Villongo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villongo
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Villongo (Italien)
Villongo
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Bergamo (BG)
Koordinaten 45° 40′ N, 9° 56′ OKoordinaten: 45° 40′ 0″ N, 9° 56′ 0″ O
Höhe 233 m s.l.m.
Fläche 5,93 km²
Einwohner 8.052 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 1.358 Einw./km²
Postleitzahl 24060
Vorwahl 035
ISTAT-Nummer 016242
Volksbezeichnung villonghesi
Schutzpatron Sant'Anna, Sant'Alessandro
Website http://www.comune.villongo.bg.it/

Villongo ist eine Gemeinde der Provinz Bergamo in der italienischen Region Lombardei mit 8052 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016). Sie liegt im Valcalepio 60 km nordöstlich von Mailand und 20 km östlich von Bergamo.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort besteht aus den Fraktionen San Filastro und Sant'Alessandro, die 1927 zur Gemeinde Villongo vereint wurden. Die Gemeinde gehört zur Comunità montana Monte Bronzone e del Basso Sebino.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaften Villongo San Filastro und Villongo Sant'Alessandro waren schon im Mittelalter bewohnt, was Ausgrabungen im 19. Jahrhundert nachweisen. Beide Ortschaften vereinigten sich 1927 und bildeten die heute bestehende Gemeinde Villongo.

Sant'Alessandro ad Agros, 12. Jahrhundert

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]