Heilberscheid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Heilberscheid
Heilberscheid
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Heilberscheid hervorgehoben
50.4122222222227.8927777777778310Koordinaten: 50° 25′ N, 7° 54′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Westerwaldkreis
Verbandsgemeinde: Montabaur
Höhe: 310 m ü. NHN
Fläche: 6,37 km²
Einwohner: 677 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 106 Einwohner je km²
Postleitzahl: 56412
Vorwahl: 06485
Kfz-Kennzeichen: WW
Gemeindeschlüssel: 07 1 43 026
Adresse der Verbandsverwaltung: Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Webpräsenz: www.vg-montabaur.de
Ortsbürgermeister: Markus Thomé
Lage der Ortsgemeinde Heilberscheid im Westerwaldkreis
Karte

Heilberscheid ist eine Ortsgemeinde im Westerwaldkreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Montabaur an.

Geographische Lage[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Westerwald zwischen Koblenz und Limburg an der Lahn im Naturpark Nassau.

Geschichte[Bearbeiten]

Heilberscheid wurde im Jahre 1362 erstmals urkundlich erwähnt.

Im Westen des heutigen Gemeindegebiets lag das Dorf Sespenroth, deren Bewohner im Jahre 1853 nach Amerika auswanderten.

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Der Gemeinderat in Heilberscheid besteht aus zwölf Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden.[2]

Wappen[Bearbeiten]

Die Wappenbeschreibung lautet: In der Mitte des Wappens ist eine Madonnenfigur dargestellt, die in einer Mariengrotte mit dem Modell der Heilberscheider Marienkapelle (erbaut 1889–1891) aufgestellt ist. Die Hainbuchenzweige verweisen auf die ansehnlichen Bestände von Hainbuchen im Heilberscheider Wald. Die Farben des Hintergrundes, Rot und Silber, sind die Wappenfarben von Kurtrier.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Die nächste Autobahnanschlussstelle ist Diez an der A 3 KölnFrankfurt am Main, etwa fünf Kilometer entfernt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Heilberscheid – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt – Gemeinden in Deutschland mit Bevölkerung am 31. Dezember 2013 (XLS-Datei; 4,0 MB) (fortgeschriebene amtliche Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011). (Hilfe dazu)
  2. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen