Chantraine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chantraine
Wappen von Chantraine
Chantraine (Frankreich)
Chantraine
Region Grand Est
Département Vosges
Arrondissement Épinal
Kanton Épinal-1
Gemeindeverband Agglomération d’Épinal
Koordinaten 48° 10′ N, 6° 27′ OKoordinaten: 48° 10′ N, 6° 27′ O
Höhe 330–486 m
Fläche 6,2 km2
Einwohner 3.153 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 509 Einw./km2
Postleitzahl 88000
INSEE-Code
Website http://www.mairie-chantraine.fr/

Lage der Gemeinde Chantraine
im Département Vosges

Chantraine ist eine französische Gemeinde mit 3153 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Vosges in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Épinal, zum Kanton Épinal-1 und zum Gemeindeverband Agglomération d’Épinal.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Chantraine grenzt unmittelbar südwestlich an die Stadt Épinal und bildet mit Épinal und Golbey ein geschlossenes Siedlungsbild. Im Südosten reicht das Gemeindegebiet auf wenige Meter an die Mosel heran, der Westen und Süden des Gemeindeareals besteht aus Wald (Forêt du Ban d’Uxegney).

Nachbargemeinden von Chantraine sind Golbey im Norden, Épinal im Osten und Süden, Renauvoid im Südwesten sowie Les Forges im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde entstand 1892 durch die Loslösung von Les Forges. Damals war Chantraine ein Bauerndorf. Der Grundstein der katholischen Kirche „Saint-Pierre-Fourier“ wurde 1898 gelegt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 2992 2998 3083 2972 2843 3052 3029 3156

Partnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chantraine unterhält eine Partnerschaft mit Cantarana in Italien.[1]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chantraine ist mit einem „@“ als Ville Internet (‚Internetstadt‘) eingestuft.[2] Die „@s“ werden an Städte vergeben, die den Ausbau und die Nutzung des Internets fördern, wobei maximal fünf @s vergeben werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ville de Chantraine. In: Annuaire-Mairie.fr. Abgerufen am 16. August 2010 (französisch).
  2. Chantraine @ en 2010@1@2Vorlage:Toter Link/www.villes-internet.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chantraine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien