Endine Gaiano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Endine Gaiano
Kein Wappen vorhanden.
Endine Gaiano (Italien)
Endine Gaiano
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Bergamo (BG)
Lokale Bezeichnung Énden Gaià
Koordinaten 45° 47′ N, 9° 58′ OKoordinaten: 45° 47′ 0″ N, 9° 58′ 0″ O
Höhe 400 m s.l.m.
Fläche 20,88 km²
Einwohner 3.460 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 166 Einw./km²
Postleitzahl 24060
Vorwahl 035
ISTAT-Nummer 016093
Volksbezeichnung Endinesi
Schutzpatron San Giorgio
Website Endine Gaiano

Endine Gaiano ist eine Gemeinde in der Provinz Bergamo in der italienischen Region Lombardei mit 3460 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endine Gaiano liegt 35 km nordöstlich der Provinzhauptstadt Bergamo am Ufer des Lago di Endine, und 85 km nordöstlich der Metropole Mailand.

Die Nachbargemeinden sind Fonteno, Gandino, Monasterolo del Castello, Ranzanico, Solto Collina und Sovere.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Pfarrkirche San Giorgio, die erstmals 1260 in offiziellen Dokumenten erwähnt wurde. Ein Jahrhundert später wurden erstmals umfangreiche Umbauarbeiten vorgenommen.
  • Die Kirche San Remigio aus dem 15. Jahrhundert. Diese wurde vor allem während der großen Pest im Jahre 1630 erwähnt.
  • Die Kirche San Michele, die der Tradition nach Reliquien eben jenes San Michele enthalten soll, die alte Pfarrkirche der Dreifaltigkeit, so wie die Pfarrkirche San Giovanni

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Endine Gaiano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.