Lurano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lurano
Lurano (Italien)
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Bergamo (BG)
Lokale Bezeichnung Lörà
Koordinaten 45° 34′ N, 9° 38′ OKoordinaten: 45° 34′ 0″ N, 9° 38′ 0″ O
Höhe 147 m s.l.m.
Fläche 3 km²
Einwohner 2.863 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 24050
Vorwahl 035
ISTAT-Nummer 016129
Bezeichnung der Bewohner Luranesi
Schutzpatron San Lino Papa Martire
Website comune.lurano.bg.it

Lurano ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 2863 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Provinz Bergamo, Region Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lurano liegt 15 km südlich der Provinzhauptstadt Bergamo und 40 km nordöstlich der Metropole Mailand. Die Nachbargemeinden sind Arcene, Brignano Gera d’Adda, Castel Rozzone, Pognano und Spirano.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Castello dei Secco-Suardo
  • Die alte Pfarrkirche San Lino aus dem 16. Jahrhundert, die im Barock-Stil erbaut und mehrfach restauriert wurde. Heute dient sie als Gemeinde-Auditorium.
  • Die neue Pfarrkirche San Lino stammt aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts (1960).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lurano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.