Malicet & Blin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Établissements Malicet et Blin
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1890
Auflösung 1925
Sitz Aubervilliers
Leitung Paul Malicet, Eugène Blin
Branche Automobilhersteller
Malicet & Blin 4 CV von 1897
Malicet & Blin von 1903

Établissements Malicet et Blin war ein französischer Hersteller von Automobilen und Fahrrädern.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paul Malicet und Eugène Blin gründete 1890 das Unternehmen in Aubervilliers zur Fahrradproduktion.[2] Später folgte die Herstellung von Fahrzeugzubehör und Teilen für Automobile wie Fahrgestelle und Lenkgetriebe.[2] Auf dem Gebiet gehörte das Unternehmen zu den führenden in Frankreich.[2] Zwischen 1897 und 1903 entstanden auch komplette Automobile.[2] Der Markenname lautete Malicet & Blin.[2] Die Fertigung eigener Automobile blieb aber stets gering.[2] Der Verkauf von Zubehör an andere Automobilhersteller lief noch bis 1925, teilweise unter dem Namen MAB.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter anderem gab es die Modelle 4 CV, 6 CV und 8 CV mit einem Einzylindermotor. Ein Fahrzeug von 1903 mit einem Einbaumotor von De Dion-Bouton mit 6 PS Leistung in der Karosserieform Tonneau ist erhalten geblieben[2] und nimmt gelegentlich am London to Brighton Veteran Car Run teil. Außerdem existiert noch ein Vis-à-vis von 1897 mit 4 PS Leistung.[2]

Zubehör[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An folgende Automobilhersteller wurde Zubehör, insbesondere Fahrgestelle, geliefert: Alatac, Bridgwater, CCC, Ernst, Excelsior, Eysink, Ivor, La Torpille, Lucerna, Marlborough, Mutel, Sigma, und Tuar.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Malicet et Blin.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Malicet & Blin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Foto (abgerufen am 1. März 2013)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Malicet et Blin.
  2. a b c d e f g h i Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.