Autocar Construction Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Autocar Construction Company Ltd.
Rechtsform Limited Company
Gründung 1902
Auflösung 1903
Sitz Manchester, Vereinigtes Königreich
Branche Automobilhersteller

Autocar Construction Company Ltd. war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Manchester übernahm 1902 von Accles-Turrell Autocars die Produktionsrechte und begann mit der Fertigung von Automobilen. Die Markennamen lauteten Autocar[1] und Hermes[1][2]. 1903 endete die Produktion. Es bestand keine Verbindung zur amerikanischen Autocar Company.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Markenname Hermes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 10/15 HP entsprach dem gleichnamigen Modell von Accles-Turrell. Er erschien 1902. Ein Zweizylindermotor war unter den vorderen Sitzen montiert. Die Tonneaukarosserie bot Platz für vier Personen.[2] Laut einer anderen Quelle leistete der Motor 25 PS.[1] Es wird auch ein Modell mit Vierzylindermotor genannt.[3]

Markenname Autocar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter diesem Markennamen wurde nur ein Modell vermarktet. Der Motor leistete 20 PS.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b c Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Grace’s Guide - Automobilausstellung (englisch, abgerufen am 24. Februar 2014)