Société des Automobiles Françaises

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Société des Automobiles Françaises
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1904
Auflösung etwa 1910
Sitz Paris
Branche Automobilhersteller

Die Société des Automobiles Françaises war ein französischer Hersteller von Automobilen und Motorrädern.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Paris begann 1904 mit der Produktion von Automobilen und Motorrädern. Der Markenname lautete Papillon. Etwa 1910 endete die Produktion.[1]

Automobile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stand nur ein Modell. Für den Antrieb sorgte ein Einzylindermotor von De Dion-Bouton. Der Motor leistete 6 PS. Auffallend war der lange Radstand.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • David Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles. Greenwich Editions, London 2004, ISBN 0-86288-258-3, (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles.