Échirolles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Échirolles
Wappen von Échirolles
Échirolles (Frankreich)
Échirolles
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement Grenoble
Kanton Échirolles-Est
Échirolles-Ouest
Gemeindeverband Grenoble-Alpes-Métropole
Koordinaten 45° 9′ N, 5° 43′ OKoordinaten: 45° 9′ N, 5° 43′ O
Höhe 217–395 m
Fläche 7,86 km²
Einwohner 35.684 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 4.540 Einw./km²
Postleitzahl 38130
INSEE-Code
Website www.ville-echirolles.fr

Échirolles ist eine französische Gemeinde im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie zählt 35.684 Einwohner (Stand 1. Januar 2013) und gehört zusammen mit Saint-Martin-d’Hères zu den bedeutendsten Gemeinden in der Agglomeration von Grenoble.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das städtisch geprägte Échirolles liegt im Tal des Drac unmittelbar südlich der Stadt Grenoble. Weitere Nachbargemeinden sind Brié-et-Angonnes, Champagnier, Claix, Eybens, Jarrie, Le Pont-de-Claix, Seyssins und Bresson. Erschlossen wird Échirolles durch die Rocade Sud (die südliche Umgehungsstraße von Grenoble) und durch die Linie A der Straßenbahn Grenoble.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde befinden sich zwei Museen. Eines ist der einst bedeutenden Viskose-Industrie gewidmet, das andere stellt Leben und Werk des Dichters Géo-Charles vor.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ansässiger Fußballverein ist der Football Club d'Echirolles, der im Jahre 1949 gegründet wurde.

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Échirolles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien