Saint-Romans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Romans
Saint-Romans (Frankreich)
Saint-Romans
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement Grenoble
Kanton Le Sud Grésivaudan
Gemeindeverband Communauté de communes du Sud Grésivaudan
Koordinaten 45° 7′ N, 5° 20′ OKoordinaten: 45° 7′ N, 5° 20′ O
Höhe 160–863 m
Fläche 17,04 km2
Einwohner 1.767 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 104 Einw./km2
Postleitzahl 38680
INSEE-Code
Website http://www.saint-romans.fr/

Saint-Romans ist eine französische Gemeinde mit 1.767 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Grenoble und zum Kanton Le Sud Grésivaudan (bis 2015: Kanton Pont-en-Royans). Die Einwohner werden Saint-Romanais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Romans liegt an der Isère, die die nördliche Gemeindegrenze bildet. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Vercors. Umgeben wird Saint-Romans von den Nachbargemeinden Chatte im Norden und Nordwesten, Saint-Sauveur im Norden und Nordosten, Beauvoir-en-Royans im Nordosten, Presles im Osten, Saint-André-en-Royans im Süden, Saint-Just-en-Claix im Südwesten sowie La Sône im Westen.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
941 1.001 1.129 1.306 1.367 1.410 1.652 1.745
Ab 1962 offizielle Zahlen ohne Einwohner mit Zweitwohnsitz

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der italienischen Gemeinde Roccasecca dei Volsci in der Provinz Latina (Region Lazio) besteht seit 2003 eine Partnerschaft.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert
  • Calvaire
  • Schloss Saint-Romans, als Burganlage im 13. Jahrhundert errichtet (1280 erwähnt), umfangreich im 16. und 17. Jahrhundert umgebaut

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Romans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien