Nekrolog 1779

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nekrolog

◄◄17751776177717781779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 |  | ►►

Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Musikjahr 1779

Dies ist eine Liste im Jahr 1779 verstorbener bekannter Persönlichkeiten. Die Einträge erfolgen innerhalb der einzelnen Daten alphabetisch. Tiere sind im Nekrolog für Tiere zu finden.

Januar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
1. Januar Ludwig Gottlieb Buchner deutscher Bibliothekar 67
2. Januar Jakob Philipp von Schwerin schwedischer Reichsrat, Präsident des Wismarer Tribunals 59
3. Januar Claude Bourgelat französischer Autor von Fachbüchern zur Hippologie 66
6. Januar Alexander Georg von Humboldt preußischer Offizier und Unternehmer 58
6. Januar Rudolf von Seelhorst preußischer Generalmajor 78
19. Januar Johann Friedrich von Balbi Kommandeur des preußischen Ingenieurkorps
20. Januar Johannes Burman niederländischer Arzt und Botaniker 72
20. Januar David Garrick britischer Schauspieler 61
21. Januar Christoph Traugott Delius deutscher Bergbauwissenschaftler
22. Januar Jeremiah Dixon englischer Geometer 45
26. Januar Thomas Hudson britischer Porträtmaler
28. Januar Joseph Franz Xaver von Hoppenbichl deutscher katholischer Geistlicher und Ökonom 57

Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
1. Februar Johann Ludwig L’Estocq deutscher Jurist 66
3. Februar Louis de Jaucourt französischer Schriftsteller 74
7. Februar William Boyce englischer Komponist der Vorklassik
7. Februar Christian Bogislaw von Linden königlich preußischer Generalmajor 71
10. Februar Carl Leberecht Crusius deutscher Kupferstecher und Illustrator 38
12. Februar Henrik Filip Johnsen schwedischer Komponist
12. Februar Jacob van der Schley niederländischer Zeichner und Kupferstecher 63
14. Februar James Cook britischer Seefahrer und Entdecker 50
16. Februar Friedrich Georg zu Wied-Runkel Graf zu Wied und österreichischer Feldmarschall 66
18. Februar Adam Friedrich von Seinsheim Fürstbischof von Würzburg und Bamberg 71
20. Februar Leopold von Zastrow preußischer, dann hessen-kasselscher Generalleutnant 76
24. Februar Paul Daniel Longolius Philologe, Historiker, Lehrer und Rektor 74
27. Februar Johann Georg Sulzer Schweizer Philosoph 58
28. Februar Adriaan van Royen holländischer Arzt und Botaniker 75

März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
2. März Karim Khan Schah von Persien und Gründer der Dynastie der Zand-Prinzen
2. März Ignaz von Spaur Bischof von Brixen 49
3. März Mathieu-François Pidansat de Mairobert französischer Journalist und Pamphletist 52
4. März Heinrich Leopold Wagner deutscher Schriftsteller des „Sturm und Drang“ 32
11. März Louis César Constantin de Rohan-Guéméné französischer Geistlicher, Kardinal der katholischen Kirche, Bischof von Straßburg 81
13. März Roman Benedikt Nollet Orgelbauer 69
17. März Franz Leopold Graff österreichischer Komponist 59
18. März Johann Gottlieb Faber Württemberger evangelischer Theologe 62
27. März Christian Dietrich von Wakenitz Landrat in Schwedisch-Pommern 70
28. März Woldemar Salomo Hausdorf deutscher evangelischer Theologe 47
29. März David Nitschmann Missionar, Syndikus und Archivar der Herrnhuter Brüdergemeine 75

April[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
4. April Johann Joseph Gaßner Exorzist und Wunderheiler 51
6. April Ernst Christoph Dressler deutscher Komponist, Tenor, Geiger und Musiktheoretiker 44
6. April Tommaso Traetta italienischer Komponist 52
7. April Hilaire-Marin Rouelle französischer Chemiker 61
9. April Antonio María de Bucareli y Ursúa Gouverneur von Kuba und Vizekönig von Neuspanien 62
10. April Grigori Nikolajewitsch Teplow russischer Komponist 61
11. April Joseph de Jussieu französischer Botaniker 74
12. April Georg David Jäger Syndikus
15. April Johann Gottfried Ignaz von Wolfskeel Würzburger Domherr und Präsident der würzburgischen Hofkammer sowie des Hofkriegsrates 85
18. April François Granier französischer Komponist
23. April Friedrich Samuel Zickler deutscher lutherischer Theologe 57
24. April Eleazar Wheelock US-amerikanischer Geistlicher der Presbyterian Church (U.S.A.), Pädagoge 68
26. April Heinrich Höck deutscher evangelischer Theologe 78
April Gottfried Heinrich Gloger deutscher Orgelbauer

Mai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
1. Mai Johann Georg Gesner deutscher Pädagoge und Bibliothekar 49
2. Mai Karl Levin von Trümbach hessischer Adliger und Offizier, General in Hessen-Kassel, Brabant, Bayern und Großbritannien 60
4. Mai Georg Greggenhofer deutscher Baumeister des Spätbarocks
10. Mai Michael Ludwig von Diezelsky dritter Chef des Berliner Invalidenkorps und des Invalidenhauses 70
11. Mai John Hart Farmer und Gründerväter der USA
13. Mai Heinrich XXIV. Graf Reuß von Lobenstein zu Ebersdorf 55
16. Mai Johann Paul Reinhard deutscher Hochschullehrer und Historiker 56
17. Mai Rafael Levi deutscher Mathematiker, Astronom, Naturphilosoph, Autor und Pädagoge, Schüler von Gottfried Wilhelm Leibniz
21. Mai Johann Theodor von Franken-Siersdorf letzter Apostolischer Vikar von Ober- und Niedersachsen 58
26. Mai Johann Erichson deutscher Theologe und Schulmann 78
27. Mai Hinrich Christian Elmenhorst deutscher Kaufmann und Partenreeder 53
28. Mai Georg David Kypke Orientalist 54
30. Mai Johann Friedrich Hahn deutscher Lyriker 25

Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
7. Juni William Warburton englischer Kritiker und Bischof 80
9. Juni Karl Reinhard von Ellrichshausen österreichischer Generalfeldzeugmeister 59
11. Juni Johann Ladner österreichischer spätbarocker Bildhauer
19. Juni Mohammad Ali Khan Schah von Persien aus der Dynastie der Zand-Prinzen
21. Juni Hermann Werner von der Asseburg kurkölner Minister 77
23. Juni Michael Sehul äthiopischer Politiker, Gouverneur von Tigray
26. Juni Prosper Donderer Abt des Chorherrenstifts Kreuzlingen 64
29. Juni Anton Raphael Mengs deutscher Maler 51
29. Juni David Samuel Daniel Wyttenbach Schweizer reformierter Theologe 73

Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
1. Juli Joachim Friedrich Henckel deutscher Chirurg 67
7. Juli Friderike Elisabeth von Grabow deutsche Dichterin und Erzieherin
12. Juli Jakob Jonas Björnståhl schwedischer Hochschullehrer 48
14. Juli Florian Baucke schlesischer Jesuitenmissionar und Schriftsteller 59
14. Juli Anton Römer österreichischer Orgelbauer 55
14. Juli George Ross britisch-US-amerikanischer Rechtsanwalt und Staatsmann, einer der Gründerväter der USA 49
15. Juli Benedict von Bremer deutscher Jurist 61
18. Juli Luisa Bergalli italienische Dichterin und Librettistin 76
21. Juli Michael Adelbulner deutscher Mathematiker, Physiker und Astronom 77
26. Juli Friedrich Wilhelm Adolph Biefer deutscher Pietist 73
29. Juli Nikolaus Bertram von Below preußischer Kammerpräsident
29. Juli Peter Wilhelm Hensler deutscher Jurist und Schriftsteller 37
30. Juli Ludwig von Oppen preußischer Oberst und Kommandeur des Kürassierregiments „Prinz von Preußen“, Erbherr auf Fredersdorf 74
31. Juli Wolf George von Eberstein preußischer Major 55

August[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
2. August George Rice britischer Politiker
3. August Hendrik Kobell niederländischer Maler 27
6. August Friedrich Wilhelm von Apenburg preußischer Major
22. August Abol Fath Khan Schah von Persien aus der Dynastie der Zand-Prinzen
22. August Charles Clerke britischer Seefahrer und Entdecker 38
24. August Christian Friedrich Herold deutscher Emailmaler
24. August Kosmas von Aitolien Orthodoxer Heiliger
30. August Esther Denner deutsche Malerin

September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
2. September Onno Zwier van Haren niederländischer Staatsmann und Dichter 66
3. September William Henry Drayton US-amerikanischer Rechtsanwalt, Richter, und Politiker
5. September Edward Biddle US-amerikanischer Politiker
5. September Johann Ludwig von Goltstein Finanzminister, Statthalter 61
5. September August Lebrecht Stettin deutscher Buchhändler 53
6. September Wilhelm Karl Stolle lutherischer Geistlicher und Historiker 75
7. September John Armstrong schottischer Arzt und Schriftsteller
7. September August Adolph von Kamecke königlich preußischer Major und Kommandeur des Grenadierbataillons Alt-Kameke
8. September Bjarni Pálsson isländischer Arzt und Aufklärer 60
11. September Johann Gottfried Knöffler deutscher Bildhauer 64
13. September Bernhard Anton Katterbauer böhmischer Bildhauer des Barock
14. September Anton Pichler deutsch-italienischer Gemmenschneider 82
23. September Theresia Irmgard Sibilla von Oeyen Äbtissin 82
26. September Étienne Lauréault de Foncemagne französischer Gelehrter 85
30. September Diego José Abad mexikanischer Jesuit, Dichter und Übersetzer 52
September Joachim Friedrich von der Hardt königlich preußischer Oberst und Kommandeur des Grenadier-Regiments Nr. 4

Oktober[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
1. Oktober James Parsons US-amerikanischer Politiker
5. Oktober André Le Breton französischer Buchhändler, Drucker, Verleger 71
6. Oktober Heinrich Madlseder deutscher Benediktiner und Abt
9. Oktober Johann Georg Dirr Stuckateur und Bildhauer des Rokoko 56
9. Oktober Hans Christoph von Königsmarck preußischer Generalmajor und Kommandeur des Regiments Nr. 23 78
11. Oktober Kazimierz Pułaski polnischer Adliger, Politiker und Soldat; Anführer der Konföderation von Bar und General im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg 34
12. Oktober Joseph Garnier französischer Komponist und Kapellmeister
18. Oktober Leonard Offerhaus deutscher Historiker in den Niederlanden 79
23. Oktober Franz Fridolin Weber deutscher Amtmann, Schwiegervater Wolfgang Amadeus Mozarts
24. Oktober Friedrich Wilhelm von Derschau preußischer Staatsmann
24. Oktober Hans von Tettenborn königlich-preußischer Generalleutnant
27. Oktober Jean-Edme Romilly Schweizer Theologe und Enzyklopädist
Oktober John Giles Eccardt deutsch-britischer Maler

November[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
9. November Heinrich Gottfried von Mattuschka deutscher Botaniker und Philosoph 45
10. November Joseph Hewes Unterzeichnete für North Carolina die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten 49
12. November Helfrich Peter Sturz deutscher Schriftsteller 43
13. November Johann Adam deutscher Bratschist und Komponist
13. November Thomas Chippendale britischer Möbeldesigner und -hersteller
16. November Pehr Kalm schwedischer Naturforscher und Agrarökonom 63
19. November Franz Xaver Anton von Scheben Weihbischof des Bistums Worms sowie Titularbischof von Assuras (1765–1779) 68
23. November Georg Ludwig Herrnschmidt deutscher evangelischer Theologe 67
23. November Johannes Seiz deutscher Baumeister 62
25. November François Lamathe Dom Bédos de Celles de Salelles französischer Benediktiner, Orgelbauer, Gutachter und Schriftsteller 70
27. November Josse Boutmy belgischer Komponist, Cembalist und Organist 82
27. November Gioacchino Martorana italienischer Maler 43
27. November Wacław Rzewuski polnischer Wojewode und Großhetman 74
28. November Wilhelm Sebastian von Belling preußischer Offizier, zuletzt Generalleutnant der Husaren 60

Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
1. Dezember Johann Lucas Kracker österreichisch-tschechischer Maler des Spätbarock 62
5. Dezember Heřman Antonín Jelínek tschechischer Komponist und Violinvirtuose 70
6. Dezember Jean Siméon Chardin französischer Maler 80
11. Dezember Alessandro Albani italienischer Kardinal 87
12. Dezember Charles Le Roy französischer Arzt und Enzyklopädist 53
14. Dezember Jacques Barbeu-Dubourg französischer Mediziner, Botaniker, Autor, Enzyklopädist und Übersetzer 70
14. Dezember Johann Baptist Sellinger deutscher Bildhauer und Holzschnitzer 65
16. Dezember Go-Momozono Kaiser von Japan 21
17. Dezember Adolf Alfson norwegischer Artillerieoffizier in österreichischen Diensten 75
18. Dezember Ferenc Faludi ungarischer Dichter und Gelehrter 75
20. Dezember Johann Philipp Burckhard Asbrand deutscher reformierter Theologe 57
21. Dezember Christian Friedrich von Helmolt kursächsischer Amtshauptmann im Thüringischen Kreis und Erb-, Lehn- und Gerichtsherr auf Kannawurf
22. Dezember István Küzmics ungarischer evangelischer Priester, Lehrer und Übersetzer
23. Dezember Franciscus Volckland deutscher Orgelbauer des thüringischen Barock 83
28. Dezember Gennaro Manna italienischer Komponist der Vorklassik 64
31. Dezember Johann Friedrich Cotta deutscher Theologe, Kanzler und Professor primarius der Theologie in Tübingen
31. Dezember Johann Joseph Schmidlin deutscher Lexikograph 54

Datum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
Joseph Angerer Salzburger Bildhauer des Rokoko
Domenico Annibali italienischer Altkastrat
Louis-Roch-Antoine-Charles Arnauld Enzyklopädist
Black Fish Häuptling der Shawnee
13. Januar oder 13. Februar George Heinrich von Blanckenburg preußischer Landrat
Johann Georg Gerstlacher deutscher Jesuit, Missionar in Mexiko und auf den Philippinen
Thomas Huber deutscher Maler
Ludolf August von Katte preußischer Major und Regimentschef
Khamtrül Tendzin Chökyi Nyima 4. Khamtrül Rinpoche
Nikolaus Georg Bernhard von Löwenstern deutscher Jurist, ao Professor der fürstlichen Universität Bützow
Thomas Lynch junior Jurist, einer der Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung der USA
Nicolò Palma italienischer Architekt zwischen Barock und Klassizismus
Murk van Phelsum niederländischer Arzt
John Rutherford schottischer Mediziner und Vater von Daniel Rutherford, sowie Großvater von Walter Scott
Gottfried Anton Schenck deutscher Pfarrer
Hieronymus Spiegel deutscher Orgelbauer
Theodor Hermann von Spiegel Landdrost des Herzogtums Westfalen
Johann Gottfried Strauß deutscher evangelischer Hofprediger
Louise-Jeanne Tiercelin de La Colleterie Mätresse des französischen König Ludwig XV.
Thomas Tofield englischer Botaniker und Wasseringenieur
Sawwa Iwanowitsch Tschewakinski russischer Architekt