Bundesautobahn 65

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-A

Bundesautobahn 65 in Deutschland
Bundesautobahn 65
Karte
Verlauf der A 65
Basisdaten
Betreiber: Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 70 km
  davon in Betrieb: 59 km
  davon in Planung: 11 km

Bundesland:

Die Autobahn vor der AS Kandel-Nord
Die Autobahn vor der AS Kandel-Nord

Die Bundesautobahn 65 (Abkürzung: BAB 65) – Kurzform: Autobahn 65 (Abkürzung: A 65) – führt vom Autobahndreieck Ludwigshafen-Süd (Anschluss an die Bundesstraße 9) über Neustadt an der Weinstraße, Landau in der Pfalz, Kandel nach Wörth am Rhein, wo sie kurz vor dem Wörther Kreuz endet. Ab Wörth geht sie in die Südtangente (Karlsruhe) über. Der weitere Verlauf der Straße nach Karlsruhe ist als B 10 bzw. K 9657 und K 9652 gewidmet.

Umstritten ist der Lückenschluss der Autobahn zwischen Kandel oder Wörth am Rhein und dem französischen Lauterburg, vor allem wegen der ökologischen Folgen für den Bienwald. Ab der Grenze verläuft die französische A 35 weiter nach Straßburg.

Das letzte fehlende Teilstück zwischen Wörth und Ludwigshafen war die Strecke Neustadt - Landau, die Anfang der 1990er Jahre eröffnet wurde.

Verbindungen zu Bundesstraßen:

Bundesautobahn 652[Bearbeiten]

Die seit 1975 so benannte Bundesautobahn 652 (Abkürzung: BAB 652) – Kurzform: Autobahn 652 (Abkürzung: A 652) – war von Ludwigshafen aus über Wörth am Rhein, Karlsruhe, Grötzingen bis nach Walzbachtal geplant. Der Abschnitt von Ludwigshafen bis zum Wörther Kreuz ist bisher realisiert worden und wurde bereits 1980 in A 65 umnummeriert.[1]

Zwischen Kandel und Wörth war die A 65 einige Jahre lang als A 652 gewidmet, aber nicht als solche beschildert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Straßenbaubericht 1979", "Straßenbaubericht 1980"

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bundesautobahn 65 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien