Dalstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dalstein
Wappen von Dalstein
Dalstein (Frankreich)
Dalstein
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle
Kanton Bouzonville
Gemeindeverband Bouzonvillois-Trois Frontières
Koordinaten 49° 18′ N, 6° 25′ OKoordinaten: 49° 18′ N, 6° 25′ O
Höhe 222–337 m
Fläche 3,97 km2
Einwohner 354 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 89 Einw./km2
Postleitzahl 57320
INSEE-Code

Kirche der Gesegneten Jungfrau Maria

Dalstein ist eine französische Gemeinde mit 354 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Dalstein liegt zwischen Thionville und Saarlouis, etwa elf Kilometer westlich von Bouzonville.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 154 174 175 190 188 223 317

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Nähe des Ortes (zwischen Dalstein und Ferange in der Gemeinde Ébersviller) befinden sich Befestigungsanlagen der Maginot-Linie (die Artilleriestellungen von Fort MichelsbergL’ouvrage d’artillerie du Michelsberg).

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof Dalstein-Menskirch lag an der mittlerweile stillgelegten Bahnstrecke Merzig–Bettelainville.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dalstein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien