Saint-Ismier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Ismier
Wappen von Saint-Ismier
Saint-Ismier (Frankreich)
Saint-Ismier
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement Grenoble
Kanton Le Moyen Grésivaudan
Gemeindeverband Le Grésivaudan
Koordinaten 45° 15′ N, 5° 49′ OKoordinaten: 45° 15′ N, 5° 49′ O
Höhe 216–1.489 m
Fläche 14,9 km2
Einwohner 6.857 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 460 Einw./km2
Postleitzahl 38330
INSEE-Code
Website www.mairie-saint-ismier.fr

Kirche Saint-Philibert-de-Saint-Ismier

Saint-Ismier ist eine französische Gemeinde mit 6857 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Saint-Ismier gehört zum Arrondissement Grenoble und zum Kanton Le Moyen Grésivaudan. Die Einwohner nennen sich Saint-Ismerusiens.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Ismier wird im Südosten begrenzt durch einen alten Isèrebogen.

Umgeben wird Saint-Ismier von den Nachbargemeinden Bernin im Nordosten, Saint-Nazaire-les-Eymes und Villard-Bonnot im Osten, Le Versoud im Süden, Montbonnot-Saint-Martin im Südwesten sowie Biviers im Westen.

Saint-Ismier besteht aus den Ortsteilen Les Essarts, Les Bouts, Le Fayolle, Le Rozat, Les Maréchaux, Les Varciaux, La Bâtie, Pratel, La Fontaine Amélie, Les Semaises, Le Fangeat, Bougie und Le Coin. Das Gemeindegebiet liegt teilweise im Regionalen Naturpark Chartreuse.

Durch die Gemeinde führen die Autoroute A41 und die frühere Route nationale 90.

In diesem Gebiet wird die Weinsorte Étraire de la Dui angebaut.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
1.185 1.687 3.085 4.472 5.292 5.935 6.191 6.476
Quellen: Cassini und INSEE

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der britischen Gemeinde Stroud in Gloucestershire (England) besteht eine Partnerschaft.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Philibert aus dem 12. Jahrhundert, seit 1908 Monument historique
  • Bâtie Champrond, frühere Burganlage aus dem 13. Jahrhundert
  • Tour d’Arces, Turmrest eines Donjons aus dem 13. Jahrhundert

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Ismier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien