Émile Molle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Émile Molle
Rechtsform
Gründung 1907
Auflösung 1910
Sitz Riom
Leitung Émile Molle
Branche Automobilhersteller

Émile Molle war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Émile Molle gründete 1907 in Riom das Unternehmen, das seinen Namen trug, und begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Molle. 1910 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Angebot umfasste zwei Modelle, deren Gemeinsamkeit war, dass der Antrieb durch selbst entwickelte und hergestellte Zweitaktmotoren erfolgte. Das kleinere Modell verfügte über einen Einzylindermotor mit 1330 cm³ Hubraum; ein Zweizylindermotor mit 1525 cm³ Hubraum trieb das größere Modell an. Insgesamt wurden nur zwei Fahrzeuge des kleinen Modells und sieben Fahrzeuge des großen Modells gebaut.[1][2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.