Chiuduno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chiuduno
Kein Wappen vorhanden.
Chiuduno (Italien)
Chiuduno
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Bergamo (BG)
Lokale Bezeichnung Ciüdü
Koordinaten 45° 39′ N, 9° 51′ OKoordinaten: 45° 39′ 0″ N, 9° 51′ 0″ O
Höhe 218 m s.l.m.
Fläche 6 km²
Einwohner 5.998 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 1.000 Einw./km²
Postleitzahl 24060
Vorwahl 035
ISTAT-Nummer 016073
Volksbezeichnung Chiudunesi
Schutzpatron San Lucio, Santa Maria Assunta
Website Chiuduno

Chiuduno ist eine Gemeinde in der Provinz Bergamo in der italienischen Region Lombardei mit 5998 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chiuduno befindet sich 15 km südöstlich der Provinzhauptstadt Bergamo und 60 km nordöstlich der Metropole Mailand.

Die Nachbargemeinden sind Bolgare, Carobbio degli Angeli, Grumello del Monte und Telgate.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung war in ihrer Gründungszeit gallischen Ursprungs. Später nutzten die Römer den Ort als Posten auf der wichtigen Handelsroute zwischen Bergamo und Brescia und gaben ihm den Namen Claudunum. Erstmals wurde die Gemeinde als solche im Jahr 795 in einem offiziellen Dokument genannt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Schloss aus dem 9. Jahrhundert, von dem nur noch einige Mauern und Überreste geblieben sind.
  • Die Festung in der Nähe von Carobbio degli Angeli aus dem 17. Jahrhundert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chiuduno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.