Gorenflos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert die Stadt Gorenflos in Frankreich. Zum gleichnamigen Diplomaten siehe Walter Gorenflos.
Gorenflos
Gorenflos (Frankreich)
Gorenflos
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Kanton Rue
Gemeindeverband Haut Clocher
Koordinaten 50° 6′ N, 2° 3′ OKoordinaten: 50° 6′ N, 2° 3′ O
Höhe 54–115 m
Fläche 6,37 km²
Einwohner 236 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 37 Einw./km²
Postleitzahl 80690
INSEE-Code

Kirche und Kriegerdenkmal

Gorenflos (picardisch: Granflo) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 236 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Abbeville und ist Teil der Communauté de communes du Haut Clocher und des Kantons Rue.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die von einem Teil des Systems der Chaussée Brunehaut (heutige Départementsstraße D108) durchquerte Gemeinde liegt rund 4,5 km ostnordöstlich von Ailly-le-Haut-Clocher und 6,5 km westlich von Domart-en-Ponthieu.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gemeindegebiet lagen Raketenabschussbasen wohl aus dem Zweiten Weltkrieg.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
250 251 219 215 198 232 255 218

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin[1]
  • Kapelle Sainte-Philomène aus dem Jahr 1854
  • Kriegerdenkmal

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/80/accueil_80380.htm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gorenflos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien