie einem strategisch oder sogar persönlich unlieb sind. Deutlicher möchte ich nicht werden. -- Leif Czerny 18:17, 13. Okt. 2016 (CEST) PS: Ich bitte zu bedenken: Wer mit mit social warriors streitet, sind am Ende selbst einer. Nur eben einer anderen Partei.Antworten[Beantworten]

Hallo Leif, Deine Reaktion ist auch eine .. Mit solchen Anliegen wende ich mich sehr selten und wenn nur an sehr wenige (in dem Fall mit Dir zwei), die ich in der Hinsicht für besonders qualifiziert halte. Selbstverständlich respektiere ich ein Nein (oder auch Schweigen) uneingeschränkt. Aber an der Frage an sich kann ich nichts Verwerfliches finden. Auch dann nicht, wenn man den Vorgang ins RL übertrüge. Den social warrior kann ich an der Stelle überhaupt nicht einordnen. Womöglich haben wir uns missverstanden? Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 18:34, 13. Okt. 2016 (CEST) PS: Übrigens praktiziere ich den Grundsatz: Anfrage per Mail, Antwort per Mail.Antworten[Beantworten]
Hallo Anti., ich glaube nicht, dass das ein Missverständnis ist. Wir unterscheiden uns nur deutlich in der Bewertung.-- Leif Czerny 19:40, 13. Okt. 2016 (CEST)Antworten[Beantworten]

Maikammer[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti, du kennst also das wunderschöne Maikammer? Ich hoffe du warst mal im Herbst da, dann haben die Weinberge und der Pfälzer Wald eine wunderbare Farbnote. --2A02:810C:CC0:408:5583:C9D5:AAF5:EE94 09:05, 11. Nov. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]

Hallo und ja, ich war mal dienstlich da, vor vielen Jahren. Auch der Wein war vorzüglich. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 10:11, 11. Nov. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]

Dein Importwunsch zu en:Association fallacy[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti.,

dein Importwunsch ist erfüllt worden. Es wurde folgende Seite angelegt:

Viel Spaß wünscht Itti 17:27, 16. Nov. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]

Danke. Diesmal sieht die Quellenlage besser aus. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 18:17, 16. Nov. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]

Gesegnete Weihnachten![Quelltext bearbeiten]

Isenheimer Altar (Colmar) jm01227.jpg

Lieber Anti.!

Ich wünsche Dir ein gesegnetes Weihnachtsfest im Kreise Deiner Lieben und ein gutes neues Jahr mit frohem Schaffen in der Wikipedia.

Liebe Grüße

Altſprachenfreund; 00:33, 24. Dez. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]

Weihnachtsgruss[Quelltext bearbeiten]

Aus dem Stundenbuch der Herzogin Anne de Bretagne

Auch wenn wir alle wissen, dass Weihnachten erst am 25. Dezember ist – gute Wünsche sind nie verfrüht. Darum wünsche ich dir ein frohes Fest im Kreise der Menschen, die dir lieb und wichtig sind. --Altkatholik62 (Diskussion) 03:05, 24. Dez. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]

Weihnachtsgrüße (zurück)[Quelltext bearbeiten]

Lieber Altſprachenfreund, lieber Altkatholik62, geehrte 108 Seitenbeobachter:
Beste Weihnachtsgrüße (zurück) und ein gutes neues Jahr 2017! --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 11:00, 26. Dez. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]

Das nächste Jahr wird nicht einfach: Weitere Anschläge drohen, unerfreuliche Wahlkämpfe stehen bevor, von der globalen Lage ganz zu schweigen. Realismus, Vernunft und Balance zwischen Nächstenliebe und Selbstschutz sind das Gebot der Stunde. In diesem Sinne! --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 11:00, 26. Dez. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]

Vielen Dank für Deine guten Wünsche! Du hast natürlich recht, das nächste Jahr wird wie dieses und eigentlich auch jedes Jahr kein einfaches, aber das nächste vielleicht noch besonders schwierig. Mögen wir und unsere Politiker das Beste daraus machen. Altſprachenfreund; 11:28, 26. Dez. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]
Auch von mir vielen Dank für deine guten Wünsche. Man wird sehen, was das nächste Jahr bringt – und Ruhe und Besonnenheit waren schon immer die besten Ratgeber, nicht nur zu Weihnachten. --Altkatholik62 (Diskussion) 14:15, 26. Dez. 2016 (CET)Antworten[Beantworten]

... bestritten werden kann ...[Quelltext bearbeiten]

Ja natürlich kann das "bestritten werden". Ich würde es zwar selbst eher nicht tun (zum "eher" gleich noch was), aber mir erscheint es selbstverständlich, dass andere das tun können. Das war zwar hier nicht der Punkt, aber ja, das sehe ich so.

Warum ich "eher" sage: Die öffentlichen Äußerungen führender Vertreter der AfD insbesondere zu "Ausländern" und Flüchtlingen halte ich für absolut inakzeptabel. Ich tu mir allerdings etwas schwer mit dem positiven Gegenbild der "Aufklärung". In mancher Hinsicht sind, so meine ich, der Nationalismus und der Rassismus ebenso wie die Religionsfreiheit Kinder der Aufklärung (manche würden sagen, Stiefkinder oder illegitime Kinder). Dazu könnte ich eine Menge mehr sagen, Historisches wie Aktuelles, aber ich lass es erst mal. Mir scheint der entscheidende Punkt eher zu sein, dass ich Äußerungen wie etwa die, Angela Merkel führe mit ihrer Flüchtlingspolitik einen "Vernichtungsfeldzug gegen das eigene Volk" (Holger Arppe) oder die Toten von Berlin seien "Merkels Tote" (Markus Pretzell), nicht mehr als Gegenstand einer halbwegs rationalen und zivilisierten Diskussion akzeptieren kann. Natürlich würde ich nicht jedem AfD-Funktionär, -Mitglied oder gar -Wähler unterstellen, dass er solches teilt, aber es muss möglich sein, danach zu fragen. --Mautpreller (Diskussion) 14:59, 4. Jan. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]

Schwieriges Thema, auf das ich nächste Woche gern ausführlicher antworte. Bin im Moment nur mit minimaler Hardware unterwegs. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 10:04, 5. Jan. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]

Dein Kommentar[Quelltext bearbeiten]

Wann war Graf Umarov denn im SG? --Itti 12:44, 8. Jan. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]

Nicht er. Der Edit scheint auf diesen Vorgang anzuspielen. Ist der Melderin aus naheliegenden Gründen unangenehm. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 12:54, 8. Jan. 2017 (CET) PS: Bin jetzt offline.Antworten[Beantworten]
Sorry für den Revert und Danke für die Erklärung. Wenn hier jemand in einer Löschdiskussion von den Fakten der Löschdiskussion abweicht, um die es doch geht, um dann anscheinend auf einen anderen Kriegsplatz hinweist, um den Gegner kalt zu stellen, dann halte ich das aber wirklich für verwerflich. --Itti 12:57, 8. Jan. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]
Den kleinen ironischen Seitenhieb (natürlich war Schmuggeln so wenig als Straftatvorwurf gemeint wie üble Nachrede) sollte man m.E. nicht überbewerten. „Kaltstellen“ kann man damit niemand, erst recht nicht in einer LD. Mautpreller hat weitestgehend Recht: Unsachlich, aber harmlos.
Allerdings stört mich ein wenig, wenn ausgerechet ein tief in den SG-Konflikt involviertes Ex-Mitglied solche Anspielungen per VM verbieten lassen will. Daher mein Einwurf. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 20:01, 8. Jan. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]

Danke für Dein Dank[Quelltext bearbeiten]

Vielen Dank für Dein Dank, dass ich den Artikel angelegt hatte. Für mich ist der Vorfall von Relevanz, weil Hamburg einer meiner Lieblingsstädte ist und ich HSV-Fan bin. Das was in Hamburg vorfiel, war schlimm. --Zevener in Ostwestfalen (Diskussion) 21:42, 29. Jul. 2017 (CEST)Antworten[Beantworten]

Gerne. Einen Artikel anzulegen ist immer mühsamer als ihn zu ergänzen. Das hast in dem Fall Du übernommen. Das Ereignis ist zweifellos WP-relevant. Trotzdem wäre noch vor nicht allzu langer Zeit ein LA wegen „zeitüberdauernde Relevanz fraglich“ absehbar gewesen. Kommt ja vielleicht noch ;-) Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 11:10, 30. Jul. 2017 (CEST)Antworten[Beantworten]

Alles Gute ...[Quelltext bearbeiten]

... für die heißen Tage. Egal, ob (Dauer-) Regen oder Hitzegewitter - nach dem Blick auf Deine obige Bildergalerie kommt der kühle Kopf sofort wieder zurück;-)). Grüße --Niedergrund (Diskussion) 22:40, 31. Jul. 2017 (CEST)Antworten[Beantworten]

Ja, geht mir auch so ;-) Danke gleichfalls & beste Grüße zurück. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 10:54, 1. Aug. 2017 (CEST)Antworten[Beantworten]

Dein Importwunsch zu en:Tim Pool[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti.,

dein Importwunsch ist erfüllt worden. Es wurde folgende Seite angelegt:

Viel Spaß wünscht Minérve aka Elendur 18:25, 2. Sep. 2017 (CEST)Antworten[Beantworten]

Danke! --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 18:26, 2. Sep. 2017 (CEST)Antworten[Beantworten]

Signatur[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti! Du hast in Deiner Signatur <small><small>. Könntest Du das zu

<span style="font-size:xx-small;">ad utrumque paratus</span>

ändern, wegen Wikisyntax/Validierung:

Die Welt geht deshalb nicht unter, es verkleinert aber zukünftig die Wartungsliste. Danke schön! Gruß --Plagiat (Diskussion) 05:34, 18. Sep. 2017 (CEST)Antworten[Beantworten]

Erledigt. Habe mal x-small genommen. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 12:39, 18. Sep. 2017 (CEST)Antworten[Beantworten]

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2017-12-27T16:18:59+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti., Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 17:18, 27. Dez. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]

Abschluss - bitte z.K. nehmen. Danke - und Grüße --Rax post 05:55, 28. Dez. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]
@Rax: Wollen wir hoffen, dass administrative Sensibilität in Sachen WP:BIO 2018 auch an anderen Stellen sichtbar wird.
Gruß und guten Rutsch! --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 16:48, 28. Dez. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]
... wobei aus meiner sicht solche sensibilität nicht genuin administrativ bedingt ist, sondern allen usern gehören sollte ... ... --Rax post 20:21, 28. Dez. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]
Warum soll es der Frau K. eigentlich besser gehen als dem Herrn K., der das ganze immerhin publizistisch verarbeitet hat (Originallinks dürfen laut diversen Admins und Usern nicht mal auf der Disk verwendet werden, weil böse)? Hier ist sogar die Faktenlage an der Schwarmdummheit gescheitert (siehe Disk und diverse, wieder entfernte ENW inkl. Gerichtsbeschluss). Ein fast schon pathologisches Verhalten. --Roxedl (Diskussion) 10:56, 29. Dez. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]

Sicherlich[Quelltext bearbeiten]

kennst Du dieses [8] Interview. Interessant ist vor allem die letzte Frage und die Antwort.

Bei der Gelegenheit: Ein schönes Silvester und einen guten Rutsch! --Niedergrund (Diskussion) 22:00, 27. Dez. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]

Hallo Niedergrund, besten Dank und ebenso! Interessantes Interview, kannte ich noch nicht:
„So rigoros sie bei Ex-Stasi-Verpflichteten sind, waren sie bei ihren eigenen Nazi-Eltern nicht.“ Also genau andersrum wie Achtundsechzis. Angeblich.
Natürlich darf man im Leben Fehler machen, natürlich kann es glaubhafte Abwendung geben. Nur zeigt die sich nicht so. Das Stasi-Opfer Vera Lengsfeld wird noch deutlicher. Grüße --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 22:38, 27. Dez. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]

Michael Garvens[Quelltext bearbeiten]

Ich habe den Artikel schon überarbeitet, nach meiner Meinung reicht das. --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 13:46, 31. Dez. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]

Gute Arbeit, aber da geht noch ein bisschen was. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 13:47, 31. Dez. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]
Ja dann :) Ich dachte, Du hättest das vielleicht nicht gesehen. "Gehen" tut immer noch was :) --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 13:49, 31. Dez. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]
Ich habe da so eine gewisse Affinität zur Luftfahrt ;-) Guten Rutsch! --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 13:58, 31. Dez. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]
Das wünsche ich Dir auch! --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 14:11, 31. Dez. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]
Sorry, bin allergisch gegen die Überschrift "Leben", wenn es sich bei nicht wissenschaftlich erforschten Menschen lediglich um einen kleinen Ausschnitt handelt - dann finde ich diese Überschrift geradezu anmaßend. Und ich persönlich ziehe das vor 68er "ph" vor ;) Aber so ists auch ok. --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 15:44, 31. Dez. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]
Alles gut. „ph“ galt meine ich bis 1996. Ach so, Du meinst, dass die bei dem Chaos Regie geführt haben? Ja, das sähe ihnen ähnlich ;-) --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 15:57, 31. Dez. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]
Hihi. Bei manchen Dingen stehe ich halt auf "alte" Versionen. --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 16:14, 31. Dez. 2017 (CET)Antworten[Beantworten]

Signatur-MB[Quelltext bearbeiten]

Hey Anti., schon komisch, dass ausgerechnet dich, der du sowohl deinen Namen als auch deine Signatur freiwillig von „deutlich“ zu gefällig geändert hast, das MB Signaturinhalte treffen wird. Ich dachte von Anfang an an dein Yin-Yang-Bildchen, dass mich überhaupt nicht stört. Wollte ich dir nur mal sagen ein lächelnder Smiley  Grüße −Sargoth 14:46, 6. Apr. 2018 (CEST)Antworten[Beantworten]

Hallo Sargoth, sehe ich nicht so. Selbst der Initiator hat versichert, dass dem nicht so sei. Nach dieser Deiner frühzeitigen Festlegung bist Du ja als Entscheider in der Sache schon mal raus ;-) Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 15:25, 6. Apr. 2018 (CEST)Antworten[Beantworten]
Hätte ich dir das bloß per Mail geschrieben, ich habe nämlich gar keine Hintergedanken und werde sowieso niemanden wegen eines Bildchens administrativ anquatschen oder gar sperren. Ich wollte dir nur sagen, dass ich gleich an dein harmloses Symbol gedacht habe, und dich als Beispiel sehe, wie man von selbst drauf kommen kann, die visuelle Keule wieder in den Sack zu packen, einfach durch Kontakt mit den Witwikipedianern. Grüße −Sargoth 15:54, 6. Apr. 2018 (CEST)Antworten[Beantworten]
Alles gut ;-) War nur Smiley für Smiley. Danke für das Kompliment. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 16:04, 6. Apr. 2018 (CEST)Antworten[Beantworten]

Noch zur Diskussion[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti, ich antworte Dir mal hier auf Deinen letzten Beitrag, weil das Thema zu sehr von der Kandidatur wegführt. Ich kopiere mal einen Teil hierher:

Wie immer man zur AfD steht: „Rechts von Merkel darf nichts sein!“ ist keine demokratische Haltung, auch für die WP nicht akzeptabel. Übrigens las ich weder Magister noch andere „Rechte“ jemals fordern, Linkspartei-Mitglieder oder Grüne müssten von WP-Ämtern ausgeschlossen werden. Zu Deinem OT: Wenn die „rechteste“ der bis dahin etablierten Parteien beschließt, Grenzen bedingungslos zu öffnen und alle Folgen sehenden Auges (beachte das Datum) billigend in Kauf zu nehmen (erspar mir die Details, es war und ist so), ist sonnenklar, dass rechts von ihr was Neues hochkommt. Ebenso, dass Rechtsextreme dann versuchen, dieses Neue zu infiltrieren und für sich zu kapern. Wie der „gärige Haufen“ (Zitat Gauland) sich entwickelt, bleibt nun abzuwarten. Wenn's gut läuft wie die Grünen, Analogien zu deren frühen Jahren gibt es reichlich. Wenn's schlecht läuft, einmal mehr: Danke Angie!

Zum SG-Komplex: Ich habe nie gefordert, dass AfD-Mitglieder von Wikipedia-Ämtern ausgeschlossen werden müssten. Das weisst du auch, denn wir haben diesen Punkt schon erörtert: Nach meiner Ansicht können sich AfD-Mitglieder, sogar Afd-Funktionäre, ob nun subalterne wie Magister oder auch Gauland persönlich, um ein Amt als Schiedsrichter in der Wikipedia bewerben, und wenn sie denn gewählt werden, wird man sich mit ihnen auseinandersetzen müssen und auch mit ihnen zusammenarbeiten müssen, solange sie ihre politischen Ansichten außen vor lassen. Hier lagen die Umstände aber anders: Magister ist eben nicht als AfD-Funktionär, der gegen Flüchtlinge hetzt, ins Schiedsgericht gewählt worden, sondern er hat sein Outing erst nach Jahren gehabt und dann auf Stillschweigen bestanden. Tatsächlich fühlten sich SG-Mitglieder vor die Wahl gestellt, sich daran zu halten oder zu gehen. Viele SG-Mitglieder, unter anderen Miraki, haben auch bei nachfolgenden Kandidaturen noch nicht geahnt, mit wem sie zusammenarbeiten würden müssen. Miraki hat damals bei mir per E-Mail nachgefragt, und ich habe ihm bestätigt, was ich zu diesem Zeitpunkt über die Vorgänge im SG wusste. Warum einige SG-Mitglieder geglaubt haben, stillschweigend zurücktreten zu müssen, anstatt ihr Problem offen zu kommunizieren, und andere noch zu lange stillschweigend die Zähne zusammenbissen und gegen ihre Überzeugung weitermachten, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass Itti als (Nicht-SG-)Administratorin und andere damals die Parole ausgegeben haben, dass über die Rücktrittsgründe Stillschweigen bewahrt werden müsse und aktiv Nachfragen unterdrückt haben, und das wurde so geschluckt.

Zum OT: Wohin es bei der AfD geht, ist mittlerweile klar. Ich nehme Dir ja ungern die Hoffnung, aber die AfD füllt keine Lücke, die rechts von der CDU und links vom braunen Rand besteht, sie ist der braune Rand. Die Lücke auszufüllen bleibt Desiderat, das mit Figuren wie Höcke und Parteivorsitzenden, für die deren Nazigepöbel nur ein Problem schlechten Stils bedeutet, aber kein inhaltliches Problem, sicher nicht erfüllt wird. Grüße, --JosFritz (Diskussion) 21:26, 15. Apr. 2018 (CEST)Antworten[Beantworten]

Begriffsklärung Alan Clark[Quelltext bearbeiten]

Hallo, es wäre schön wenn Du die verbleibenden Links auf die neu angelegte BKL Alan Clark noch umbiegen könntest. Grüße Alfrejg (Diskussion) 22:04, 10. Nov. 2018 (CET)Antworten[Beantworten]

Den einen geändert, der andere sollte bleiben. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 12:07, 11. Nov. 2018 (CET)Antworten[Beantworten]

Lührssen[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti! Meines Erachtens ist Lührssen noch nicht der Spitzenkandidat der BiW. Der BiW-Vorstand hat es ihm angeboten, Lührssen strebt die Kandidatur an, aber er ist seitens der BiW bislang noch nicht gewählt. Vielleicht schaust du nbochmal ... MfG, GregorHelms (Diskussion) 22:04, 20. Feb. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Stimmt: Am Sonnabend sollen die BIW-Mitglieder über die Kandidatur und die Kandidatenliste abstimmen. Ich ändere es. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 22:10, 20. Feb. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]
Danke! GregorHelms (Diskussion) 22:20, 20. Feb. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

C. Noll[Quelltext bearbeiten]

[9] Hat er nicht recht? Gruß vom --Hardenacke (Diskussion) 18:00, 23. Feb. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Doch, voll und ganz. Und Broder auch. Siehst Du das auch so?
Und ich glaube dieser Partei -bei aller berechtigten und notwendigen Kritik an anderen Äußerungen und Aktionen- auch ihr Werben um Juden in Deutschland. Weil sie die Schicksalsgemeinschaft in Zeiten unkontrollierter Einwanderung mehrheitlich begriffen hat. Die unser aller Sicherheit bedroht, wenn auch (noch) nicht in gleichem Maße. Im Gegensatz zu Schwadroneuren, die nur Lippenbekenntnisse ablegen oder ihren Vorteil im Schüren antijüdischer Ressentiments suchen.
Kein Wunder also, dass Noll, Broder und dem Vernehmen nach etliche weitere Deutsche jüdischer Abstammung sich weigern, diese Partei in Bausch und Bogen zu verdammen. Siehe übrigens auch. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 16:40, 24. Feb. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Trump – „wie zu erwarten” ;))[Quelltext bearbeiten]

Hi Anti., Du leitest den Absatz ein mit „Im März 2019 erklärte Sonderermittler Mueller nach Angaben des amerikanischen Justizministeriums in seinem Bericht …” – das finde ich etwas zu wenig präzis. Die Sache ist ja doch was … verschlungener: William Barr, der Attorny General hat heute den Abgeordneten (lawmakers) einen Summary des Mueller-Reports vorgelegt – der Original-Mueller-Bericht ist noch nicht veröffentlicht. Siehe aus der amerikanischen Presse z. B. die WaPo: „Mueller did not find evidence the Trump campaign conspired with Russia, attorney general says”. Deine Formulierung ist natürlich nicht falsch! Aber ich fänd ganz präzis noch ein bisschen besser :) Gruß --Henriette (Diskussion) 21:54, 24. Mär. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Hallo Henriette, Andropov hat das schon etwas abgeändert, damit kann ich leben. Bin mir ziemlich sicher, dass in der zum Zeitpunkt meines Edits aktuellen Version des FAZ-Artikels das Justizministerium als Quelle genannt wurde (Barr dann erst weiter unten auch namentlich). Du kannst das gern noch weiter präzisieren, auch meinen Edit im Hauptartikel. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 23:17, 24. Mär. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]
Jepp, Andropovs Änderung kam parallel zu meinem Kommentar hier :) Die finde ich soweit völlig in Ordnung. Na, dann warten wir mal ab was die Demokraten daraus machen. Trump weiß ja schon was die Conclusio ist: “Complete and Total EXONERATION” :)) --Henriette (Diskussion) 23:51, 24. Mär. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]
„Bei einer Moderatorin, die sich zu der Angelegenheit äußerte, will Fox News erkannt haben, dass sie ihre Tränen zurückhalten musste.“
Das werden viele Democrats gerade müssen ;-) Die Russen aber auch, falls sie Trump tatsächlich promotet haben: Sanktionen mehrfach verschärft, INF-Vertrag gekündigt und aus Nahost ist der noch lang nicht abgezogen .. Klassischer Schuss ins Knie also – mit Clinton hätten sie viel leichteres Spiel gehabt, genau wie mit Obama. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 00:26, 25. Mär. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Susanna F.[Quelltext bearbeiten]

Kennst Du einen Artikel, den man im Artikel Mordfall Susanna F. verlinken kann? --JayGeh (Diskussion) 01:46, 14. Jul. 2019 (CEST)Antworten[Beantworten]

Zu welchem Abschnitt meinst Du? Da stehen doch schon viele Quellen. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 11:17, 14. Jul. 2019 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ging um die Verlinkung mit der Frauenfeindlichkeit --JayGeh (Diskussion) 19:43, 14. Jul. 2019 (CEST)Antworten[Beantworten]
Wie gesagt: Misogynie (Frauenhass) ist etwas Anderes als Frauenverachtung. Nach Lage der Dinge war das Mordmotiv, die vorangegangene Vergewaltigung zu vertuschen, nicht allgemeiner Frauenhass. Seine Frauenverachtung hat den Täter sicherlich enthemmt, war aber nicht selbst Motiv. Schon deshalb passte die Verlinkung nicht. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 19:55, 14. Jul. 2019 (CEST)Antworten[Beantworten]
Klingt einleuchtend. Mein Motiv für die Verlinkung war der Versuch, am Artikel mitzuarbeiten und nicht nur im Bereich Fußball aktiv zu sein (auch wenn Fußball meine Leidenschaft ist) --JayGeh (Diskussion) 20:01, 14. Jul. 2019 (CEST)Antworten[Beantworten]
Nur zu, spricht nichts dagegen. Und frag bei Bedarf ruhig an. Grüße nach Ellund ;-) --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 20:16, 14. Jul. 2019 (CEST)Antworten[Beantworten]

Wikiläum[Quelltext bearbeiten]

Hiermit gratuliere ich Benutzer
Anti.
zu 10 Jahren ehrenamtlicher Arbeit
im Dienst der Verbesserung unserer Enzyklopädie
und verleihe ihm den
Wikipedia logo silver.png
Wikiläums-Verdienstorden in Silber
gez. Wolfgang Rieger (Diskussion) 14:29, 21. Jul. 2019 (CEST)Antworten[Beantworten]

Hallo Anti.! Am 21. Juli 2009, also vor genau 10 Jahren, hast Du hier zum ersten Mal editiert und daher gratuliere ich Dir heute zum zehnjährigen Wikiläum. Seitdem hast Du über 17.000 Edits gemacht und 93 Artikel erstellt, wofür Dir heute einmal gedankt sei. Ich hoffe, dass Du weiter dabei bist und dabei bleibst und dass die Arbeit hier Dir weiterhin Spaß macht. Beste Grüße + frohes Schaffen -- Wolfgang Rieger (Diskussion) 14:29, 21. Jul. 2019 (CEST) PS: Wenn Du es wünschst, kann Dir auch eine Wikiläums-Medaille zugeschickt werden. Details siehe hier.Antworten[Beantworten]

Danke Wolfgang, schön dass das jemandem auffällt ;-) Beste Grüße --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 11:43, 22. Jul. 2019 (CEST)Antworten[Beantworten]

Kay Gottschalk[Quelltext bearbeiten]

@Corina ga76: fügt ständig die Info dazu, dass Kay Gottschalk ein Unterzeichner der Erfurter Resolution ist und gibt „jungefreiheit“ als Quelle an. MfG JayGeh (Diskussion) 20:29, 22. Jul. 2019 (CEST)Antworten[Beantworten]

Es gibt genug weniger streitbare Quellen, die das bestätigen. Nehmt doch eine von denen: [10][11]. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 10:31, 23. Jul. 2019 (CEST)Antworten[Beantworten]
Sehe ich so wie Du, da jungefreiheit keine zulässige quelle ist --JayGeh (Diskussion) 17:42, 23. Jul. 2019 (CEST)Antworten[Beantworten]

Freundliche Erinnerung[Quelltext bearbeiten]

[12] --Feliks (Diskussion) 21:06, 16. Okt. 2019 (CEST)Antworten[Beantworten]

>>@Anti Du hast die Antwort versprochen, also sei ein guter Deutscher und steh zu deinem Wort ..
Geht‘s eigentlich noch, Kollege? Ich habe dir rein gar nichts versprochen (lies deinen Link mal selbst) und schulde dir genauso wenig. Und bei allem Verständnis für situative Erregung: Wenn ich solche Beiträge lese, nehme ich mir sicher nicht die Zeit für ausführliche Antworten. Nein, ich kann leider keine im Bundestag vertretene Partei nennen, für die ich hinsichtlich deiner Frage uneingeschränkt bürgen würde.
Chaim Noll hat -wieder mal sehr treffend- beschrieben, wie es so weit kommen konnte:
„Am Freitag, dem 4. Oktober versuchte ein Syrer in Berlin, mit gezücktem Messer in eine Synagoge einzudringen. Um keine Zweifel an seiner Absicht zu lassen, rief er sowohl den mittlerweile aus Dutzenden Terror-Attacken bekannten Schlachtruf Allah hu akhbar als auch Fuck Israel – für die deutsche Justiz kein Grund, den Mann in Haft zu nehmen (..)
Vier Tage später versuchte ein Deutscher, in die glücklicherweise fest verrammelte Synagoge in Halle einzudringen und erschoss, da seine Sprengkörper nicht funktionierten, zwei völlig Unbeteiligte auf offener Straße (..) Was junge Muslime seit Jahren ungestraft tun dürfen, beanspruchen auch junge Neonazis für sich. Dass es deutschen Judenhass gibt und seit Jahrhunderten gab, bestreitet kein historisch kundiger Mensch. Doch seine Wiederbelebung verdankt sich der deutschen Schwäche gegenüber dem Judenhass der ins Land geholten Muslime. Angela Merkel hat die Kohorten der Judenhasser an einem einzigen Tag um mehrere hunderttausend Menschen verstärkt (..)
Heute wachsen deutsche Kinder auf Schulhöfen auf, in denen „Jude“ das verächtlichste Schimpfwort ist, mit dem ihre muslimischen Mitschüler operieren. Dagegen geht niemand mehr vor, es wird hingenommen, aus Furcht und Gleichgültigkeit, und alle „Dialogreihen“ und Broschüren gegen Antisemitismus werden dieses Muster in jungen deutschen Köpfen nicht mehr korrigieren (..)
Die regierenden deutschen Politiker trifft die volle Verantwortung für das, was derzeit geschieht: die allmähliche Verwandlung Deutschlands in ein für Juden unbewohnbares Land. Und wir teilen diese Verantwortung, wenn wir sie davon kommen lassen, mit billigen Betroffenheits-Bekundungen wie bisher jedes Mal.“
.. oder mit Versuchen, daraus Profit im ungeniert so genannten „Kampf gegen Rechts“ (nicht Rechtsextrem) zu schlagen. Noll hat auch dazu längst das Richtige geschrieben. Ergänzend heute die aktuelle Aktenlage – die wird im merkellinksgrünen Lager manche Begehrlichkeit (vorerst) zurechtstutzen.
So, damit kannst du dich jetzt erst mal auseinandersetzen. Oder auch nicht. Kommt noch ein Beitrag in dem Stil – brauchst du mich nie wieder anzupingen. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 23:24, 18. Okt. 2019 (CEST)Antworten[Beantworten]
(eingequetscht) Ich habe die Wörter „Behindert“ und „schwul“ auch als Beleidigungen kennengelernt. Dass es keine Beleidigungen sind, habe ich gemerkt und gelernt, je älter ich wurde. An solchen Taten merkt man allerdings auch, dass das Leben nun wahrlich kein Ponyhof ist. Wenn überhaupt, dann eine Mischung aus Ponyhof und Gangsterfilm --HSV4ever (Diskussion) 22:40, 9. Nov. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]
Ich schätze Noll sehr (rat mal, wer das Gruppenbild mit ihm in seinem Artikel geschossen hat), obgleich ich einige seiner Standpunkte nicht teile, nur ist die pauschale Eingruppierung aller Flüchtlinge als „Judenhasser“ eine emotional bedingte Übertreibung, wenngleich unter Flüchtlingen aus dem arabischen Raum antisemitische Ressentiments weit verbreitet sind. Dass bei meist jungen Tätern aus dem Kulturkreis nicht selten Gerichte das antisemitische Motiv als Israelkritik verharmlosen, führt aber nicht zu Straffreiheit, sondern nur zu unzureichender Strafzumessung. Dass der Täter aus Berlin nach wenigen Tagen noch nicht abgeurteilt ist, liegt in der Natur der Sache und die Gründe für die die Nichtanordnung von Untersuchungshaft dürften wohl das Fehlen von Flucht- und Verdunkelungsgefahr sein. Letztlich können sich Juden bei ihrem Schutz ohnehin nur auf sich selbst verlassen. Loben muss man aber die CSU, die ohne wenn und aber zumindest versucht, Sicherheit für die jüdische Community herzustellen. Bei den anderen demokratischen Parteien gibt es meist eine größere Bandbreite (am weitesten bei der Linken von vorbildlich in Thüringen bis vollignorant in einigen westlichen Landesverbänden). Bezügich der AfD gilt grundsätzlich die von dir verlinkte Aussage von mir, auch wenn es in der AfD sicherlich auch Menschen gibt, die aus ehrlicher und nicht taktischer Überzeugung ein positives Verhältnis zum Judentum haben (allerdings frage ich mich dann, warum sie es mit Leuten wie Höcke oder Gedeon aushalten. Unerträgliche Figuren gibt es zwar in anderen Parteien auch, aber da macht man sie nicht gleich zu Spitzenkandidaten)--Feliks (Diskussion) 11:46, 31. Okt. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]
@Feliks: Selbstverständlich sind nicht alle Flüchtlinge „Judenhasser“. Für eine Tat reicht aber immer nur einer, der anständige Rest nutzt den Opfern wenig, wenn er nicht ausnahmsweise zufällig zur Stelle und bereit ist, sich dem Täter in den Weg zu stellen. Wiederholungsgefahr ist der Haftgrund, der im Berliner Fall zur sofortigen Inhaftierung hätte führen müssen, mindestens bis zur sorgfältigen Klärung aller Umstände. Nur gibt das natürlich noch mehr Schlagzeilen und wenn schon nicht die Presse so fragt sich doch die Bevölkerung einmal mehr, wie es denn soweit gekommen ist.
Noll heute wieder treffend und aus aktuellem Anlass: So billig kommt ihr nicht davon:
„Diese Regierung hat die deutschen Juden längst verraten. Zum Beispiel durch ihre Einwanderungspolitik. Und nicht nur die Juden. Wortbruch, Heimtücke und Heuchelei sind die Charakteristika der niemals endenden Kanzlerschaft. Sie empfinde „tiefe Scham“, erklärte sie in Auschwitz. Wofür? Für die Verbrechen Toter, nicht der Heutigen. Nicht für das Abstimmungsverhalten Deutschlands in den Vereinten Nationen, wenn es gegen Israel geht. Nicht für den heutigen Judenhass, die Unterstützung terroristischer Regimes und Organisationen, deren immer wieder erklärtes Ziel die Vernichtung des Judenstaates ist. Das Problem wird in die Vergangenheit verbannt. Oder für Kampagnen gegen politische Gegner missbraucht. Die Juden spielen in diesen schäbigen Berechnungen ohnehin kaum eine Rolle (..)
Wieder sind die Juden in Deutschland ernsthaft bedroht, und jedes Kind weiß, von welcher Seite. Statt zu handeln, statt Lösungen für die Zukunft anzubieten – für die Juden und alle Deutschen – begnügt sich diese Regierung mit leeren Ritualen. Und weil es kein offizieller Vertreter des deutschen Judentums tut, muss hier der Ort sein, um die beschämte Besucherin und ihre Mittäter wissen zu lassen: So billig kommt ihr nicht davon.“
--Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 12:44, 8. Dez. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Du bist ein Sportmensch?[Quelltext bearbeiten]

Hätte nicht gedacht, dass Du ein Sportmensch bist? Was für Sportarten betreibst Du? MfG HSV4ever (Diskussion) 22:36, 9. Nov. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Früher siehe oben, inzwischen mehr Calisthenics, Laufen und ab und zu ein bisschen intensives Krav Maga bei jemand, der es wirklich kann. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 11:31, 10. Nov. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]
Bin fußballbegeistert! MfG HSV4ever (Diskussion) 15:11, 10. Nov. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

LD Deutschenfeindlichkeit[Quelltext bearbeiten]

Ich hatte vernommen, dass du bei der LD zu Deutschenfeindlichkeit Interesse hattest und in das Lemma schonmal involviert warst. Ich wollte dich nur darauf aufmerksam machen, dass wieder eine LD läuft, diesmal zu Deutschenfeindlichkeit (Begriff). Gruß, --NichtA11w1ss3ndDiskussion 11:38, 10. Nov. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Nur kurz, um an dieser Mammutdebatte mitzuwirken, fehlt mir leider grad die Zeit: Es gab 2011 einen anderen Entwurf (Text knapp zur Hälfte von mir), als die Existenz von Deutschenfeindlichkeit erstmals von Union, FDP, SPD und sogar Grünen (an)erkannt worden war. Einschlägige Dogmatiker wüteten schon damals mit den üblichen Methoden dagegen. Der Entwurf war sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, aber durchgehend seriös belegt und ausbaufähig.
Das aktuelle Lemma ist so dermaßen lächerlich und einseitig aufgezogen, dass man es vielleicht am besten in dem Zustand lässt. Jeder auch nur halbwegs unbefangene Leser erkennt nach zwei Zeilen, welche Couleur weltfremder Dogmatiker da exklusiv zu Wort kommt. Sowas richtet im Ergebnis viel weniger Schaden an als subtile Desinformation zwischen den Zeilen, wie man sie aus anderen WP-Artikeln kennt. Dass Begriff und Problem in der politischen Mitte explizit anerkannt und daneben unter ferner liefen von Randständigen für ihre Zwecke missbraucht wurden –und nicht etwa umgekehrt– wird verfälscht zu:
„in rechtspopulistischen und rechtsextremistischen Kreisen genutzter Kampfbegriff, der strukturellen Rassismus gegen eine weiße Mehrheitsgesellschaft durch Migranten suggerieren soll (..) In Teilen der Medien und Politik wird er seit 2010 unkritisch verwendet.“
Man versteckt sich hinter selbst erfundenen Umdeutungen des Rassismusbegriffs und stellt die Opfer damit im Ergebnis schutzlos. Wer das Problem rassistisch (oder religiös) motivierter Übergriffe auf Deutsche ohne (z.T. auch mit) Migrationshintergrund in vielen Städten dieses Landes (wer ist da inzwischen „Mehrheitsgesellschaft“?) auch 2019 noch bestreitet, dem ist nicht mehr zu helfen. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 13:58, 12. Nov. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]
Ich habe einen Migrationshintergrund und stimme Dir zu MfG HSV4ever (Diskussion) 18:25, 13. Nov. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Es ist zum verzweifeln... --NichtA11w1ss3ndDiskussion 22:00, 17. Nov. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Läuft wie erwartet. Siehe aber zweiter Absatz meines ersten Beitrags dieses Abschnitts. Wer trotzdem Zeit investieren will: Vielleicht hilft WP:3M. Dazu vorher Eure Positionen nochmals sachlich ausschärfen. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 22:21, 17. Nov. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]
Ich glaube die "nicht dezidiert linke" Seite ist schon ziemlich entschärft, vgl. Version vor 1. LD (in Versionshistorie "Germanophobie" auffindbar). Die adminastrativ beanspruchte Deutungshoheit ist aber ganz schön sturr. --NichtA11w1ss3ndDiskussion 22:27, 17. Nov. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

@A11w1ss3nd: Kaum Aufrufe, nur leicht erhöht an Tagen mit Bearbeitung, vermutlich intern durch WP-Benutzer. Nach wie vor weniger als 30 Beobachter, auch die Außenwirkung dürfte gegen null gehen. Wer dieses Pamphlet in der Qualität eines Antifa-Flugblatts ernst nimmt, dem ist auch sonst nicht mehr zu helfen. Wie gesagt: Sowas richtet im Ergebnis viel weniger Schaden an als subtile Desinformation zwischen den Zeilen, wie man sie aus anderen WP-Artikeln kennt. Viel Lärm um nichts also ;-) --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 20:46, 13. Dez. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Rainer Wendt[Quelltext bearbeiten]

Hey Anti, es geht um diesen Satz: "Auch ein Redakteur des Tagesspiegel twitterte, ihm liege eine Information vor, nach der das Kanzleramt interveniert habe" aus dem Artkel über Wendt. Muss der rein? War kurz davor, ihn zu löschen, wollte dich aber vorher ansprechen. Löschgründe: a) Nullinformation, b) nicht belegt, c) selbst wenn belegt, dann immer noch Nullinformation. Müssen ja nicht hier nicht über jeden Tweet irgendeines Journalisten berichten. Plädiere also für Löschung, ggf. massiver Ausbau, u.a. mit Nennung des besagten Journalisten, ggf. Verweis auf den Tweet. Was denkst du? Gruss, --LH7605 (Diskussion) 10:38, 27. Nov. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Hallo LH7605, a) falsch: eine Intervention des Kanzleramts ist strittig, Wendt vermutet, Stahlknecht dementiert. Spricht nun auch eine reputable Sekundärquelle von Informationen über eine Intervention, ist das enzyklopädisch durchaus von Bedeutung. b) selbstverständlich belegt, und zwar bei tagesschau.de: „Auch ein Redakteur des "Tagesspiegel" schrieb auf Twitter, er habe eine Information vorliegen, wonach das Kanzleramt interveniert habe.“ Habe ich inzwischen im Artikel ergänzt, obwohl die Quelle direkt dahinter schon zitiert war. c) siehe a). Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 17:25, 27. Nov. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Die AfD[Quelltext bearbeiten]

ist tatsächlich in Teilen eine rechtsextreme Partei, zu mindest ist sie rechtspopulistisch. Das ist (leider) Fakt! Als sie gegründet wurde, fand ich die noch toll. Aber solche Intelligenzallergiker wie Alex Gauland oder Bernd Höcke haben diese Partei, die eigentlich für Wirtschaftsliberalismus stehen sollte, verunstaltet. Es gibt viele Russlanddeutsche, die die Partei wählen. Warum, weiß niemand. Deutschland darf nicht erneut ein NS-Staat werden. Das ist unsere Aufgabe.

