Bisten-en-Lorraine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bisten-en-Lorraine (Beschten ém Loch)
Wappen von Bisten-en-Lorraine
Bisten-en-Lorraine (Frankreich)
Bisten-en-Lorraine
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle
Kanton Boulay-Moselle
Gemeindeverband Communauté de communes du Warndt
Koordinaten 49° 10′ N, 6° 36′ OKoordinaten: 49° 10′ N, 6° 36′ O
Höhe 235–390 m
Fläche 4,48 km²
Einwohner 250 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 56 Einw./km²
Postleitzahl 57220
INSEE-Code

Ortsansicht von Bisten

Bisten-en-Lorraine (ehemals Bisten im Loch, lothringisch Beschten ém Loch) ist eine französische Gemeinde mit 250 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle und zum Kanton Boulay-Moselle.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 30 Kilometer östlich von Metz. Nachbargemeinden sind:

Der Ort liegt am Oberlauf des Flüsschens Bist, das nach Nordosten entwässert und im Saarland in die Saar mündet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde erstmals 1115 als Bistan erwähnt, dann Bistein (1393), Bisten Im Loch (1793), Bisten-Imloch (1801), und Bisten in Lothringen (1907–1918).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 263 254 241 257 255 273

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche de l’Immaculée-Conception-de-la-Vierge-Marie von 1780
  • Lourdes-Grotte

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bisten-en-Lorraine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien