Schenkelberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Ortsgemeinde in Rheinland-Pfalz. Zum deutschen Juristen und Polizeipräsidenten siehe Herbert Schenkelberg.
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Schenkelberg
Schenkelberg
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Schenkelberg hervorgehoben
Koordinaten: 50° 35′ N, 7° 47′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Westerwaldkreis
Verbandsgemeinde: Selters (Westerwald)
Höhe: 395 m ü. NHN
Fläche: 3,51 km²
Einwohner: 638 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 182 Einwohner je km²
Postleitzahl: 56244
Vorwahl: 02626
Kfz-Kennzeichen: WW
Gemeindeschlüssel: 07 1 43 066
Adresse der Verbandsverwaltung: Am Saynbach 5–7
56242 Selters (Westerwald)
Webpräsenz: www.vg-selters.de
Ortsbürgermeisterin: Carolin Bruns
Lage der Ortsgemeinde Schenkelberg im Westerwaldkreis
Karte

Schenkelberg ist eine Ortsgemeinde im Westerwaldkreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Selters (Westerwald) an.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schenkelberg liegt drei Kilometer von Herschbach und sieben Kilometer von Selters (Westerwald) entfernt. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Westerwälder Seenplatte, ein beliebtes Ferien- und Erholungsgebiet. Die Gegend bietet zahlreiche Wander- und Fahrradwege.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herz-Jesu-Kirche in Schenkelberg

Schenkelberg wurde erstmals 1219 als Schenkelenberg erwähnt und führt nach mehreren geringfügigen Schreibveränderungen seit 1624 seinen heutigen Namen.

Die Herz-Jesu-Kirche stammt aus dem Jahr 1750.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeinderat in Schenkelberg besteht aus zwölf Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und der ehrenamtlichen Ortsbürgermeisterin als Vorsitzende.[2]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „Unter silbernem Schildhaupt, darin zwei rote, gold besamte Rosen, in Grün ein goldener Sturzsparren, begleitet von einem goldenen Weidenkorb.“

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohner von Schenkelberg werden im Volksmund der Nachbarn gelegentlich als Reffjesmacher oder Reffjer bezeichnet, weil dort früher von vielen Bewohnern der Beruf des Korbmachers ausgeübt wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schenkelberg – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Anzahl der Einwohner in den Kommunen am 31. Dezember 2014 (Hilfe dazu).
  2. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen