Villers-sous-Ailly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villers-sous-Ailly
Villers-sous-Ailly (Frankreich)
Villers-sous-Ailly
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Kanton Rue
Gemeindeverband Ponthieu-Marquenterre
Koordinaten 50° 4′ N, 2° 1′ OKoordinaten: 50° 4′ N, 2° 1′ O
Höhe 40–112 m
Fläche 6,26 km2
Einwohner 185 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 30 Einw./km2
Postleitzahl 80690
INSEE-Code

Rathaus- und Schulgebäude

Villers-sous-Ailly (picardisch: Vilèr-dsous-Ailly) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 185 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Abbeville und ist Teil der Communauté de communes Ponthieu-Marquenterre und des Kantons Rue.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zwischen der ehemaligen Route nationale 35 und der Autoroute A16 in einem Trockental gelegene Gemeinde schließt unmittelbar südöstlich an das Gebiet von Ailly-le-Haut-Clocher an.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
142 143 109 122 146 146 176 189

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kriegerdenkmal vor der Kirche
Kirche Saint-Aubin
  • Kirche Saint-Aubin[1]
  • Kriegerdenkmal

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/80/accueil_80804.htm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villers-sous-Ailly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien