Calusco d’Adda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Calusco d’Adda
Calusco d’Adda (Italien)
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Bergamo (BG)
Koordinaten 45° 41′ N, 9° 29′ OKoordinaten: 45° 41′ 0″ N, 9° 29′ 0″ O
Höhe 273 m s.l.m.
Fläche 8 km²
Einwohner 8.310 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 24033
Vorwahl 035
ISTAT-Nummer 016046
Bezeichnung der Bewohner Caluschesi
Schutzpatron San Fedele
Website www.comune.caluscodadda.bg.it

Calusco d’Adda ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 8310 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019)in der Provinz Bergamo, Region Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Calusco d’Adda liegt 14 km westlich der Provinzhauptstadt Bergamo und 35 km nordöstlich der Metropole Mailand.

Die Nachbargemeinden sind Carvico, Medolago, Paderno d’Adda (LC), Robbiate (LC), Solza, Terno d’Isola und Villa d’Adda.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die alte Pfarrkirche San Fedele wurde zwischen dem 11. und dem 17. Jahrhundert immer wieder erweitert. Zwar ist sie heute ein weltliches Gebäude, jedoch enthält sie noch zahlreiche Fresken, u. a. vom italienischen Maler Antonio Cifrondi.

Die neue Pfarrkirche wurde im 19. Jahrhundert errichtet und enthält u. a. Werke, die sich zuvor in der alten Pfarrkirche befanden.

Des Weiteren gibt es in der Gemeinde im Ortsteil Vanzone die Kirche Santa Maria Bambina aus dem 13. Jahrhundert. Im Inneren befinden sich Werke von großem Wert.

Die Kirche Santa Maria Assunta, im Ortsteil Baccanello, wurde im 16. Jahrhundert erbaut und war der Standort eines Mönchsklosters. Sie ist mit zahlreichen Werken geschmückt, darunter die Gemälde von Francesco Zucchi.

Die Ponte San Michele besteht komplett aus Eisen. Sie befindet sich 85 Meter über dem Fluss Adda und dient dem Schienen- und dem Straßenverkehr.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Calusco d’Adda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.