Chaboche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
E. Chaboche
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1901
Auflösung 1910
Sitz Paris
Leitung Emile Chaboche
Branche Automobilhersteller

E. Chaboche war ein französischer Hersteller von Automobilen und Nutzfahrzeugen.[1][2][3][4]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emile Chaboche gründete 1901 das Unternehmen in Paris und begann mit der Produktion von Automobilen und Nutzfahrzeugen. Besonderheit war die Verwendung von Dampfmotoren. Das Unternehmen war - nach Gardner-Serpollet - der wichtigste französische Dampfwagenhersteller.[2] 1906 endete die Automobilproduktion und 1910 die Nutzfahrzeugproduktion.[2]

Automobile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dampfantrieb System Chaboche (1903)

Es wurden Dampfwagen hergestellt. Zu Beginn gab es ein kleines Modell 6 CV mit der Karosserieform Vis-à-vis, bei dem der Motor in Fahrzeugmitte und der Kessel im Heck montiert war, und das größere Modell 12 CV mit Platz für sechs Personen, bei dem Motor und Kessel vorne montiert waren. 1903 kam das große Modell 20 CV als Limousine und Coupé de Ville dazu. Außerdem nahmen zwei Rennwagen 30 CV am Autorennen Paris–Madrid teil.[2]

Chaboche verwendete für seine Fahrzeuge mit Kohle beheizte Schnelldampferzeuger.[4]

Nutzfahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein erster geschlossener Lieferwagen entstand bereits 1900. Die Anordnung der Antriebstechnik mit stehendem Kessel im Bug und längs angeordneter Maschine wurde übernommen. Der Antrieb mittels Kardanwelle war fortschrittlich und dürfte auch für die Personenwagen verwendet worden sein. gebaut wurden Omnibusse und verschiedene Nutzfahrzeuge mit einer Nutzlast bis 2 ½ Tonnen, die meisten mit geschlossenen Aufbauten für Auslieferungen und fahrende Händler.[4]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)
  • G. N. Georgano (Hrsg.), G. Marshall Naul: Complete Encyclopedia of Commercial Vehicles; MBI Motor Books International, Osceola WI (1979); ISBN 0-87341-024-6; Hardcover (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b c d Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.
  4. a b c Georgano/Naul: Complete Encyclopedia of Commercial Vehicles, S.127