Tours-en-Vimeu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tours-en-Vimeu
Tours-en-Vimeu (Frankreich)
Tours-en-Vimeu
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Kanton Moyenneville
Gemeindeverband Vimeu Vert
Koordinaten 50° 2′ N, 1° 41′ OKoordinaten: 50° 2′ N, 1° 41′ O
Höhe 60–116 m
Fläche 13,39 km²
Einwohner 867 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 65 Einw./km²
Postleitzahl 80210
INSEE-Code
Website http://www.cc-moyenneville.fr/la_ccvv.php?page=communes

Turm der Kirche Saint-Maxent

Tours-en-Vimeu (picardisch: Tour-in-Vimeu) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 867 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Abbeville und ist Teil der Communauté de communes du Vimeu Vert und des Kantons Moyenneville.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde auf der Hochfläche des Vimeu erstreckt sich im Südosten bis zur Autoroute A28. Sie umfasst die Ortsteile Houdent, Corroy, Hamicourt und Longuemort.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Mitte des 18. Jahrhunderts wurde auf Gemeindegebiet eine Büste der Kybele gefunden. Weitere Grabungen legten ein Fanum frei.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
692 660 594 622 736 722 850 876

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2010 Olivier Blondel.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Maxent
  • Kriegerdenkmal
Kriegerdenkmal

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tours-en-Vimeu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien