Frucourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frucourt
Frucourt (Frankreich)
Frucourt
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Kanton Gamaches
Gemeindeverband Communauté de communes de la Région d’Hallencourt
Koordinaten 50° 0′ N, 1° 49′ OKoordinaten: 50° 0′ N, 1° 49′ O
Höhe 48–114 m
Fläche 5,27 km²
Einwohner 128 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 24 Einw./km²
Postleitzahl 80490
INSEE-Code

Kirche St. Martin

Frucourt ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 128 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Abbeville und ist Teil der Communauté de communes de la Région d’Hallencourt und des Kantons Gamaches.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund sechs Kilometer nordnordöstlich von Oisemont und sieben Kilometer westlich von Hallencourt.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
163 155 165 162 142 121 133 140

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004 renovierte Mühle an der Straße nach Oisemont aus dem Jahr 1641, 1931 als Monument historique eingetragen (Base Mérimée PA00116167)[1]
  • Schloss aus dem 17. und 18. Jahrhundert mit Park und Taubenhaus, seit 1980 als Monument historique klassifiziert bzw. eingetragen (Base Mérimée PA00116166)[2]
  • Kirche Saint-Martin
  • Kriegerdenkmal

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]
  2. [2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Frucourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien