Huchenneville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Huchenneville
Huchenneville (Frankreich)
Huchenneville
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Kanton Abbeville-2
Gemeindeverband Communauté de communes du Vimeu Vert
Koordinaten 50° 3′ N, 1° 48′ OKoordinaten: 50° 3′ N, 1° 48′ O
Höhe 14–112 m
Fläche 11,54 km²
Einwohner 663 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 57 Einw./km²
Postleitzahl 80132
INSEE-Code
Website http://www.huchenneville.fr/?url=http://www.huchenneville.fr

Kirche St. Martin

Huchenneville (picardisch: Hucheinneville) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 663 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Abbeville und ist Teil der Communauté de communes du Vimeu Vert und des Kantons Abbeville-2.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die von Abbeville durch die Gemeinde Mareuil-Caubert getrennte Gemeinde an der früheren Route nationale 28 umfasst die Ortsteile Villers-sur-Mareuil, Inval, Caumont und Limercourt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der Schlacht von Abbeville fanden zwischen dem 28. Mai und dem 4. Juni 1940 Kämpfe um das Schloss von Huchenneville und den Weiler Villers-sur-Mareuil statt.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
577 592 560 581 667 665 661 664

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2014 Jean-Claude Avisse.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin
  • Kirche Saint-Martin in Villers-sur-Mareuil
  • Kriegerdenkmal
Kriegerdenkmal vor dem Rathaus

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Huchenneville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien