Valmunster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Valmunster
Wappen von Valmunster
Valmunster (Frankreich)
Valmunster
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle
Kanton Boulay-Moselle
Gemeindeverband Houve-Pays Boulageois
Koordinaten 49° 15′ N, 6° 30′ OKoordinaten: 49° 15′ N, 6° 30′ O
Höhe 209–320 m
Fläche 3,14 km2
Einwohner 98 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km2
Postleitzahl 57220
INSEE-Code

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Valmunster (deutsch Walmünster) ist eine französische Gemeinde mit 98 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Der Name des Ortes geht auf die deutschen Worte „wallen“ (wallfahren, pilgern) und „Münster“ (Kirche) zurück.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Valmunster liegt im ursprünglich deutschsprachigen Teil Lothringens zwischen Boulay-Moselle und Bouzonville, wenige Kilometer von der Grenze zum Saarland.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 74 81 64 82 96 94 82 93

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche "Saint-Jean-Baptiste" (Johannes der Täufer) wird im 10. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt und ist somit über 1000 Jahre alt. Der heutige Bau stammt im Kern aus dem 12. Jahrhundert und wurde 1537 in eine kreuzrippengewölbte Hallenkirche umgebaut. Neben der Kirche steht ein schlichtes Schloss des 17. Jahrhunderts.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Abbé Gabriel Weyland: Valmunster et son église du Xe siècle (Valmünster und seine Kirche aus dem 10. Jahrhundert)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Valmunster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien