Elvange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elvange
Wappen von Elvange
Elvange (Frankreich)
Elvange
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle
Kanton Faulquemont
Gemeindeverband Communauté de communes du District Urbain de Faulquemont
Koordinaten 49° 4′ N, 6° 33′ OKoordinaten: 49° 4′ N, 6° 33′ O
Höhe 227–305 m
Fläche 7,12 km²
Einwohner 370 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 52 Einw./km²
Postleitzahl 57690
INSEE-Code

Kirche St. Katharina

Elvange (deutsch Elwingen, lothringisch Ilwingen) ist eine französische Gemeinde mit 370 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle und zum Kanton Faulquemont.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Elvange liegt an der Deutschen Nied, etwa zwölf Kilometer südwestlich von Saint-Avold auf einer Höhe zwischen 227 und 305 Meter über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 7,12 km².

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf gehört seit 1766 zu Frankreich. Von 1871 bis 1918 gehörte es vorübergehend noch einmal zum Deutschen Reich.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 324 284 254 310 337 371 374