Ranzanico

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ranzanico
Kein Wappen vorhanden.
Ranzanico (Italien)
Ranzanico
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Bergamo (BG)
Lokale Bezeichnung Ransaních
Koordinaten 45° 47′ N, 9° 56′ OKoordinaten: 45° 47′ 0″ N, 9° 56′ 0″ O
Höhe 519 m s.l.m.
Fläche 7 km²
Einwohner 1.230 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 176 Einw./km²
Postleitzahl 24060
Vorwahl 035
ISTAT-Nummer 016179
Volksbezeichnung Ranzanicesi
Schutzpatron Santa Maria Assunta
Website Ranzanico
Panorama

Ranzanico ist eine italienische Stadt mit 1230 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der Provinz Bergamo in der Lombardei.

Lage und Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ranzanico liegt etwa 33 km östlich von Bergamo am linken Ufer des Lago di Endine. Die Nachbargemeinden sind Bianzano, Endine Gaiano, Gandino, Monasterolo del Castello, Peia und Spinone al Lago.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde urkundlich im Jahre 830 das erste Mal erwähnt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche wurde 1476 erbaut und im 18. Jahrhundert renoviert. Sie der Santa Maria Assunta geweiht. Im Inneren befinden sich Gemälde der Maler Palma il Giovane, Enea Salmeggia, Antonio Cifrondi und Vincenzo Angelo Orelli.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ranzanico – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien