Bianzano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bianzano
Wappen
Bianzano (Italien)
Bianzano
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Bergamo (BG)
Lokale Bezeichnung Biensà
Koordinaten 45° 46′ N, 9° 55′ OKoordinaten: 45° 46′ 26″ N, 9° 55′ 10″ O
Höhe 614 m s.l.m.
Fläche 6,63 km²
Einwohner 590 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 24060
Vorwahl 035
ISTAT-Nummer 016026
Volksbezeichnung Bianzanesi
Schutzpatron San Rocco (16. August)
Website www.comune.bianzano.bg.it

Bianzano ist eine italienische Gemeinde (comune) in der Provinz Bergamo in der Region Lombardei mit 590 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nachbargemeinden sind Casazza, Cene, Gaverina Terme, Leffe, Peia, Ranzanico und Spinone al Lago.

Burg Suardi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obwohl es keine genauen Daten über die Entstehungszeit der Burg geht, lassen sich in der Burg Inschriften aus dem Jahre 1233 finden. Ein 25 Meter großer Turm ist das größte Gebäude der Burg. Die Burg hat nie als Adelssitz gedient, sondern dazu, die Einkünfte der Bauern sicher aufzubewahren und um Handel zu treiben. Auch die Hauptstraße zu den umliegenden Orten wurde so gesichert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 518.
  • Lombardia – Touring club italiano, Touring Editore (1999), ISBN 88-365-1325-5, Bianzano Online

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bianzano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.