Ardesio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ardesio
Kein Wappen vorhanden.
Ardesio (Italien)
Ardesio
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Bergamo (BG)
Koordinaten: 45° 56′ N, 9° 56′ OKoordinaten: 45° 56′ 0″ N, 9° 56′ 0″ O
Höhe: -1128 m s.l.m.
Fläche: 53,76 km²
Einwohner: 3.518 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 65 Einw./km²
Postleitzahl: 24020
Vorwahl: 0346
ISTAT-Nummer: 016012
Volksbezeichnung: Ardesiani
Schutzpatron: San Giorgio (23. April)
Website: Ardesio

Ardesio ist eine Gemeinde mit 3518 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Bergamo in der italienischen Region Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde umfasst die Fraktionen Albareti, Ave, Babes, Bani, Botto Alto, Cacciamali, Carpignolo Ponte Seghe, Cerete, Ludrigno, More Marinoni, Piazzolo, Rizzolo, Valcanale, Valle, Valzella, und Zanetti. Die Nachbargemeinden Ardesios sind Branzi, Gromo, Oltre il Colle, Oltressenda Alta, Parre, Premolo, Roncobello, Valgoglio und Villa d’Ogna.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Am letzten Sonntag des Januars gibt es in Ardesio eine Ziegen- und Esel-Ausstellung. Bei dieser Ausstellung werden alle Ziegen- bzw. Esel-Arten vorgestellt. Am Ende der Veranstaltung wird die schönste Ziege gekürt.
  • „La scasada dol zenerù“ steht für die Verabschiedung der kalten Jahreszeit. In der Stadthalle wird eine Puppe, die den Winter darstellt, verbrannt.
  • Am 23. Juni wird der Jahrestag der Marien-Erscheinung gefeiert. Zwei Mädchen sollen im Ort im Jahre 1607 die Jungfrau Maria gesehen haben. Während des Tages gibt es eine Prozession durch den Ort mit einer Marien-Statue.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 507.
  • Lombardia – Touring club italiano, Touring Editore (1999), ISBN 88-365-1325-5, Ardesio Online

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ardesio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.