Mal eine Frage: Wusstest Du, dass meine Wurzeln in Sri Lanka liegen?--HSV4ever (Diskussion) 14:37, 30. Dez. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Ein weites Feld. Zwischen Meuthen, Weidel, Pazderski u.a. einerseits und Höcke und Konsorten andererseits liegen Welten. Gauland sieht sich als Klammer der Partei und macht durch verfehlte Äußerungen wie dem „Vogelschiss“ dem Höcke-Flügel taktische Zugeständnisse. Innerlich zählt er m.E. trotzdem zu den Gemäßigten. Chrupalla ist noch schwer einzuschätzen, er scheint auch taktisch in Gaulands Fußstapfen treten zu wollen. Die Machtverhältnisse sind unklar, vieles ist derzeit im Fluss. Der merkellinksgrüne Medienmainstream bringt aus den allseits bekannten Gründen leider auch kein echtes Mehr an Klarheit, hat daran auch kein Interesse, ganz im Gegenteil.
M.E. hat sich aber in Braunschweig gezeigt: Auch wenn der Höcke-Flügel leider stark ist, sind die Gemäßigten nach wie vor in der Mehrheit. Den Flügel einzudämmen, bleibt allerdings eine Daueraufgabe. Alles in allem hält man zähneknirschend zusammen und arrangiert sich, wohlwissend dass Streit und Spaltung ausschließlich dem merkellinksgrünen Lager nützen. Und was Merkellinksgrün anrichten würde, wenn der Druck von rechts wegfiele, wissen wir seit 2015 ..
Nein, Sri Lanka wusste ich nicht. Nur Fußball konnte ich mich erinnern ;-) --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 16:26, 30. Dez. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]
Also wenn ich mir auf Facebook die Kommentare unter den Beiträgen der AfD-Seite angucke, dann denke ich nicht, dass die AfD eine Partei ist, die man wählen könnte. Manchmal bekomme ich lust, allerdings nicht, weil ich der Überzeugung bin, dass andere Kulturen und Menschen aus anderen Ländern minderwertig wären, sondern weil Deutschland Nationalstolz haben sollte und weil in 50 Jahren in Deutschland weiterhin die Mehrheit ethnische Deutsche sein sollten. Leider kann ich das nicht guten gewissens tun, da die AfD ja auch gegen mich ist, denn die AfD ist nicht nur gegen Menschen aus Sri Lanka (wobei ich ja hier geboren und aufgewachsen bin), sondern gegen behinderte Menschen (ich habe das Asperger-Syndrom). --HSV4ever (Diskussion) 20:23, 30. Dez. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]
Sorry, dass ich mich einmische, aber du bildest dir ernsthaft eine Meinung über eine politische Partei anhand von Facebook-Kommentaren? Ich widerlege darüber hinaus mal kurz deine haltlosen Behauptungen: Antrag der AfD-Fraktion im Bundestag für Arbeitsplätze für behinderte Menschen + AfD-Politiker mit Migrationshintergrund gründen Verein.--Flodder666 (Diskussion) 11:39, 4. Jan. 2020 (CET)Antworten[Beantworten]
Haltlos ist diese Behauptung nicht. Die Facebook-Kommentare auf der AfD-Seite zeigen deutlich, wie dieses AfD-Klientel "denkt".--77.183.153.78 19:23, 7. Jan. 2020 (CET)Antworten[Beantworten]

Frohes neues Jahr ...[Quelltext bearbeiten]

Urlaub auf der Stammpiste. Mei is des schee.

... wünscht Dir der --Hardenacke (Diskussion) 01:29, 31. Dez. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]

Lieber Hardenacke, vielen Dank und ebenso!
Deine ruhige, mahnende und charakterfeste Stimme bleibt (hoffentlich noch lange) eine der wichtigsten in der de:WP.
--Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 12:42, 31. Dez. 2019 (CET)Antworten[Beantworten]
Auch von mir frohes neues Jahr Anti --HSV4ever (Diskussion) 23:13, 1. Jan. 2020 (CET)Antworten[Beantworten]
Vielen Dank, Dir auch. Obiges Gespräch können wir bei Gelegenheit mal fortsetzen. Ich bin erst mal im Urlaub. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 23:31, 1. Jan. 2020 (CET)Antworten[Beantworten]

Ströbele etc.[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti, ich schreibe es hierher, weil es auf der SP wirklich off topic ist: Ströbele halte ich aktuell und in seiner ganzen Zeit als Grünen-Politiker nicht für linksextrem. Was in den 60er/70er Jahren war, steht auf einem anderen Blatt, aber das gilt auch für andere, selbst für Kretschmann. Dass Ströbele ein Vertreter des linken Flügels seiner heute gerne mit der CDU koalierenden Partei ist, könnte man m. E. hingegen durchaus in der Einleitung sagen.
Welche Personenartikel Du bzgl. G20 meinst, ist mir nicht klar; im Sachartikel steht ja ausdrücklich "darunter Linksextremisten". Gruß --Amberg (Diskussion) 22:38, 13. Mär. 2020 (CET)Antworten[Beantworten]

Hallo Amberg, das war nur meine Antwort auf Fionas Beitrag, insbesondere die Aussage, die Gefahr für die Demokratie gehe mindestens vorrangig vom Rechtsextremismus aus. Es war kein konkreter Vorschlag, bei wem das Attribut linksextrem in die Einleitung sollte. Das müsste wenn eher bei Mitgliedern der Kommunistischen Plattform rein, die laut Artikel als „offen extremistischer“ Zusammenschluss innerhalb der Linkspartei gilt. Eigentlich will ich aber auch das nicht: Mein Punkt ist ja, dass solche Einordnungen unten als Rezeption dargestellt und belegt, nicht aber oben als Etikett verwendet werden sollten.
An Ströbele muss ich immer denken, wenn man der AfD diffuse Beziehungen zu Gewalttätern oder deren Umfeld vorwirft: Verurteilt wegen RAF-Beihilfe durch Kassiberschmuggel, wodurch viele ihrer Taten erst ermöglicht wurden. Die Grünen hatten trotzdem kein Problem damit, ihn zum Bundessprecher zu machen, später noch zum stellvertretenden Vorsitzenden der Bundestagsfraktion. Man kann der AfD ja manches vorwerfen, aber einen NSU-Anwalt, der wegen Hilfe beim Wiederaufbau nach der ersten Verhaftungswelle verurteilt wurde, zu ihrem Bundessprecher zu machen .. etwas in der Art hat sie noch nicht verbrochen. Man kann sich den Aufschrei vorstellen, bei Ströbele gab und gibt es nichts davon. Hat er sich jemals von seinem Handeln distanziert oder Die Grünen sich von ihm? Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 00:46, 14. Mär. 2020 (CET)Antworten[Beantworten]

meine Antwort von der SG-Disk.[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich poste sie besser hier:

Es gibt keinerlei Rechtfertigung für mehrfache schwere ANON-Verstöße - habe ich geschrieben, dass es eine Rechtfertigung gibt? Doch wohl nicht. Wie oft muss ich denn wiederholen, dass De-Anonymisierung kein legitimes Mittel ist? Zur Verfolgung der realen Person habe ich auf der Diskussionsseite von Elektrofisch deutliche Worte geschrieben, wie du weißt. Ich bezog mich auf deinen Satz „Vorgeblich um ein paar Artikel mit zuvor geringen Klickzahlen von „POV“ zu befreien“. Grüße --Fiona (Diskussion) 20:43, 20. Apr. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Hallo Fiona, bin erfreut, das erneut von Dir zu hören, nachdem ich Dich auch früher bereits so verstanden hatte. Was die POV-Belastung einzelner Artikel angeht, sind wir in Details wohl verschiedener Ansicht, was aber völlig in Ordnung ist. Ich erkenne Deine guten Absichten.
Allerdings bitte ich alle, die sich mit den strittigen Artikeln befassen und dort (auch) absichtliche Manipulation und Lückenhaftigkeit zu entdecken meinen, auch einmal diese Deutungsmöglichkeit an sich heranzulassen.
Mein Punkt war, dass die wahre Absicht hinter den ANON-Verstößen nicht war, den ANR von (wie schwerer auch immer) POV-Belastung zu befreien, denn dazu waren sie nicht tauglich. Die wahre Absicht war nach meiner Überzeugung, einen RL-Feldzug gegen die Realperson zu führen. Deshalb ist das sich abzeichnende SG-Urteil, unter Würdigung der Gesamtumstände einschließlich früheren Verhaltens, in dem Punkt völlig richtig. Auch wenn wir uns da anscheinend nicht ganz einig sind. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 14:18, 24. Apr. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Moinsen Anti[Quelltext bearbeiten]

Moinsen Anti,

es ist bald zwei Jahre her, dass Mesut Özil unter großem Getöse aus der deutschen Fußballnationalmannschaft zurückgetreten war. Der Spielmacher vom FC Arsenal hat ja damals als Begründung angegeben, dass der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ihn nicht vor Rassismus beschützt hätte und hast du nicht gesehen. Klar: Es gab 12, 13 Vollhonks Intelligenzallergiker, die Mesut Özil angegriffen hatten, weil seine Wurzeln in der Türkei liegen. Der Großteil hatte sich aber so gefühlt, dass man ihnen einen Schlag ins Gesicht verpasst hat, weil Mesut Özil der Türkei gegenüber loyal ist und nicht Deutschland. Von mir würde es kein Foto mit einem sri-lankischen Staatspräsidenten geben. Ich fühle und sehe mich als Deutscher. --HSV4ever (Diskussion) 20:10, 25. Apr. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Rassismusvorwürfe sind das Standardmanöver von Erdogan und seinen Helfern gegen jede Form berechtigter Kritik an seinen Schurkereien aus Europa. War vermutlich nicht mal Özils eigene Idee. Sein Trauzeuge vermutlich auch nicht.
Ich fühle und sehe mich als Deutscher. Diesen Satz würde ich gerne viel öfter, lauter und deutlicher von Deutschen mit Migrationshintergrund hören. Das würde mehr für Integration und Zusammenhalt bringen als Milliarden für politische Kampagnen mit erhobenem Zeigefinger. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 01:29, 26. Apr. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]
Am schärfsten ist es auch noch, dass man denkt, dass viele, die zu den Spielen der deutschen Fußballnationalmannschaft gehen, einen Grund gesucht hätten, Mesut Özil und Ilkay Gündogan auszupfeifen, weil sie türkische Wurzeln hätten. Das ist doch Blödsinn. Özil wurde, glaube ich, drei, vier Mal zum Nationalspieler des Jahres gewählt. Und Jerome Boateng, dessen Vater aus Ghana kommt, wurde von Alexander Gauland beleidigt, daraufhin haben sich viele mit Boateng solidarisiert. Und: Nachdem vor der WM 2018, Leroy Sané, dessen Vater aus dem Senegal kommt und in Frankreich aufwuchs, überraschenderweise aus dem vorläufigen Kader für die WM gestrichen wurde, wurde Bundesjoghurt scharf kritisiert (ich fand die Streichung von Sané auch nicht in Ordnung). Das zeigt ja, dass niemand was gegen „Ausländer“ in der Nationalmannschaft hat, sondern es um die fehlende Loyalität von Özil und Ilkay Gündogan geht. Von Gündogan kam auch die Signierung „mein Präsident“. Klar gibt es im türkischen eine andere Art von Anrede, doch es hätte doch auch eine türkische Übersetzung für „für den Präsidenten der Türkei“ gegeben? Überhaupt war es Schwachfug, sich mit dem zu treffen. Emre Can hat sich auch nicht mit Erdogan getroffen. Leider hat dieser gemeinsam mit Gündogan im Oktober ein Bild von salutierenden türkischen Fußballnationalspielern mit „Gefällt mir“ versehen. Gündogan ist Wiederholungstäter. Meiner Meinung nach hätte man spätestens dann rausschmeißen sollen --HSV4ever (Diskussion) 03:04, 26. Apr. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]
Blicken wir lieber auf positive Beispiele loyaler Selbst-Integration: Tania Kambouri, Nariman Hammouti-Reinke, Ivan Jurcevic, Serge Menga .. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 13:33, 26. Apr. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]
Tania Kambouri ist mir, glaube ich, ein Begriff. Habe da schließlich im Hinterkopf eine griechischstämmige Polizistin --HSV4ever (Diskussion) 14:11, 26. Apr. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]
Lies Dir ruhig mal den Artikel durch, die sollte man kennen. Bestseller-Autorin und mutige Polizistin, die kein Blatt vor den Mund nimmt und ausspricht, was Sache ist. Hoffentlich kommt noch mehr von ihr. Alle genannten Artikel wurden von mir angelegt, ferner auch dazu passend: Dushan Wegner, Ramin Peymani, Achille Demagbo. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 14:29, 26. Apr. 2020 (CEST) PS: Orit Arfa, seit 2016 in Berlin ansässig, gehört vielleicht auch demnächst in diese Reihe.Antworten[Beantworten]
Glaube den Artikel kenne ich. Kampf im Klassenzimmer kommt von mir, damals noch unter dem Namen „COD95“. --HSV4ever (Diskussion) 16:39, 26. Apr. 2020 (CEST)„“Antworten[Beantworten]

Danke[Quelltext bearbeiten]

Danke für deine Arbeit in einer (auch hier) völlig unterrepräsentierten Sache in Form von Artikeln wie bspsw. der über Tania Kambouri. Aber auch in verschiedensten Diskussionen zum Thema bist du mir immer mal wieder reflektiert und positiv aufgefallen, daher mal dieser Dankespost. Du wirst wissen, um was es mir genau geht!--Flodder666 (Diskussion) 15:13, 26. Apr. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Besten Dank. Ich gebe mir Mühe, unabhängig im Denken zu bleiben. Und kann Unterstützung durch andere reflektierte Realisten immer gut brauchen. Tue recht und scheue niemand ;-) Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 22:07, 26. Apr. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

In eigener Sache[Quelltext bearbeiten]

Mal etwas in eigener Sache: Ich bin der Autor, der vor einigen Jahren – damals unter dem Namen COD95 – mehrfach Fröhlicher Türke gemeldet hat, Mesut Özil als „Fischauge“ bezeichnet hatte und Guido Westerwelle als „Schwesterwelle“. Auch VM-Meldungen gegen E-Fisch und Benutzer:Fiona B. sowie Mautpreller waren keine Seltenheit. Ich weiß nicht, was Du denkst, aber heute kann ich sagen, dass das, was damals war, nicht wirklich gut gewesen war. Das ist Vergangenheit. Ich bin reifer als mit 18, 19. Heute ist meine Gegenwart Mitarbeit, sowohl im Fußballbereich als auch in der Politik. Der Artikel Kampf im Klassenzimmer kam nicht von ungefähr. --HSVfürimmerundewig Reden, nicht beleidigen 02:45, 6. Mai 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Das ist erfreulich. Deine Kontenhistorie war (nicht nur) mir klar, Du hast ja auch nicht wirklich versucht, sie zu verbergen. Wir lernen doch alle ständig dazu. WP ist ein offenes und dynamisches System, motivierte Mitarbeiter werden immer gebraucht. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 13:10, 10. Mai 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Frank-Walter Steinmeier und seine Reden[Quelltext bearbeiten]

Gab jetzt wieder eine Rede vom Lipper Bundespräsidenten FWS. Das Ende des Zweiten Weltkrieges und das Ende der Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten war zwar eine Befreiung für Deutschland, aber vor dem Hintergrund, dass Steinmeier Deutsch als „Sprache der Täter“ bezeichnete, kann ich diese Rede nicht ernstnehmen. Ich will einen Präsidenten, der sich mit dem Land wirklich 100% identifiziert und sich nicht schämt, Deutscher zu sein. Immerhin: Diesesmal hielt er die Rede auf Deutsch. Aber welcher seriöse Politiker identifiziert sich mit Deutschland? --HSVfürimmerundewig Reden, nicht beleidigen 18:16, 8. Mai 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Über dieses traurige Kapitel wurde schon viel geschrieben und gesagt. Steinmeiers Rede fand ich insgesamt nicht schlecht. Dass auch die Alliierten (..) aus dem Osten (..) diesen Kontinent (..) befreit haben sollen, kommentiere ich mal lieber nicht. Im Folgenden wird ja dann etwas differenziert. Recht gelungen fand ich die Sätze:
Darin liegt ein aufgeklärter, demokratischer Patriotismus. Es gibt keinen deutschen Patriotismus ohne Brüche. Ohne den Blick auf Licht und Schatten, ohne Freude und Trauer, ohne Dankbarkeit und Scham.
Auf diese Grundlage kann man sich einigen. Tatsächlich bleibt die Auseinandersetzung mit NS-Diktatur und Holocaust und das Gedenken der Opfer auch in Zukunft unsere Aufgabe. Forderungen nach Schlussstrich und „erinnerungspolitischer Wende“ sind verfehlt. Ganz genauso verfehlt sind allerdings die Versuche Dritter (nicht der Überlebenden und der Nachkommen der Opfer), diese Erblast für tagespolitische Zwecke zu instrumentalisieren. Beispiele spare ich mir, die kennt wohl jeder. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 14:27, 10. Mai 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]
Geht in Ordnung --HSVfürimmerundewig Reden, nicht beleidigen 23:40, 10. Mai 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Bitte um 3M[Quelltext bearbeiten]

Ich bitte um Deine 3M in der Disk um das Lemma des Artikels über die niederländische Stadt Arnheim (Lemma Arnhem) --HSVfürimmerundewig Reden, nicht beleidigen 18:11, 24. Mai 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Du machst das schon gut. Ich hätte nichts beizutragen, was nicht schon mehrmals dort geschrieben wurde. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 21:52, 24. Mai 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]
Lemma ist verschoben, aber dennoch ist da was los. --HSVfürimmerundewig Reden, nicht beleidigen 16:53, 28. Mai 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Todesfall Justine Damond[Quelltext bearbeiten]

Servus Anti. Aufgrund der aktuellen Geschehnisse fiel mir auf, dass es zum Fall Justine Damond aus dem Jahr 2017 noch gar keinen deutschen Artikel gibt. Ich bin gerade unter Benutzer:Flodder666/Todesfall Justine Damond dabei, den englischen Artikel sinngemäß zu übersetzen, im Anschluss ergänze ich die Quellen, auch einige deutsche, die im EN-Artikel natürlich nicht angegeben sind. Wenn du Zeit und Bock hast, könntest du ein wenig drüber schauen und ggf. Anpassungen vornehmen.--Flodder666 (Diskussion) 10:48, 31. Mai 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Hallo Flodder, sehe ich mir an. Übersetzungen anderssprachiger Artikel sollten aus Lizenzgründen über WP:Importwünsche laufen. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 12:47, 1. Jun. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]
@Flodder666: Es gab übrigens 2016 einen dem Todesfall George Floyd sehr ähnlichen Fall. Ähnlich, nicht gleich: Tod durch exzessive Polizeigewalt (langes Knien auf dem wehrlosen Opfer), allerdings hatte das Opfer selbst die Polizei gerufen und war kein aktenkundiger Gewaltverbrecher. Der en-WP immerhin einen Abschnitt im Artikel über das Dallas Police Department wert: en:Tony Timpa. Mainstreammedienecho sehr verhalten, in D nahe null. Demonstrationen: keine. Politische Konsequenzen: keine. Daraus lässt sich schon erahnen, welche Hautfarbe das Opfer hatte .. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 10:50, 13. Jul. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Prüfbitte zu Strukturierung SP-Disk[Quelltext bearbeiten]

[Hinweis: Diese Nachricht geht gleichlautend an alle User/innen, die sich an der Diskussion zur Reformierbarkeit der Sperrprüfung zwischen 23. Mai und 05. Juni 2020 beteiligt haben.]

Lieber Anti.!

  • Du hast dich kürzlich an einer engagiert geführten, umfangreichen und hochfrequentierten Diskussion auf der Diskussionsseite der Wikipedia:Sperrprüfung beteiligt, dieser hier mit dem Titel "Wie prüfen wir infinite Sperren sehr aktiver Autoren?" (Perma-Link 8. Juni, 18:55). Diese Diskussion wurde sehr lang, so lang, dass sich etliche Wiederholungen einschlichen, außerdem Abschweifungen (z.B. zum Thema, ob Admins überhaupt sehr lange Sperren von lange aktiven Benutzern aussprechen dürfen), und damit auch so lang, dass ich fürchte, die Diskussion wird demnächst ins Archiv wandern, ohne dass sich etwas verändert, weil einfach niemand so viel Text auf einmal vertragen kann.
  • Ich habe daher in den letzten Tagen in meinem BNR versucht, die Diskussion zu strukturieren (=Zwischenüberschriften eingezogen) und die einzelnen Abschnitte zusammenzufassen (=Abstract-Kasten nach jeder Zwischenüberschrift). Minimalziel wäre, diese (oder ähnliche) Zwischenüberschriften in die Diskussion selbst zu übertragen, damit die Gedankengänge und Vorschläge jedenfalls nicht ganz verloren gehen im Diskussionskilometer ;-) und vielleicht zukünftig noch genutzt werden können, z.B. zur Vorbereitung eines konkreten Änderungsvorschlag, der auf der SP-Disk konsentiert werden könnte oder in einem Meinungsbild.
  • Und warum das alles - mh - so ganz genau weiß ich das auch noch nicht, eine kleine Erläuterung dazu findest du eingangs der BNR-Diskussionsseite im Abschnitt Benutzer Diskussion:Rax/SP-Reform?#Was soll das hier eigentlich werden?.
  • Jetzt bräuchte ich aber eigentlich Rückmeldungen, ob ich da ganz falsch liege. Daher wäre es super, wenn sich Freiwillige finden würden, die meine Strukturierungs- und Zusammenfassungs-Vorschläge überprüfen würden (Gesamtübersicht unter Benutzer:Rax/SP-Reform?). Du müsstest auch nicht alles nochmals lesen, aber vielleicht hast du ja Lust, dir einen der Abschnitte vorzunehmen und die Abschnittsüberschrift und die Zusammenfassung darunter auf Richtigkeit zu prüfen. Wenn du dir das vorstellen könntest, dann kannst du die Ergebnisse deiner Prüfung auf der Disk dort im Abschnitt Benutzer Diskussion:Rax/SP-Reform?#Gegenprüfung der Abschnitte eintragen.

Und falls du allgemein etwas dazu schreiben möchtest (z.B. dass die Idee für die Tonne ist), dann vielleicht dort im Abschnitt Benutzer Diskussion:Rax/SP-Reform?#Allgemeine Anmerkungen und Kritik. Und wenn du keine Lust hast, dann machst du einfach gar nichts - dies ist ein Freiwilligenprojekt ein lächelnder Smiley !

Herzliche Grüße --Rax post 20:31, 8. Jun. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Florian Willet[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti.!

Die von dir angelegte Seite Florian Willet wurde zum Löschen vorgeschlagen. Gemäß den Löschregeln wird über die Löschung mindestens sieben Tage diskutiert und danach entschieden.

Du bist herzlich eingeladen, dich an der Löschdiskussion zu beteiligen. Wenn du möchtest, dass der Artikel behalten wird, kannst du dort die Argumente, die für eine Löschung sprechen, entkräften, indem du dich beispielsweise zur enzyklopädischen Relevanz des Artikels äußerst. Du kannst auch während der Löschdiskussion Artikelverbesserungen vornehmen, die die Relevanz besser erkennen lassen und die Mindestqualität sichern.

Da bei Wikipedia jeder Löschanträge stellen darf, sind manche Löschanträge auch offensichtlich unbegründet; solche Anträge kannst du ignorieren.

Vielleicht fühlst du dich durch den Löschantrag vor den Kopf gestoßen, weil durch den Antrag die Arbeit, die du in den Artikel gesteckt hast, nicht gewürdigt wird. Sei tapfer und bleibe dennoch freundlich. Der andere meint es vermutlich auch gut.

Grüße, Xqbot (Diskussion) 16:17, 22. Jul. 2020 (CEST)   (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Wenn du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, trag dich hier ein.)Antworten[Beantworten]

last try, so freundlich wie möglich und mit lieben grüssen.[Quelltext bearbeiten]

durchsichtig, mir hier eine beleidigung vorzuwerfen, denn ich habe dich nicht beleidigt.

gerne schreibe ich aber noch mal so freundlich und sachlich, wie ich kann, weil mich eine richtige antwort interessiert. und ein kleines bisschen wütend und enttäuscht bin ich ehrlicherweise auch.

du hast meinen account nach zwei bearbeitungen in "deinem" artikel auf der vandalismusmeldung gemeldet und sofort meine sperrung gefordert. ich wollte mit meinen bearbeitungen weder dich, noch irgendeine wikipedia-richtlinie verletzen. dahinter steckte auch kein bösartiges system, wie du mir hier wenig liebenswert vorgeworfen hast, mir war dieser begriff beim lesen des artikels einfach nur ins auge gesprungen und ich wollte ihn korrigieren ("sei mutig"). aber du hattest erfolg, und prompt habe ich auch schon meine erste sperre kassiert.

enttäuschend finde ich auch, dass du nicht das rückgrat hattest, auf meinen – zugegebenermaßen sichtlich frustrierten – diskussionsversuch einzugehen und mir stattdessen vorwirfst, ein troll zu sein, mit dem man nichts zu diskutieren habe. oder wie ist das zu verstehen? alles, was dieses verhalten begründet, ist, dass ich zweimal hintereinander und einmal zu viel "bestsellerautor" in "autor" geändert habe. deine wenig liebenswerten formulierungen hier wirken fast wie vorgefertigte phrasen und deuten zumindest auf system hin, und wenn dem so ist, dann hat die ganze wikipedia damit ein problem. wenn man bedenkt, wie glatt diese aktion gelaufen ist.

das waren meine ersten schritte in wikipedia, deswegen fasziniert mich das ganze doch so sehr wie es mich enttäuscht, mein bestehen auf eine richtige antwort musst du mir deswegen nachsehen. liebe grüsse. --Acrht (Diskussion) 22:59, 9. Aug. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

@Acrht: Wenn Du so nett fragst ;-) Was passiert ist:
Vier seiner Bücher wurden in der Bestsellerliste [jawohl, die heißt so] des Spiegels aufgeführt: Gewalt ist eine Lösung (2010: Rang 50)[1], Wie die Hells Angels Deutschlands Unterwelt eroberten (2012: Rang 22)[2], Grenzenlos kriminell – Was Politik und Massenmedien über die Straftaten von Migranten verschweigen (2016: Rang 24)[3], „Die Destabilisierung Deutschlands“ (2018: Rang 12)[4].
  • Leider revertierst Du nun erneut Deine Vorstellung in den Artikel. Ohne vorher ein Gespräch auf der Diskussionsseite des Artikels zu suchen und abzuwarten. So verlangt es WP:Edit-War. Selbst wenn man die Regel nicht kennt, kann man sich wohl denken, dass Änderungswünsche nicht durch hin- und herrevertieren durchgesetzt werden!
  • Dieses sture Vorgehen und die völlig abwegigen Edit-Begründungen brachten mich zu der Annahme, dass da mit Diskussion nicht viel zu machen sei. Also bat ich einen Admin auf VM um Rücksetzung, Artikelschutz und Aufzeigen von Grenzen. Ich hätte nur eine Ansprache erwartet, aber auch eine kurze Sperre lag natürlich im Ermessensspielraum. Mit Besitzansprüchen am Artikel hat das nichts zu tun.
  • Höfliche Anfragen beantworte ich so gut wie immer, auch gepflegten Kontroversen gehe ich nicht aus dem Weg. Deine ersten Anläufe waren aber nichts dergleichen .. Eine Einleitung, die mit lies beginnt, und Wiki-Slang wie seinen pov durchdrücken nach so wenigen Beiträgen weckten dann gewisse Assoziationen, daher mein Rücksetzkommentar. Sollte ich falsch liegen, tut's mir leid.
Soweit die Lage zum Zeitpunkt Deiner Anfrage. Merke: Mit dem Kopf durch die Wand läuft bei WP nicht. Kannst Du das akzeptieren? Wenn ja, würde ich dem sperrenden Admin die vorzeitige Aufhebung Deiner Sperre vorschlagen. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 13:54, 11. Aug. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]
PS: Weitere Diskussion zum Artikel bitte auf Diskussion:Stefan Schubert (Autor).
ich habe weder „völlig abwegig“ begründet, noch bin ich besonders stur vorgegangen. ich habe ein bisschen nachgeforscht - derart ‚aggressives‘ vorgehen ist bei einem 1-edit-zu-viel-edit-war absolut nicht usus. ich bin neu hier, da könnte man zwei gleiche bearbeitungen in einem artikel zusätzlich schon mal tolerieren. meine meinung. mit deiner assoziation liegst du ebenfalls falsch, hand drauf.
insgesamt wollten wir drei also das richtige und haben das falsche getan? oder bin ich der alleinige übeltäter? ich kann mit beidem leben, die sache ist für mich abgeschlossen. aber wenn ich nochmal lust bekommen sollte, angemeldet mitzuarbeiten, wird das unter anderem benutzernamen passieren.
ich wollte dir wegen dieser kleinigkeit keinen ärger aufhalsen, ich bin mit den gepflogenheiten hier bloss nicht vertraut. happy end. —Acrht (Diskussion) 12:00, 22. Aug. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Meine Wunschkanzler[Quelltext bearbeiten]

Meine Wunschkanzler in dieser Reihenfolge:

Markus Söder
Friedrich Merz
Olaf Scholz

--HSVfürimmerundewig Reden, nicht beleidigen 17:24, 15. Aug. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Löschprüfung Gunnar Kaiser[Quelltext bearbeiten]

Hallo, Du warst am Artikel Appell für freie Debattenräume beteiligt; vielleicht hast Du Interesse an der Diskussion zur Löschprüfung des Artikels über Gunnar Kaiser --Doctor Too Little (Diskussion) 17:49, 29. Sep. 2020 (CEST)Antworten[Beantworten]

Hallo, ich habe den Artikel erweitert, meint ihr es reicht zu einer neuen Vorlage? Gruß--Gabel1960 (Diskussion) 14:34, 14. Mär. 2021 (CET)Antworten[Beantworten]
Hallo Gabel, etwas Geduld noch bitte, sehe mir das in den nächsten Tagen an. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 00:21, 16. Mär. 2021 (CET)Antworten[Beantworten]

Vermisstenmeldung erledigt[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti.,
Du hattest Dich auf Wikipedia:Vermisste Wikipedianer zum dort vermissten Benutzer geäußert. Dieser Abschnitt wurde nun als erledigt markiert. Vielen Dank, TaxonBot (Diskussion) 03:02, 29. Dez. 2020 (CET)Antworten[Beantworten]

3M & deine Meinung[Quelltext bearbeiten]

Moin! Als bekanntlich neutraler und NPOV beachtender Nutzer würde mich deine Meinung zu diesem 3M interessieren: Diskussion:Hengameh_Yaghoobifarah#Beruf des Vaters. Ich bin mir nicht sicher, ob ich grade auf dem falschen Dampfer bin. LG --Politikundwirtschaft (Diskussion) 17:51, 25. Jan. 2021 (CET)Antworten[Beantworten]

Hallo PuW, würde aus dem Bauch eher sagen: Beruf des Vaters nicht angeben. Kann zu Voreingenommenheiten führen, für die der/die Betreffende nichts kann. Nicht umsonst schreibt man ihn seit längerem nicht mehr in Bewerbungen rein. Da sich auch eine entsprechende 3M-Mehrheit abzeichnet, würde ich das Thema fallenlassen. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 18:45, 25. Jan. 2021 (CET)Antworten[Beantworten]
Danke für deine Einschätzung! LG --Politikundwirtschaft (Diskussion) 20:40, 26. Jan. 2021 (CET)Antworten[Beantworten]

Fußnoten[Quelltext bearbeiten]

  1. Gewalt ist eine Lösung bei Buchreport
  2. Wie die Hells Angels Deutschlands Unterwelt eroberten bei Buchreport
  3. Grenzenlos kriminell bei Buchreport
  4. „Die Destabilisierung Deutschlands“ bei Buchreport

Tamara Wernli[Quelltext bearbeiten]

[13] Hi Anti. Das sind die gleichen Beiträge wie bei der Basler Zeitung von damals. Somit ist dies kein Mehrwert und gehört nicht extra erwähnt. Achse des Guten: Mir fällt schon länger auf, dass Du diesen Blog spamartig überall in die Personenartikel einarbeitest. Ein anderes Beispiel hier. Du kannst den Blog angeben bei Personen, die unabhängig dort posten, aber nicht wenn es ein Zweitabdruck oder ähnliches ist. Ich nehme es daher bei Wernli raus. Gruss --KurtR (Diskussion) 23:56, 11. Feb. 2021 (CET)Antworten[Beantworten]

Hallo KurtR, spamartig ist eine unnötig unfreundliche Unterstellung. AchGut und ihre Autoren bilden einen meiner Interessenschwerpunkte. Ob jemand dort publiziert oder auch nur in nennenswertem Umfang seine Beiträge dort zum Zweitabdruck freigibt, ist m.E. enzyklopädisch relevante Information, die durchaus einen kurzen Satz wert ist.
Auch der Wernli-Artikel stammt überwiegend von mir. Der Hinweis auf AchGut stand dort seit acht Monaten bis gestern unangefochten drin. Vor erneuten Änderungen suchst du daher bitte einen Konsens auf der Artikeldisk. Gruß --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 23:04, 12. Feb. 2021 (CET)Antworten[Beantworten]
Spamartig halte ich für gerechtfertigt, siehe auch das Beispiel bei Köppel. Was Konsens betrifft hast Du natürlich recht, dass ich den Suchen muss, wenn Du dagegen bist. Ich werde das ggf. tun, wenn ich Zeit dazu habe. Hoffe Du nimmst die Kritik doch ernst, dass Du den Blog nicht überall einbaust, einfach um ihn prominenenter zu machen, das ist nicht das Ziel der Wikipedia. Im Blog müssen zusätzlich Beiträge erschienen sein, die sonst nicht sind, sodass eine Erwähnung gerechtfertigt wäre. Gruss --KurtR (Diskussion) 23:08, 12. Feb. 2021 (CET)Antworten[Beantworten]

Dein Importwunsch zu en:Bari Weiss[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti.,

dein Importwunsch ist erfüllt worden. Es wurde folgende Seite angelegt:

Viel Spaß wünscht Holmium (d) 21:07, 1. Jun. 2021 (CEST)Antworten[Beantworten]

Dein Importwunsch zu en:Winsome Sears[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti.,

dein Importwunsch ist erfüllt worden. Es wurde folgende Seite angelegt:

Viel Spaß wünscht Johannnes89 (Diskussion) 15:17, 5. Nov. 2021 (CET)Antworten[Beantworten]

Ralf Witte[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti., so wie Du es jetzt geändert hast ist es am besten, das hatte ich kurz darauf auch gedacht, nicht das Wort ändern, nur das Linkziel. Grüße zur N8,--Sascha-Wagner (Diskussion) 02:59, 31. Dez. 2021 (CET)Antworten[Beantworten]

Moinsen[Quelltext bearbeiten]

Moinsen Anti.,

wie gehts?

Weißt du: Ich besitze sowohl die deutsche als auch die sri-lankische Staatsbürgerschaft. Wollte eine Zeit lang meine sri-lankische Staatsangehörigkeit abgeben, doch wegen der ganzen Arbeit habe ich mich entschieden, sie zu behalten. Habe auch weder Vor- noch Nachteile. Des Weiteren besitze ich nur einen deutschen Ausweis.

Der aus Frankreich stammende Fußballprofi Ibrahima Traoré, dessen Mutter ursprünglich aus dem Libanon kommt und dessen Vater aus Guinea stammt, hat in einem Interview mal auf die Frage, ob er sich als Franzose, als Libanese, als Guineer oder als Europäer fühlt, folgendes gesagt: „Ich bin das alles, von jedem etwas. Das Problem ist, dass die Leute mittlerweile darauf bestehen, dass man sich zu einer Nationalität bekennt. Wer viele Wurzeln hat, soll sich bitteschön trotzdem mit nur einer davon identifizieren. In Gladbach heißt es immer mal wieder, dass schon viele Franzosen für die Borussia gespielt haben. Ich werde aber nie hinzugezählt. Doch ich bin Franzose und kenne Frankreich viel besser als Guinea. Dort nennen mich die Leute auch "Der Weiße", weil ich aus Europa komme.“ Auf die folgende Frage, ob er den algerischstämmigen französischen Nationalspieler Karim Benzema oder den belgischen Nationalspieler Romelu Lukaku, dessen Wurzeln in der DR Kongo liegen, verstehen könne, da sie sagen, dass sie im Erfolgsfall als Einheimische gelten und ansonsten als Ausländer, sagte Traoré: „Natürlich. Man kann sich nicht ausschließlich zu einem Land bekennen, wenn man mehrere Wurzeln hat. Ich kann nicht nur Franzose, nur Guineer oder nur Libanese sein. Ich bin alles. Meistens sage ich aber: Ich komme aus Paris. Denn das ist das, was ich am besten kenne.

Ich muss sagen: Ganz unrecht hat „Ibo“ nicht. Meine Eltern kommen aus Sri Lanka, ich selbst bin hier geboren und aufgewachsen. Ich kann nicht ausschließlich Sri Lankaner oder ausschließlich Deutscher sein. Ich bin beides. Muss aber sagen, dass Nationalstolz ich nur für Deutschland habe. --Fußballfan240395 (Diskussion) 15:43, 29. Jan. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Ansgar Lange[Quelltext bearbeiten]

Hallo Anti.!

Die von dir angelegte Seite Ansgar Lange wurde zum Löschen vorgeschlagen. Gemäß den Löschregeln wird über die Löschung mindestens sieben Tage diskutiert und danach entschieden.

Du bist herzlich eingeladen, dich an der Löschdiskussion zu beteiligen. Wenn du möchtest, dass der Artikel behalten wird, kannst du dort die Argumente, die für eine Löschung sprechen, entkräften, indem du dich beispielsweise zur enzyklopädischen Relevanz des Artikels äußerst. Du kannst auch während der Löschdiskussion Artikelverbesserungen vornehmen, die die Relevanz besser erkennen lassen und die Mindestqualität sichern.

Da bei Wikipedia jeder Löschanträge stellen darf, sind manche Löschanträge auch offensichtlich unbegründet; solche Anträge kannst du ignorieren.

Vielleicht fühlst du dich durch den Löschantrag vor den Kopf gestoßen, weil durch den Antrag die Arbeit, die du in den Artikel gesteckt hast, nicht gewürdigt wird. Sei tapfer und bleibe dennoch freundlich. Der andere meint es vermutlich auch gut.

Grüße, Xqbot (Diskussion) 16:04, 23. Feb. 2022 (CET)   (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Wenn du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, trag dich hier ein.)Antworten[Beantworten]

Moinsen, Anti.[Quelltext bearbeiten]

Moinsen Anti.,

wie geht es Dir?

Wie findest du eigentlich Hamburg als Stadt? Für mich ist die Hansestadt die schönste Stadt in Europa, gefolgt von Kopenhagen in Dänemark auf Platz drei und Amsterdam in den Niederlanden auf Platz zwei. Alle drei Städte ähneln sich, da sie am Wasser liegen. Ich war am Samstag auch in Hamburg; es versteht sich von selbst, dass ich dort zum Fußballgucken war. --Fußballfan240395 (Diskussion) 16:53, 9. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Nett. Am meisten gefällt mir die Nähe zu Nord- und Ostsee .. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 13:25, 14. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Das „Tor zur Welt“. Schade dass ich nicht in Hamburg geboren und aufgewachsen bin, aber ich bin auch gerne ein „Zevener Jung“. Ich bin und bleibe ein Zevener und Norddeutscher/Nordlicht, auch wenn ich seit acht Jahren in Ostwestfalen lebe. --Fußballfan240395 (Diskussion) 18:37, 16. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Da steht allerdings „Ausschließlich das wenige Positive zu zitieren, und das viele Negative wegzulassen, ist keine "ehrliche Bilanz", sondern Rosinenpicken auf Steroiden.“ und nicht „was du auf Sterioden machst, ist ausschließlich das wenige Positive zitieren und das viele Negative weglassen, also keine "ehrliche Bilanz", sondern Rosinenpicken.“ --ZemanZorg (Diskussion) 11:27, 6. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Und gemeint war das Steroid Cholesterin, versteht sich. Mut zur Lächerlichkeit nenne ich sowas. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 20:31, 6. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]