Brailly-Cornehotte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brailly-Cornehotte
Wappen von Brailly-Cornehotte
Brailly-Cornehotte (Frankreich)
Brailly-Cornehotte
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Kanton Rue
Gemeindeverband Authie-Maye
Koordinaten 50° 13′ N, 1° 58′ OKoordinaten: 50° 13′ N, 1° 58′ O
Höhe 47–91 m
Fläche 11,50 km2
Einwohner 239 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km2
Postleitzahl 80150
INSEE-Code

Das Schloss

Brailly-Cornehotte (picardisch: Brailly-Cornote) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 239 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Abbeville und ist Teil der Communauté de communes Authie-Maye und des Kantons Rue.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an einem Abschnitt der historischen Chaussée Brunehaut auf der Hochfläche des Ponthieu zwischen dem rund 7,5 Kilometer westnordwestlich gelegenen Crécy-en-Ponthieu und Bernaville. Zu ihr gehören das Gasthaus Bambou, das Gehöft Bézencourt, das Gehöft Le Grand Bélinval und der Weiler Cornehotte im Südwesten.

Toponymie und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 1079 im Kartular von Auchy als Brasli genannt. Das örtliche Gewohnheitsrecht wurde 1507 fixiert.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
319 324 281 255 233 240 240 242

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schloss auf culture.gouv.fr

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Brailly-Cornehotte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien