Carona (Lombardei)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Carona
Kein Wappen vorhanden.
Carona (Italien)
Carona
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Bergamo (BG)
Lokale Bezeichnung Caruna
Koordinaten 46° 1′ N, 9° 47′ OKoordinaten: 46° 1′ 20″ N, 9° 47′ 2″ O
Höhe 1110 m s.l.m.
Fläche 44,02 km²
Einwohner 313 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km²
Postleitzahl 24010
Vorwahl 0345
ISTAT-Nummer 016056
Volksbezeichnung Caronelli
Schutzpatron San Giovanni Battista
Website nicht vorhanden

Carona ist eine Gemeinde in der Provinz Bergamo in der italienischen Region Lombardei mit 313 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carona

Carona liegt im oberen Brembanatal 53 km nördlich der Provinzhauptstadt Bergamo und 80 km nordöstlich der Metropole Mailand. Sie gehört der Comunità Montana Valle Brembana wie auch dem Parco delle Orobie Bergamasche an. Ortsteile sind Porta, Fiumenero und Pagliari.

Die Nachbargemeinden sind Branzi, Caiolo (SO), Foppolo, Gandellino, Piateda (SO), Valbondione, Valgoglio und Valleve.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Kirche San Gottardo (Schutzpatron vor Erdrutschen und Lawinen). Trotz anhaltenden Bevölkerungsrückgangs wurden die Kirche und etwa die Hälfte aller Häuser des Ortes vor Kurzem renoviert.
  • Die Pfarrkirche San Giovanni Battista entstand im 15. Jahrhundert. Im Inneren gibt es drei Altäre mit Stuck und Fresken von hohem Wert, erstellt von lokalen Künstlern.
  • Die Kirche San Giovanni Decollato, die im Jahre 1450 geweiht wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Carona (Lombardei) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.