Lacoste & Battmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lacoste & Battmann Ltd
Logo
Rechtsform Ltd
Gründung 1897
Auflösung 1913
Sitz Paris
Leitung Jacques Lacoste
Branche Automobilhersteller
Lacoste & Battmann von 1904
Lacoste & Battmann von 1907

Lacoste & Battmann war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jacques Lacoste gründete 1897 das Unternehmen J. Lacoste et Cie in Paris zur Automobilproduktion. 1901 erfolgte die Umbenennung in Lacoste & Battmann und 1905 in Lacoste & Battmann Ltd. Neben dem eigenen Fahrzeugbau wurden auch fertige Fahrgestelle an Konkurrenzunternehmen und Tochtergesellschaften wie Cupelle, Gamage, Imperial, Jackson, L & B, Lacoba, Lancaster, Napoleon, Regal, Simplicia und Speedwell verkauft, die die Fahrgestelle zu kompletten Autos vervollständigten und unter eigenem Namen anboten.

1913 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1897: 4 CV
  • 1903: 6 CV Einzylinder- und 12 CV Zweizylinder-Einbaumotor von De Dion-Bouton sowie 24 CV Vierzylindermotor von Mutel
  • 1904: Einzylindermodell mit 700 cm³ Hubraum
  • 1905: Einzylindermodelle, 10 CV Zweizylinder mit 2000 cm³ Hubraum sowie Vierzylindermodelle mit 2500 cm³, 3300 cm³ und 4900 cm³ Hubraum; Motoren von Aster und De Dion-Bouton
  • 1906: 12/16 CV
  • 1907: Ein-, Zwei- und Vierzylindermodelle vom 4,5 CV bis zum 24 CV sowie Elektroautos
  • 1910: Vierzylindermodell mit 1800 cm³ Hubraum, Motor von Aster

Ein Fahrzeug dieser Marke nimmt gelegentlich am London to Brighton Veteran Car Run teil.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lacoste & Battmann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Foto (abgerufen am 27. Februar 2013)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.