Filago (Lombardei)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filago
Kein Wappen vorhanden.
Filago (Italien)
Filago
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Bergamo (BG)
Koordinaten 45° 38′ N, 9° 33′ OKoordinaten: 45° 38′ 0″ N, 9° 33′ 0″ O
Höhe 190 m s.l.m.
Fläche 5 km²
Einwohner 3.182 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 636 Einw./km²
Postleitzahl 24040
Vorwahl 035
ISTAT-Nummer 016098
Volksbezeichnung Filaghesi
Schutzpatron Santa Maria Assunta u. San Rocco

Filago ist eine italienische Gemeinde in der Provinz Bergamo in der Region Lombardei mit 3182 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filago liegt zwölf km südwestlich der Provinzhauptstadt Bergamo und 35 km nordöstlich der Metropole Mailand.

Die Nachbargemeinden sind Bonate Sotto, Bottanuco, Brembate, Capriate San Gervasio, Dalmine, Madone, Osio Sopra und Osio Sotto.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Pfarrkirche von Filago ist Santa Maria Assunta und San Rocco geweiht und stammt aus dem 16. Jahrhundert.
  • Die Kirche der Madonna aus Lourdes aus dem 16. Jahrhundert.
  • Die Überreste der antiken Ponte Corvo.
  • Das Castello di Marne wurde im 15. Jahrhundert zerstört, jedoch wurde die Burg einige Jahre später von der Familie Avogradi neu errichtet.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bayer unterhält einen Standort in Filago, der nach eigenen Angaben als erster italienischer Chemiepark eine Zertifizierung nach EMAS II erhielt. Es werden Ernteschutzmittel und Kunststoffe hergestellt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Filago – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.