Ottonville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ottonville
Wappen von Ottonville
Ottonville (Frankreich)
Ottonville
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle
Kanton Boulay-Moselle
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays Boulageois
Koordinaten 49° 13′ N, 6° 31′ OKoordinaten: 49° 13′ N, 6° 31′ O
Höhe 200–308 m
Fläche 15,71 km2
Einwohner 421 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km2
Postleitzahl 57220
INSEE-Code

Kirche Saint-Paul

Ottonville (deutsch Ottendorf) ist eine französische Gemeinde mit 421 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen).

Der Spitzname der Einwohner ist Ottendrower Schalbes und Otendrower Moaken[1].

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Norden der historischen Region Lothringen, etwa zehn Kilometer südlich von Bouzonville.

Zur Gemeinde gehört der Ortsteil Ricrange.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 1128 erstmals als Octonvilla erwähnt. Weitere Namen waren Ottonvilla (1137), Ottendorf (1333) und Ottendorff (1485).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 351 352 332 364 339 384 401

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ottonville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gau un Griis, Muselfränkischer Kalenner 2011