Liste der Disney-Filme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist eine Übersicht der Filmproduktionen der Walt Disney Company (WDC).

Silly-Symphonies-Filme[Bearbeiten]

Kinoproduktionen der „Meisterwerke“-Reihe[Bearbeiten]

Die meisten Kinoproduktionen werden von der WDC aus Marketinggründen als „Walt Disney Meisterwerke“ geführt, worunter bisher 53 Zeichentrickfilme fallen. Offiziell nicht in diese Reihe gehören unter anderem Filme zu Fernsehserien (beispielsweise Goofy – Der Film), Realfilme mit kurzen Zeichentrickteilen (zum Beispiel Mary Poppins) oder für den Video-Markt produzierte Filme (zum Beispiel Der König der Löwen 2). Einige von ihnen haben tatsächlich eine filmhistorische Bedeutung, wie zum Beispiel Fantasia von 1940 (der erste abendfüllende Trickfilm, der die Musik in den Vordergrund stellte).

Seit 2005 werden auch die von Disney produzierten computeranimierten Filme in der Liste mitgezählt, der erste war Himmel und Huhn, der als 46. Meisterwerk gezählt wird.

2009 wurde der Disney-Film Dinosaurier nachträglich in den offiziellen Kanon aufgenommen, sodass sich alle weiteren Filme dieser Reihe um eine Nummer nach hinten verschieben.

In Deutschland werden jedoch auf VHS und DVD oft auch die restlichen Disney-Zeichentrickfilme sowie Real-und-Trick-Mischfilme als Meisterwerk vertrieben, weshalb sich der Begriff in Deutschland nicht so stark etabliert hat.

Nr. Jahr Titel Regisseur
1 1937 Schneewittchen und die sieben Zwerge David D. Hand
2 1940 Pinocchio Ben Sharpsteen, Hamilton Luske
3 1940 Fantasia[1][2] Ben Sharpsteen, Samuel Armstrong
4 1941 Dumbo[3] Ben Sharpsteen
5 1942 Bambi David D. Hand
6 1943 Saludos Amigos[1][2][3] Bill Roberts, Jack Kinney
7 1944 Drei Caballeros[1][2] Clyde Geronimi, Norman Ferguson
8 1946 Make Mine Music[1] Clyde Geronimi, Bob Cormack
9 1947 Fröhlich, Frei, Spaß dabei[1][2] Jack Kinney, Hamilton Luske, William Morgan, Bill Roberts
10 1948 Musik, Tanz und Rhythmus[1] Clyde Geronimi, Wilfred Jackson, Jack Kinney, Hamilton Luske
11 1949 Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte[1][3] Clyde Geronimi, Jack Kinney
12 1950 Cinderella Clyde Geronimi, Wilfred Jackson
13 1951 Alice im Wunderland Clyde Geronimi, Hamilton Luske, Wilfred Jackson
14 1953 Peter Pan Clyde Geronimi, Hamilton Luske
15 1955 Susi und Strolch Clyde Geronimi, Hamilton Luske, Wilfred Jackson
16 1959 Dornröschen Clyde Geronimi
17 1961 101 Dalmatiner Wolfgang Reitherman
18 1963 Die Hexe und der Zauberer Wolfgang Reitherman
19 1967 Das Dschungelbuch Wolfgang Reitherman
20 1970 Aristocats Wolfgang Reitherman
21 1973 Robin Hood Wolfgang Reitherman
22 1977 Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh[1][2] Wolfgang Reitherman, John Lounsbery
23 1977 Bernard und Bianca – Die Mäusepolizei Wolfgang Reitherman, Art Stevens, John Lounsbery
24 1981 Cap und Capper Art Stevens, Ted Berman
25 1985 Taran und der Zauberkessel Ted Berman, Richard Rich
26 1986 Basil, der große Mäusedetektiv John Musker, Ron Clements
27 1988 Oliver & Co. George Scribner
28 1989 Arielle, die Meerjungfrau John Musker, Ron Clements
29 1990 Bernard und Bianca im Känguruhland Mike Gabriel, Hendel Butoy
30 1991 Die Schöne und das Biest Gary Trousdale, Kirk Wise
31 1992 Aladdin John Musker, Ron Clements
32 1994 Der König der Löwen Roger Allers, Rob Minkoff
33 1995 Pocahontas Mike Gabriel, Eric Goldberg
34 1996 Der Glöckner von Notre Dame Gary Trousdale, Kirk Wise
35 1997 Hercules Ron Clements, John Musker
36 1998 Mulan Barry Cook, Tony Bancroft
37 1999 Tarzan Kevin Lima, Chris Buck
38 1999 Fantasia 2000[1][2] Eric Goldberg
39 2000 Dinosaurier[2][4] Eric Leighton, Ralph Zondag
40 2000 Ein Königreich für ein Lama Mark Dindal
41 2001 Atlantis – Das Geheimnis der verlorenen Stadt Gary Trousdale, Kirk Wise
42 2002 Lilo & Stitch Dean Deblois, Christopher Sanders
43 2002 Der Schatzplanet John Musker, Ron Clements
44 2003 Bärenbrüder Aaron Blaise, Robert Walker
45 2004 Die Kühe sind los William Finn, John Sanford
46 2005 Himmel und Huhn[4][5] Mark Dindal
47 2007 Triff die Robinsons[4][5] Stephen J. Anderson
48 2008 Bolt – Ein Hund für alle Fälle[4][5] Chris Williams, Byron Howard
49 2009 Küss den Frosch John Musker, Ron Clements
50 2010 Rapunzel – Neu verföhnt Glen Keane, Nathan Greno, Byron Howard
51 2011 Winnie Puuh[1][2] Stephen J. Anderson, Don Hall
52 2012 Ralph reichts[6] Rich Moore
53 2013 Die Eiskönigin – Völlig unverfroren Chris Buck, Jennifer Lee

Abendfüllende Animationsfilme der Pixar Animation Studios[Bearbeiten]

Diese computeranimierten Filme entstanden in Zusammenarbeit von Disney mit Pixar (1995–2004), bzw. nach der Übernahme Pixars durch Walt Disney.

Nr. Jahr Titel Regisseur
1 1995 Toy Story John Lasseter
2 1998 Das große Krabbeln John Lasseter, Andrew Stanton (Co-Regisseur)
3 1999 Toy Story 2 John Lasseter, Lee Unkrich (Co-Regisseur), Ash Brannon (Co-Regisseur)
4 2001 Die Monster AG Pete Docter, Lee Unkrich (Co-Regisseur), David Silverman (Co-Regisseur)
5 2003 Findet Nemo Andrew Stanton, Lee Unkrich (Co-Regisseur)
6 2004 Die Unglaublichen – The Incredibles Brad Bird
7 2006 Cars John Lasseter, Joe Ranft (Co-Regisseur)
8 2007 Ratatouille Brad Bird, Jan Pinkava
9 2008 WALL·E – Der Letzte räumt die Erde auf Andrew Stanton, Jim Capobianco
10 2009 Oben Pete Docter, Bob Peterson
11 2010 Toy Story 3 Lee Unkrich
12 2011 Cars 2 John Lasseter, Brad Lewis (Co-Regisseur)
13 2012 Merida – Legende der Highlands Mark Andrews, Brenda Chapman, Steve Purcell (Co-Regisseur)
14 2013 Die Monster Uni Dan Scanlon

Kinofilme der DisneyToon Studios[Bearbeiten]

Nr. Jahr Titel Regisseur
1 1990 DuckTales: Der Film – Jäger der verlorenen Lampe Gaëtan Brizzi, Paul Brizzi, Bob Hathcock, Clive Pallant,
Mathias Marcos Rodric, Vincent Woodcock
2 1995 Goofy – Der Film Kevin Lima
3 1999 Doug – Der 1. Film Maurice Joyce
4 2000 Tiggers großes Abenteuer[2] Jun Falkenstein
5 2001 Disneys Große Pause: Die geheime Mission Chuck Sheetz
6 2002 Peter Pan: Neue Abenteuer in Nimmerland Robin Budd, Donovan Cook (Co-Regisseur)
7 2003 Das Dschungelbuch 2 Steven Trenbirth
8 2003 Ferkels großes Abenteuer Francis Glebas
9 2004 Disneys Klassenhund: Der Film Tim Bjorklund, John Sanford
10 2005 Heffalump – Ein neuer Freund für Winnie Puuh Frank Nissen
11 2006 Bambi 2 – Der Herr der Wälder Brian Pimental
12 2012 Das Geheimnis der Feenflügel Peggy Holmes, Robert Gannaway
13 2013 Planes Klay Hall
14 2014 TinkerBell und die Piratenfee Peggy Holmes
15 2014 Planes 2 – Immer im Einsatz Roberts Gannaway
Notizen:

Direct-to-Video-Produktionen[Bearbeiten]

Diese Filme wurden für eine Direct-to-Video-Veröffentlichung produziert und liefen somit in den meisten Ländern nicht im Kino. Häufig handelt es sich um Fortsetzungen eines Filmes der Meisterwerke-Reihe.

Nr. Jahr Titel Regisseur
1 1994 Dschafars Rückkehr Toby Shelton, Tad Stones, Alan Zaslove
2 1995 Gargoyles – Der Film[N 1] Greg Weisman
3 1996 Aladdin und der König der Diebe Tad Stones
4 1997 Mighty Ducks the Movie: The First Face-off[N 2]
5 1997 Winnie Puuh auf großer Reise Karl Geurs
6 1997 Die Schöne und das Biest: Weihnachtszauber Andy Knight
7 1998 Belles zauberhafte Welt Cullen Blaine, Daniel De La Vega, Barbara Dourmashkin, Dale Kase, Bob Kline, Burt Medall, Mitch Rochon
8 1998 Pocahontas 2: Reise in eine neue Welt Tom Ellery, Bradley Raymond
9 1998 Der König der Löwen 2 – Simbas Königreich Darrell Rooney
10 1998 Hercules: Zero to Hero Bob Kline
11 1999 Winnie Puuh – Lustige Jahreszeiten im Hundertmorgenwald Harry Arends, Jun Falkenstein, Karl Geurs
12 1999 Mickys fröhliche Weihnachten Alex Mann
13 2000 Goofy nicht zu stoppen Ian Harrowell, Douglas McCarthy
14 2000 Captain Buzz Lightyear – Star Command – Das Abenteuer beginnt[N 3] Tad Stones
15 2000 Arielle, die Meerjungfrau 2 – Sehnsucht nach dem Meer Jim Kammerud, Brian Smith
16 2001 Susi und Strolch 2: Kleine Strolche – Großes Abenteuer! Darrell Rooney, Jeannine Roussel
17 2001 Mickys großes Weihnachtsfest – Eingeschneit im Haus der Maus Tony Craig, Robert Gannaway, Rick Schneider
18 2001 Disneys Große Pause – Fröhliche Weihnachten[N 4] Chuck Sheetz
19 2002 Cinderella 2 – Träume werden wahr John Kafka, Darrell Rooney
20 2002 Der Glöckner von Notre Dame 2 Bradley Raymond
21 2002 Tarzan & Jane Steve Loter
22 2002 Verschwörung der Superschurken Jamie Mitchel
23 2002 Winnie Puuh – Honigsüße Weihnachten Gary Katona, Ed Wexler
24 2003 101 Dalmatiner Teil 2 – Auf kleinen Pfoten zum großen Star! Jim Kammerud, Brian Smith
25 2003 Atlantis – Die Rückkehr Tad Stones, Toby Shelton, Victor Cook
26 2003 Stitch & Co. – Der Film Tony Craig, Robert Gannaway
27 2003 Disneys Große Pause: Die fünfte Klasse[N 4] Howy Parkins
28 2003 Recess: All Growed Down[N 4] Howy Parkins, Brenda Piluso
29 2003 Kim Possible: Mission zwischen den Zeiten[N 5] Mark McCorkle, Bob Schooley
30 2004 Der König der Löwen 3 – Hakuna Matata Bradley Raymond
31 2004 Winnie Puuh – Spaß im Frühling Saul Andrew Blinkoff, Eliot M. Bour
32 2004 Micky, Donald, Goofy – Die drei Musketiere Donovan Cook
33 2004 Mickys turbulente Weihnachten[4] Matthew O’Callaghan
34 2004 Mulan 2 Tony Bancroft
Barry Cook
35 2005 Tarzan 2 Brian Smith
36 2005 Lilo & Stitch 2 – Stitch völlig abgedreht Michael LaBash, Anthony Leondis
37 2005 Winnie Puuhs Gruselspaß mit Heffalump Saul Andrew Blinkhoff, Eliot M. Bour
38 2005 Ein Königreich für ein Lama 2 – Kronks großes Abenteuer Saul Andrew Blinkoff, Elliott M. Bour
39 2005 Kim Possible – Der Film: Invasion der Roboter Mark McCorkle, Bob Schooley
40 2006 Leroy & Stitch Tony Craig, Bobs Gannaway
41 2006 Bärenbrüder 2 Ben Gluck
42 2007 Cap und Capper 2 Jim Kammerud
43 2007 Cinderella – Wahre Liebe siegt Frank Nissen
44 2008 Arielle, die Meerjungfrau – Wie alles begann Peggy Holmes
45 2008 Tinkerbell Bradley Raymond
46 2009 Tinkerbell 2 – Die Suche nach dem verlorenen Schatz Klay Hall
47 2010 Tinkerbell 3 – Ein Sommer voller Abenteuer Bradley Raymond
Notizen:
  1. Film zur Serie Gargoyles – Auf den Schwingen der Gerechtigkeit
  2. Film zur Serie Mighty Ducks – Das Powerteam
  3. Film zur Serie Captain Buzz Lightyear – Star Command
  4. a b c Teil der Serie Disneys Große Pause
  5. Film zur Serie Kim Possible

Andere von Disney veröffentlichte Animationsfilme[Bearbeiten]

Nr. Jahr Titel Regisseur
1 1986 Sprechende Hunde[7] Fred Wolf
2 1993 Nightmare Before Christmas[8][9][5] Henry Selick
3 1996 James und der Riesenpfirsich[9][2] Henry Selick
4 2006 Tierisch wild[4] Steve „Spaz“ Williams
5 2009 Eine Weihnachtsgeschichte Robert Zemeckis
Notizen:

Mischfilme[Bearbeiten]

Filme, in denen Real- und Animationsszenen kombiniert sind.

Nr. Jahr Titel Regisseur
1 1934 Hollywood Party[10]
2 1941 Der Drache wider Willen[11][12][13] Alfred J. Werker
3 1943 Victory Through Air Power[12][13]
4 1946 Onkel Remus’ Wunderland[13] Harve Foster (Realfilm), Wilfred Jackson (Animation)
5 1949 Ein Champion zum Verlieben Harold D. Schuster, Hamilton Luske
6 1964 Mary Poppins Robert Stevenson
7 1971 Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Robert Stevenson
8 1977 Elliot, das Schmunzelmonster Don Chaffey
9 1988 Falsches Spiel mit Roger Rabbit[8] Robert Zemeckis (Realfilm), Richard Williams (Animation)
10 2003 Popstar auf Umwegen Jim Fall
11 2007 Verwünscht Kevin Lima
Notizen:

Von Disney vermarktete Animationsfilme[Bearbeiten]

Kinofilme[Bearbeiten]

Nr. Jahr Titel Produktionsfirma Herausgegeben von Disney in Regisseur
1 1987 Der tapfere kleine Toaster[14] Hyperion Pictures Nordamerika Jerry Rees
2 1993 Tom & Jerry – Der Film[14][15] Turner Pictures Worldwide Nordamerika Phil Roman
3 1995 Arabian Knight[14][15] Richard Williams Productions Nordamerika,
Japan
Richard Williams
4 1999 Prinzessin Mononoke[14][15] Studio Ghibli Nordamerika Hayao Miyazaki,
Toshio Suzuki
5 2002 Chihiros Reise ins Zauberland[14] Studio Ghibli Nordamerika Hayao Miyazaki,
Toshio Suzuki
6 2002 Pokémon 4 – Die zeitlose Begegnung[14][15] The Pokémon Company,
Shogakukan
Nordamerika,
Großbritannien,
Australien
Norman Grossfield,
Yukako Matsusako
7 2003 Pokémon Heroes – Der Film[14][15] The Pokémon Company,
Shogakukan
Nordamerika,
Großbritannien,
Australien
Norman Grossfield,
Yukako Matsusako
8 2005 Das wandelnde Schloss[14] Studio Ghibli Nordamerika Hayao Miyazaki, Toshio Suzuki
9 2006 Renaissance[14][15] France 2 Cinéma Nordamerika Aton Soumache,
Alexis Vonarb
Notizen:
Direct-to-Video-Produktionen
Sortiert nach DVD/VHS – Erscheinungsdatum

Realfilme (Auswahlen)[Bearbeiten]

Komödien[Bearbeiten]

Fantasy[Bearbeiten]

Musicalfilme[Bearbeiten]

Science-Fiction[Bearbeiten]

Abenteuer[Bearbeiten]

Western[Bearbeiten]

Drama[Bearbeiten]

Dokumentation[Bearbeiten]

Grusel/Horror[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Leonard Maltin: The Disney Films. 3. Auflage, Hyperion, New York 1995, ISBN 0-7868-8137-2.
  • Elmar Biebl, Dirk Manthey, Jörg Altendorf et al.: Die Filme von Walt Disney. Die Zauberwelt des Zeichentricks. 2. Auflage. Milchstraße, Hamburg 1993, ISBN 3-89324-117-5.
  • Frank Thomas und Ollie Johnston: Disney Animation. The Illusion of Life. Abbeville Press, New York 1981, ISBN 0-89659-698-2.
  • Bob Thomas: Disney’s Art of Animation. From Mickey Mouse to Beauty and the Beast. Hyperion, New York 1991, ISBN 1-56282-997-1.
  • Dave Smith: Disney A to Z. The Official Encyclopedia. Hyperion, New York 1996, ISBN 0-7868-6223-8.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j Besteht aus zwei oder mehr Einzelfilmen.
  2. a b c d e f g h i j Enthält Realfilm-Sequenzen.
  3. a b c Erfüllt nicht die aktuellen Voraussetzung für eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester animierter Spielfilm, da ein Animationsfilm für eine Nominierung heute mindestens eine Laufzeit von 70 Minuten vorweisen können muss.
  4. a b c d e f Computeranimiert.
  5. a b c d Auch als 3D-Film-Version in einigen Kinos veröffentlicht.
  6. IMDb: Ralph reicht’s
  7. Als Pilotfilm einer nicht fortgesetzten Fernsehserie produziert.
  8. a b Von Disney über ihre Touchstone Pictures Company veröffentlicht.
  9. a b Stop-Motion-Film
  10. Film von MGM mit von Disney produzierter Trickfilm-Sequenz.
  11. Enthält Schwarz-Weiß-Szenen.
  12. a b Teilweise dokumentarisch.
  13. a b c Rahmenhandlung wird durch einzelne Trickfilm-Sequenzen unterbrochen.
  14. a b c d e f g h i Traditionell 2-D animiert.
  15. a b c d e f Verbreitet von Disney durch die Miramax Films.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Nähere Informationen zur Synchronisation aller Disney-Meisterwerke auf trickfilmstimmen.de