Buigny-lès-Gamaches

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Buigny-lès-Gamaches
Buigny-lès-Gamaches (Frankreich)
Buigny-lès-Gamaches
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Kanton Gamaches
Gemeindeverband Villes Sœurs
Koordinaten 50° 2′ N, 1° 34′ OKoordinaten: 50° 2′ N, 1° 34′ O
Höhe 84–116 m
Fläche 4,77 km2
Einwohner 421 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 88 Einw./km2
Postleitzahl 80220
INSEE-Code

Kirche Sainte-Marie-Madeleine

Buigny-lès-Gamaches (picardisch: Boégny-lès-Gamache) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 421 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Abbeville und ist Teil des Kantons Gamaches.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Vimeu rund fünf Kilometer nördlich von Gamaches. Durch den Südteil der Gemeinde verläuft ein Abschnitt des Systems der Chaussée Brunehaut.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An den heutigen Gehöften Ferme du Petit Selve und Ferme du Grand Selve bestand eine 1137 genannte Templerniederlassung, von der Überreste noch vorhanden sind.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
462 461 471 428 440 403 405 390

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2014 Jérémy Moreau.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Marie-Madeleine[1]
  • Kapelle (Oratorium) Notre-Dame des Fermes

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/80/accueil_80148.htm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Buigny-lès-Gamaches – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien